Portrait von Johannes Vogel
Johannes Vogel
FDP
74 %
14 / 19 Fragen beantwortet

Sehr geehrter Herr Vogel, in der Presse laß ich, das Sie einen Kernkraft-Gipfel fordern. Können Sie das bitte erklären?

Wenn ich es richtig verstanden habe, lehnen die Betreiber der restlichen drei Kernkraftwerke die Weiterbetrieb ab, da ihre Brennstoff-, Personal-und Wartungsplanung auf den 31.12.2022 ausgerichtet sind, eine Laufzeitverlängerung aus dem Stand folglich nicht möglich sei. Damit ist mir Ihre Forderung nach einem Kernkraftgipfel nicht nachvollziehbar. Anstatt sich mit einem schnellen Ausbau alternativer, m.M.n vorrangig dezentraler, Energieversorgung zu befassen, wird von der FDP eine Scheindebatte geführt, die zu keiner Lösung der anstehenden Probleme beiträgt.

Frage von Harald M. am
Portrait von Johannes Vogel
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 23 Stunden

Sehr geehrter Herr M.,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage.

Für uns Freie Demokraten ist klar, dass in der aktuellen Situation jede Möglichkeit geprüft werden muss, die dabei helfen kann eine von Russland unabhängige Energieversorgung zu gewährleisten. Genaueres dazu können Sie gerne noch einmal in diesem Interview nachlesen: https://www.rnd.de/politik/johannes-vogel-zur-atomkraft-fdp-politiker-fordert-brennstab-inventur-JSS2QAVXERGU7AYYTPGBFI43IU.html

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Vogel

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Johannes Vogel
Johannes Vogel
FDP