Jahrgang
1962
Wohnort
Gerlingen
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 259: Stuttgart II

Wahlkreisergebnis: 33,5 %

Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Wir müssen intelligente und saubere Lösungen für ältere Fahrzeuge finden.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Unser Grundgesetz garantiert das Recht auf Asyl. Dazu gehört auch, dass abgelehnte Asylbewerber wieder ausreisen oder abgeschoben werden. Eine Begrenzung gehört zu einer gesteuerten Zuwanderung über ein Fachkräftezuwanderungsgesetz.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Karin Maag: Neutral
Tiere sind unsere Mitgeschöpfe. Wir streben einheitliche EU-weite Standards bei der Nutztierhaltung an. Ich unterstütze auch ein neues staatliches Tierwohllabel.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Die Aussage ist zu pauschal. Die Höhe der individuellen Rente ist unter anderem von der Höhe der jeweiligen Beiträge abhängig. Zudem verlangt der Generationenvertrag eine differenzierte Herangehensweise.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Karin Maag: Neutral
Die Mietpreisbremse hat sich als wirkungslos herausgestellt.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Karin Maag: Neutral
Fortschritt durch Agrarforschung und Innovationen muss möglich bleiben.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Karin Maag: Stimme zu
Das muss von der jeweiligen Sicherheitslage abhängig gemacht werden. Ich werde mich für die Befristung und regelmäßige Überprüfung solcher Gesetze einsetzen.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Karin Maag: Neutral
Wir brauchen einen bezahlbaren, versorgungssicheren Energiemix, um die Energiewende zum Erfolg zu führen. Dazu kann Braunkohle auch in näherer Zukunft noch beitragen.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Karin Maag: Neutral
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Karin Maag: Neutral
Der Export von Rüstungsgütern bedarf stets einer Genehmigung nach Einzelfallprüfung. Im Einzelfall kann es sicherheits- oder bündnispolitische Erwägungen geben, die den Export rechtfertigen können.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Karin Maag: Neutral
Das entscheidet das Auswärtige Amt entsprechend der dortigen Sicherheitslage.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Karin Maag: Lehne ab
In der EU geht es um Kooperation in einer Wertegemeinschaft.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Karin Maag: Stimme zu
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Karin Maag: Neutral
Wir brauchen eine differenzierte Betrachtung. Ärzte können Cannabis z.B. zur Schmerzbehandlung auf Rezept verordnen.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Karin Maag: Stimme zu
Die Unternehmen müssen sich darauf noch einstellen. Durch gesundheitsunterstützende Angebote und Maßnahmen zur Weiterbildung kann längeres Arbeiten gefördert werden.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Karin Maag: Lehne ab
Verhandlungspositionen müssen allerdings intern abgestimmt werden können.
Alle Fragen in der Übersicht
# Familie 12Sep2017

Warum haben Sie gegen die Ehe für alle gestimmt?

Von: Znkvzvyvna Onhzreg

Antwort von Karin Maag
CDU

Sehr geehrter Herr Onhzreg,

herzlichen Dank für Ihre Frage.

Ich darf Ihnen in angehängter Datei...

Als Bahnkunde blicke ich besorgt auf das Projekt Stuttgart 21, dass einen leistungsfähigen Kopfbahnhof durch einen Tunnelbahnhof ersetzt, der...

Von: Genhtbgg Xerhcyvgm

Antwort von Karin Maag
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 9Aug2017

Die Kindertagespflege ist, mit ca. 150.000 Betreuungsplätzen, ein wichtiger Bestandteil der Kinderbetreuung in Deutschland. Fast 45.000...

Von: Pynhqvn Xenhf

Antwort von Karin Maag
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie können wir Sie im Wahlkampf unterstützen ? (...)

Von: Inehwna Unanzvevna

Antwort von Karin Maag
CDU

(...) herzlichen Dank für Ihr super nettes Angebot. Ich freue mich über jede Unterstützung. Sie dürfen sich gerne bei mir im Büro melden, dann können wir Ihnen Näheres zu bevorstehenden Terminen oder Aktionen berichten. (...)

