Portrait von Katja Mast
Katja Mast
SPD
100 %
29 / 29 Fragen beantwortet

Frage an Katja Mast von Jens R. bezüglich Sport, Freizeit und Tourismus

Sehr geehrte Frau Mast,
als Betreiber eines Yogastudios, möchte ich von Ihnen wissen, wie Sie zu den aktuell diskutierten Stufenplänen zur Öffnung der Wirtschaft aus dem aktuellen Coronalockdown stehen.
Und ob Sie sich dafür einsetzen, dass uns als Kleinunternehmer und Soloselbständige wieder eine langfristige Perspekive und Planbarkeit ermöglicht wird.

Vielen Dank für Ihre Antwort und viele Grüße

Frage von Jens R. am
Portrait von Katja Mast
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 3 Wochen

Sehr geehrter Herr Repa,

haben Sie besten Dank für ihre Anfrage. Aufgrund der vielen Anfragen komme ich erst jetzt dazu, Ihnen zu antworten.

Ich sage ganz klar: Wir brauchen Perspektiven. In der Bund-Länder-Runde Anfang März wurden Öffnungsschritte beschlossen. Es gab eine verlässliche Perspektive - das war meine Erwartung. Impfen, testen, behutsam öffnen - das schafft Perspektiven bei gleichzeitiger Vorsicht. Die Pandemie ist nicht zu Ende. Momentan steigen die Inzidenzen wieder. Das gilt auch für Modellprojekte wie Tübingen, in denen bei hoher Testfrequenz Handel und Gastronomie geöffnet wurde.

Wir sind mitten in einer Wachstumsphase der Infektionen – Schultore bleiben nach Ostern für den Regelbetrieb geschlossen. Das ist für unsere Kinder fatal. Für mich gilt: Schulen und Kitas zuerst. Wir brauchen erstens eine anspruchsvolle Testung von Kindern und Erwachsenen und zweitens muss die Impfkampagne jetzt endlich richtig Fahrt aufnehmen.

Freundliche Grüße
Katja Mast

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Katja Mast
Katja Mast
SPD