Katrin Schmidberger

| Abgeordnete Berlin
Katrin Schmidberger
© Katrin Schmidberger
Frage stellen
Jahrgang
1982
Wohnort
Berlin-Kreuzberg
Berufliche Qualifikation
Studium der Sozialwissenschaften
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus (Seit 2011)
Wahlkreis

Wahlkreis : Friedrichshain-Kreuzberg WK 1

Wahlkreisergebnis: 44,0 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste, Platz 17
Parlament
Berlin

Die politischen Ziele von Katrin Schmidberger

Faire Mieten, bezahlbarer Wohnraum und eine soziale Stadtentwicklung - das sind die Schwerpunkte meines politischen Engagements. Wir brauchen dringend eine neue Wohnungs- und Mietenpolitik in Berlin, die die Mieterinnen und Mieter wieder in den Mittelpunkt stellt und der sozialen Spaltung der Stadt entgegenwirkt.

Mein besonderer Einsatz gilt dabei den Menschen mit niedrigem Einkommen und deren Recht, auch in Zukunft weiterhin in ihrem angestammten Wohnumfeld leben zu können. Neben preiswertem Neubau, der auch soziale Infrastruktur mitplant, ist vor allem ein wirkungsvoller Bestandsschutz im Sinne der Mieterinnen und Mieter wichtig. Hier ist der konsequente Einsatz aller mietenpolitischen Instrumente nötig, um die zunehmende Immobilienspekulation einzudämmen. Gemeinsam mit wohnungs- und stadtpolitischen Initiativen kämpfe ich deshalb für den Erhalt der rund 122.000 Berliner Sozialwohnungen. Ebenso wichtig ist mir die Prävention von Wohnraumverlust und das Engagement gegen Armut und Wohnungslosigkeit.

Ich setzt ich mich für eine neue Liegenschaftspolitik und einen nachhaltigen Umgang mit öffentlichen Grundstücken ein, die auch kleine gemeinwohlorientierte Träger und Genossenschaften berücksichtigt. Wichtig ist mir, dass der Ausverkauf und die Privatisierung der Stadt durch Bund und Senat gestoppt wird. Aber auch Gewerbemieten müssen endlich begrenzt werden, damit die kleinteilige Gewerbestruktur und Kultur und Kitas in den Kiezen bleiben können.

Mehr zu meinem politischen Engagement und Einsatz ist auf meiner Webseite zu finden: http://www.katrin-schmidberger.de/

Über Katrin Schmidberger

Geboren und aufgewachsen bin ich in Neumarkt und lebe seit 2002 in Berlin. Seit 2011 bin ich Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses sowie wohn- und mietenpolitische Sprecherin der Grünen Fraktion. Bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus gewann ich als Direktkandidatin der Wahlkreis 1 in Kreuzberg (vom Gleisdreieck bis zum Kottbusser Damm, vom Viktoriapark bis zum Prinzenbad). Dieser Wahlkreis ist einzigartig, vielfältig und sehr lebendig. Als überzeugte Kreuzbergerin kämpfe ich für eine faire, sozial gerechte Welt.

Mehr zu mir:

> Seit 2017 Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen

> Seit 2017 Sprecherin für Wohnen und Mieten sowie Sprecherin für Tourismus

> Bis 2016 Mitglied im Ausschuss für Bauen, Wohnen und Verkehr sowie im Ausschuss für Gesundheit und Soziales

> Bis 2016 Sprecherin für Mieten und soziale Stadt sowie Sprecherin für Clubkultur der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Berlin

> Mitglied des Fachbeirats Soziales und Gleichstellung der Arbeiterwohlfahrt Berlin

> Mitglied im Netzwerk „Mieten und alternative Wohnungspolitik“

> Mitglied des Runden Tisches „Neue Liegenschaftspolitik“

> Von 2003 bis 2011 Mitarbeiterin bei Hans-Christian Ströbele

> 2006-2010 und 2011: Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss (GA) der Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg

> 2002 bis 2004 Vertreterin der Grünen Jugend im attac-Rat

> 2002 bis 2004 Politische Geschäftsführerin Grüne Jugend Bundesverband

Alle Fragen in der Übersicht

(...) (auch die Kreuzberger). Mein Vertrauen in die Politik, insbesondere in die grüne Partei, ist erschüttert. Für all das habe ich nicht 30 Jahre lang diese Partei gewählt! (...)

Von: Wüetra Fpuhygm

Antwort von Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Ist Ihnen die zunehmende Verwahrlosung der U-Bahnhöfe, mit der man auf dem Weg zur Arbeit konfrontiert wird, bekannt ? (...)

Von: Zbavxn Süeaxenam-Xyhtr

Antwort von Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

(...) Wir arbeiten sehr intensiv an dem Thema Wohnungslosigkeit und Obdachlosigkeit und wissen, dass es eine der größten Herausforderungen für unsere Stadt ist. (...)

(...) Wieso wird Cokain, dann nicht als Psychopharmaka angendet? (...)

Von: Unaf Reyrazrlre

Antwort von Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

(...) Vor diesem Hintergrund und auch generell möchte ich mir nicht anmaßen, mit der Beantwortung dieser Frage ein medizinisches oder pharmazeutisches Urteil zu fällen. Angesprochen werden aber auch die Zwangsbehandlungen, die ich äußerst kritisch sehe. Hier empfehle ich beim Zweifel an einer nicht rechtmäßigen Behandlung sich unbedingt an die Beschwerde- und Informationsstelle zu wenden und weitere Schritte zu erörtern. (...)

(...) Wer ist für eine etwaige Unterbringung gegen die gesetzlichen Bestimmungen politisch verantwortlich? Wäre eine Unterbringung eine Straftat, wenn die Vorrausetzungen nicht gegeben sind?

Von: Unaf Reyrazrlre

Antwort von Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

(...) Laut § 18 PsychKG sind gesicherte Freiflächen in angemessener Größe vorzuhalten und zur Freizeitgestaltung zur Verfügung zu stellen. Die Fachaufsicht liegt bei den für Gesundheit zuständigen Bezirksämtern, in denen die Einrichtung liegt. Darüber hinaus sind mit der Novelle des PsychKG Besuchskommissionen eingerichtet worden, die überprüfen, ob die Einrichtungen die Vorschriften des Gesetzes einhalten. (...)

(...) Welche Maßnahmen planen Senat und Bezirke damit die Interessen der BürgerInnen bei der Erstellung des Tourismuskonzepts bis März 2018 angemessen und rechtzeitig berücksichtigt werden können? (...)

Von: Whyvhf Evpugre

Antwort von Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

(...) Dies befindet sich aber noch in der Planung. Daneben ist mir besonders die Einrichtung eines Bürger*innenbeirats für eine kontinuierliche Beteiligung der Bevölkerung wichtig. Solch ein Gremium soll zukünftig eine wesentliche Rolle spielen, wenn es um den Umgang mit dem Thema Tourismus in Berlin geht. (...)

(...)

Von: Hefhyn Znuaxr

Antwort von Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

(...)

Sehr geehrte Frau Schmidberger,

viele ehrenamtlich engagierte MitbürgerInnen beschäftigen sich konkret und intensiv mit dem Versuch einer...

Von: Whyvhf Evpugre

Antwort von Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

(...)

# Wirtschaft 24Juni2017

Sehr geehrte Frau Schmidberger,

bis März 2018 soll die Berliner Tourismus Marketing GmbH visit.Berlin ein Konzept "Stadtverträglicher...

Von: Xnebyn Ibtry

Antwort von Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

(...)

%
7 von insgesamt
8 Fragen beantwortet
45 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.