Was gedenken Sie zu tun bzw. im Bundestag anzustoßen, um die dramatische Situation auf dem Wohnungsmarkt entscheidend zu verbessern - zumal sich...

Von: Ubytre Uraqry

Antwort von Karin Maag
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 31Juli2017

(...) Für die terre des hommes Gruppe Stuttgart frage ich Sie: - Wie wollen Sie nach der Bundestagswahl den Export von Rüstungsgütern insb. in Krisengebiete und in Länder außerhalb der NATO begrenzen? (...)

Von: Znegva Tüegyre

Antwort von Karin Maag
CDU

(...) Rüstungsexport ist ein Pfeiler unserer Außenpolitik, beispielsweise zur militärischen Kooperation mit unseren Partner in EU und NATO. Außerdem setzen wir im Rahmen der sogenannten Ertüchtigungsinitiative darauf, ausgewählte Partner dabei zu unterstützen, selbst in ihren Regionen für Stabilität zu Sorgen. (...)

Ich wäre für eine Volksabstimmung nach dem Vorbild der Schweiz. Wie sehen Sie das? (...)

Von: Zbavxn Ervpuyr

Antwort von Karin Maag
CDU

(...) Ich sehe die Einführung bundesweiter Volksabstimmungen nach dem Vorbild der Schweiz sehr kritisch. (...) Zudem würde durch Einführung solcher Volksabstimmungen die Entscheidungsfähigkeit der Staatsorgane nicht unwesentlich geschwächt. (...) Im Allgemeinen sind Volksabstimmungen mit Ja-Nein-Alternative nicht geeignet um sachgerechte Lösungen zu finden. (...)

# Internationales 30Juli2017

(...) Setzen Sie sich im Falle Ihrer Wahl - angesichts der besonders hohen Opferzahlen durch Kleinwaffen - für ein vollständiges Exportverbot von Kleinwaffen und der zugehörigen Munition aus Deutschland ein? (...)

Von: Puevfgvar Onvfpu

Antwort von Karin Maag
CDU

(...) Deutschland verfügt bereits über eines der strengsten Systeme zur Kontrolle des Rüstungsexports weltweit. Unsere Rüstungsexportpolitik ist verantwortungsvoll, sicherheitspolitisch begründet und geleitet von Einzelfallprüfungen. (...)

Wie stellen Sie sich anhand der problematischen Sicherheitssituation (Terrorgefahr) die Freiheitsrechte sicher, die ja ein fundamentaler Teil...

Von: Fgrcura Oüuyre

Antwort von Karin Maag
CDU

(...)

%
6 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Barmenia Krankenversicherungen a.G. Wuppertal Mitglied des Beirates Themen: Gesundheit, Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 2017 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus Stuttgart Mitglied des Kuratoriums Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK) Aachen Mitglied des Beirates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend, Gesundheit 24.10.2017–19.03.2019
Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen e.V. (GRPG) München Beisitzerin des Vorstandes Themen: Gesundheit, Recht seit 24.10.2017
Oesophagus-Stiftung für Kinder mit Speiseröhrenfehlbildung Stuttgart Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend, Gesundheit seit 24.10.2017
Stuttgarter Haus- und Grundbesitzerverein e.V. Stuttgart Mitglied des Beirates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 2017 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Stiftung „Humanitäre Hilfe für durch Blutprodukte HIV-infizierte Personen“ Bonn Vorsitzende des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Gesundheit, Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Bundeszentrale für politische Bildung Bonn Stellv. Mitglied des Kuratoriums Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Adriane Beck & Partner GmbH Hamburg Vortrag - Themen: Gesundheit, Wirtschaft 2018 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Beratung Hamburg DaVita Medical Group Deutschland AG Themen: Gesundheit 2019 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Barmenia Krankenversicherungen a.G. Wuppertal Mitglied des Beirates Themen: Gesundheit, Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 2018 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Stuttgarter Haus- und Grundbesitzerverein e.V. Stuttgart Mitglied des Beirates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 2018 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.