Porträt von Katrin Göring-Eckardt, lächelnd, in rotem Kleid, mit schmaler brauner Halskette
Katrin Göring-Eckardt
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Xynhf Eborarx an Katrin Göring-Eckardt bezüglich Inneres und Justiz

# Inneres und Justiz 22. Dez. 2019 - 14:28

Liebes Team Göring-Eckardt,

auf die Frage von Herrn Schmidt vom 09.12.2019 antworten Sie: " Das Bundeslagebild Organisierte Kriminalität hält fest, dass die größte Gruppe der Tatverdächtigen Deutsche sind. Italienisch und russisch dominierte Gruppen sowie sogenannte Rocker spielen ebenfalls eine sehr große Rolle."

Es findet in Ihrer Antwort keine Verlinkung statt, wie Sie es sonst bei fast jeder Antwort tun. Das hole ich hier gerne für Sie nach.

https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteU...

Wer sich nun das Lagebild ansieht, sieht das 31,2 % der Tatverdächtigen Deutsche sind (ein möglicher Migrationshintergrund ist hierbei nicht berücksichtigt).

Zur Zeit haben Deutsche ohne Migrationshintergrund einen Anteil an der Bevölkerung von 74,5 %
www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschla...

Nun meine Fragen: 1. Wieso haben Sie Ihre Angaben nicht durch einen Link wie sonst untermauert?
2. Geben Sie mir Recht, wenn ich sage, dass Deutsche in der organisierten Kriminalität weit unterrepräsentiert sind wenn man es zu ihrem Anteil an der Bevölkerung betrachtet?
3. Wieso haben Sie nicht gesondert auf sogenannte "Zuwanderer" hingewiesen, deren Anteil der Tatverdächtigen bei 7,2 % liegt und somit ca. 3 mal so hoch wie deren Anteil an der Bevölkerung?

Viele Grüße

Xynhf Eborarx

Von: Xynhf Eborarx

Antwort von Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE)

Sehr geehrter Herr Robeneck,

vielen Dank für Ihre Anmerkungen und ihren Verweis auf das Lagebild OK des BKA.

Anders als von Ihnen beobachtet verlinken wir nicht bei "fast jeder Antwort", sondern in der Regel nur auf eigene Vorhaben und Initiativen der grünen Bundestagsfraktion auf der Webseite (http://www.gruene-bundestag.de/themen) oder auf aktuelle Fakten und Zahlen aus Artikeln in Tageszeitungen, die mitunter nicht ganz einfach im Netz zu finden sind. Die Lageberichte des BKA lassen sich indes recht einfach finden, aber vielen Dank, dass Sie den Link für andere Leser*innen nachgereicht haben.

Die Frage, auf die Sie Bezug nehmen, beschäftigte sich mit Clankriminalität. Entsprechend verwiesen wir auf das Bundeslagebild Organisierte Kriminalität, um Clankriminalität in den Gesamtkontext von Organisierter Kriminalität einzuordnen. Der Hinweis auf die Staatsangehörigkeit der Tatverdächtigen erfolgte mit dem Ziel die Relevanz von Clankriminalität neben anderen Formen von Organisierter Kriminalität wie z.B. Rockern in ein Verhältnis zu setzen. Der Lagebericht vermittelt deutlich, dass ein Drittel der Tatverdächtigen im Bereich OK deutsche Staatsbürger sind, zwei Drittel sind nichtdeutsche Tatverdächtige. Letzteres schließt Menschen ein, die keinen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland haben. Im Bereich der Organisierten Kriminalität, bei der 78,1 Prozent der Taten international begangen werden, ist dieser Befund aber nicht übermäßig überraschend. Die Frage konkret nach Zuwanderern war in diesem Zusammenhang nicht gestellt.

Mit freundlichen Grüßen
Büro Göring-Eckardt

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.