Jan van Aken

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Die LINKE
Jahrgang
1961
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Biologe
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Liste
Landesliste Hamburg, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreis
Hamburg Altona

Über Jan van Aken

Geboren am 1. Mai 1961 in Reinbek.
Bis Anfang 2009 als Gentechnik-Experte bei Greenpeace International; 2004 bis 2006
Biowaffeninspektor bei den Vereinten Nationen; 2003 Gründung der
Forschungsstelle Biowaffen an der Universität Hamburg; 1999
Gründung des Sunshine Project
zur Ächtung biologischer Waffen; 1997 bis 1998 Campaigner bei Greenpeace Deutschland; 1995 bis 1997 Forschung an der
Universität Hamburg zu den Risiken gentechnisch veränderter
Pflanzen; seit 1980 aktiv in den sozialen Bewegungen in Hamburg,
von der Anti-AKW-Bewegung bis zum Widerstand gegen die
Gentechnik.
Seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages, 2009 bis 2011
stellvertretender Vorsitzender der Fraktion Die Linke.
 

# Soziales 13Sep2013

Sehr geehrter Herr van Aken,

zuerst einmal vielen Dank, dass die Linke in den letzten Jahren sich (meiner Meinung nach) wieder zu einer...

Von: Simon Kiefer

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 13Sep2013

Hallo Herr van Aken,

In einem Interview mit der Zeitschrift Welttrends sagen Sie, ihr Verhältnis zur Bundeswehr sei "extrem entspannt"....

Von: Fabian Gand

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Frauen 25Jul2013

Sehr geehrter Herr van Aken,

im Wahlprogramm ihrer Partei stehen viele Dinge, die Deutschland wirklich braucht... Löhne erhöhen, Renten...

Von: Celine Klotz

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr van Aken,

der DLF meldete am 05.07.13 in den Nachrichten, dass der spanische Ministerpräsident eine Entschuldigung...

Von: Ottmar Müller

Antwort von Jan van Aken (LINKE)

(...) Zu Ihrer Frage nach der Immunität: Staatsoberhäupter und Regierungschefs ausländischer Staaten sind von der Gerichtsbarkeit eines anderen Staates befreit. Bei der Frage des Überflugsrecht dürfte die Immunität aber nicht betroffen sein. (...)

Sehr geehrter Herr van Aken,

der DLF meldete am 05.07.13 in den Nachrichten, dass der spanische Ministerpräsident eine Entschuldigung...

Von: Ottmar Müller

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr van Aken,

können Sie mir erklären warum Sie, und fast ihre ganze Fraktion, sich bei der Abstimmung zur...

Von: Paul Schroeder

Antwort von Jan van Aken (LINKE)

(...) „Verwerflichkeit“ vollkommen ungeeignet, um die gewünschte Transparenz bei der Abgrenzung von erlaubtem und unerlaubtem Verhalten herzustellen. Danach wäre es auch zukünftig möglich, dass Lobbyverbände im Rahmen von Werbeveranstaltungen Politiker_innen in großem Umfang bewirten, obwohl auch hier die Gefahr und der Anschein der Käuflichkeit erzeugt wird. (...)

# Internationales 27Jun2013

Sehr geehrter Herr van Aken,

der ehemalige französische Außenminister Roland Dumas gab zum Thema Syrien ein Interview, welches hier in...

Von: Markus Söderling

Antwort von Jan van Aken (LINKE)

Sehr geehrter Herr Söderling,

danke für Ihre Frage, allerdings bewerte ich diese Aussagen bewerte nicht. Unabhängig davon, ob Herr Dumas als ehemaliger französischer Außenminister noch gute persönliche Kontakte zu Vertretern offizieller Stellen in Großbritannien und Israel hat oder nicht...

# Internationales 27Jun2013

Sehr geehrter Herr van Aken,

der ehemalige französische Außenminister Roland Dumas gab zum Thema Syrien ein Interview, welches hier in...

Von: Markus Söderling

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 16Jun2013

Sehr geehrter Herr van Aken,

Ende April war vor allem in Onlinemedien zu lesen, dass die Deutsche Bank in ihrer Bilanz ein Derivatevolumen...

Von: Daniela Holm

Antwort von Jan van Aken (LINKE)

(...) Erst und eben wegen der gesamtgesellschaftlichen Haftung für ihre Zocker-Banken stehen heute ganze Gesellschaften innerhalb der Eurozone am Rande das Abgrunds - während an den Finanzmärkten wieder enorme Gewinne eingefahren werden. (...) Wir als LINKE finden aber die Bindung der Politik an die Finanzmafia grundfalsch. (...)

# Soziales 22Apr2013

hallo und moin

wie stehen sie zur freistellung ihrer stadt bzw stadteilmitarbeiterin im jobcenter frau inge hannemann?

Von: Werner Stahl

Antwort von Jan van Aken (LINKE)

(...) vielen Dank für ihre Frage. Ich bewundere die Zivilcourage von Frau Hannemann, die in einem "Jobcenter" in Hamburg als Arbeitsvermittlerin arbeitet und die rigide Praxis von Sanktionen gegenüber Hartz-IV-BezieherInnen öffentlich kritisiert. Frau Hannemann nimmt zu Recht ihr Grundrecht auf Meinungsfreiheit wahr und weist in Interviews darauf hin, dass Kürzungen von ALG II-Bezügen die Würde der betroffenen Menschen verletzen. (...)

# Soziales 22Apr2013

hallo und moin

wie stehen sie zur freistellung ihrer stadt bzw stadteilmitarbeiterin im jobcenter frau inge hannemann?

Von: Werner Stahl

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 13Mär2013

sehr geehrter herr jan van aken,
lieber friedensfreund,

ich wende mich an dich als einen pazifistisch eingestellten menschen.
...

Von: detlef gaida

Antwort von Jan van Aken (LINKE)

(...) es mag ja einige Kritik an Christoffers geben - aber ihn als Kriegsminister zu bezeichnen, geht ganz ohne Frage zu weit. Er hat sich eindeutig geäußert, dass er für den Stopp aller Waffenexporte ist und die Ansiedlung eines Rüstungskonzerns eben nicht begrüßt und dass das Land Brandenburg natürlich keine staatlichen Mittel zur Ansiedlung von Rüstungsfirmen bereitstellt. (...)

%
39 von insgesamt
52 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.