Portrait von Jörg Denninghoff
Jörg Denninghoff
SPD
33 %
/ 3 Fragen beantwortet

Wie kam es dazu, dass bei den Wahlen zum Landrat diesen Jahres, Sie der alleinige Kandidat für diesen Posten waren ?

Hallo Herr Denninghoff,
zuerst meinen Glückwunsch zur Wahl zum Landrat im Rhein-Lahn-Kreis.
Was mich aber bei dieser Wahl verwundert hat, war, dass nur Sie für diesen Posten kandidiert haben.
Woran lag dies ?
Hatte sich bei den anderen Parteien kein Kandidat gefunden, gab oder gibt es gesetzliche Gründe, oder, lag es an der Coronapandemie oder an was auch immer?
Auch bei der gleichzeitig stattgefundenen Wahl zum Verbandsgemeindebürgermeister in Nastätten gab es nur einen Kandidaten, den Amtsinhaber !
Da es bei beiden Wahlen nur je ein Kandidat gab, bin auch ich diesmal nicht zur Wahl gegangen (Wähle sonst immer, egal auf welcher Ebene).
Warum soll ich zur Wahl gehen, wenn ich nicht zwischen wenigstens zwei, besser noch mehr, Kandidaten meine Entscheidung treffen muß ?
Wie hoch war eigentlich die Wahlbeteiligung bei diesen Wahlen?
Mit freundlichen Grüßen
U. C.

Frage von Uwe C. am
Portrait von Jörg Denninghoff
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 13 Stunden 3 Minuten

Sehr geehrter Herr C.,

herzlichen Dank für Ihre Glückwünsche.

Ihre Frage beantworte ich gerne: Es gab zwei Kandidaten für das Amt des Landrates, beide Kandidaten haben mit Plakaten und Großwandplakaten für sich geworben (auch in Holzhausen hingen viele Plakate und am Kreisel an der Bäderstraße standen unsere „Wesselmänner“), außerdem fanden zahlreiche virtuelle und Vor-Ort-Veranstaltungen statt. Auch eine gemeinsame Podiumsdiskussion im Kolping-Haus Lahnstein, welche von der Rhein-Zeitung gestreamt wurde. Im Mitteilungsblättchen, sowie in der Zeitung, waren zahlreiche Ankündigungen und Presseberichte zu unseren Themen und Zielen.

Es verwundert mich daher sehr, dass Sie nur mich als Kandidaten wahrgenommen haben. Und ich möchte Sie gerne fragen, was sollen Politiker noch mehr unternehmen, damit wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Gehört es nicht auch zur Pflicht eines Wahlberechtigten sich über die Wahlmöglichkeiten zu informieren? Neben den offensichtlichen Angeboten gibt es die Möglichkeit sich über Amtsblätter, Zeitungen, Internet und Social Media zu informieren. Neben dem Wahlergebnis findet man selbstverständlich auch die Wahlbeteiligung in der Berichterstattung oder direkt beim Landeswahlleiter unter https://www.wahlen.rlp.de/de/startseite/

Ich würde mich freuen, wenn Sie künftig wieder von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen – es ist ein hohes Gut, ohne das Demokratie nicht funktioniert!

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Denninghoff

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Jörg Denninghoff
Jörg Denninghoff
SPD