Jahrgang
1959
Wohnort
Karlsruhe
Berufliche Qualifikation
Jurist
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 271: Karlsruhe-Stadt

Wahlkreisergebnis: 39,5 %

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 6
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Ingo Wellenreuther

Geboren am 16. Dezember 1959 in Karlsruhe; evangelisch;
verheiratet; zwei Kinder.

1970 bis 1979 Goethe-Gymnasium Karlsruhe. 1979 bis 1985
Jurastudium, 1986 erstes Staatsexamen, 1986 bis 1989
Rechtsreferendar, 1989 zweites Staatsexamen.

1989 bis 1991 Staatsanwalt in Baden-Baden, 1991 bis 2000 Richter
am Landgericht Karlsruhe; 2000 Referent der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion im 1. Untersuchungsausschuss
"Parteispenden". 2001 Oberlandesgericht Karlsruhe (abgeordnet),
2002 Referent der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, seit Oktober 2002
Vorsitzender Richter am Landgericht a. D..

Seit 2002 Vorstandsmitglied der Landesvereinigung Baden in Europa
e.V. und Kuratoriumsmitglied im Internationalen Bund - Freier
Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V., 2006 bis
2011 Kuratoriumsmitglied der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung
und Zukunft", seit 2007 Mitglied im Kuratorium der Bundeszentrale
für politische Bildung, seit 2008 Vorsitzender des Karlsruher
Kindertisch e.V., seit 2010 Präsident des Karlsruher Sport-Club
e.V. (KSC), seit 2013 Mitglied im Vorstand des Deutschen
Fußball-Bundes (DFB).

Seit 2002 Vorsitzender der CDU Karlsruhe. 1999 bis 2013 Stadtrat
in Karlsruhe.

Mitglied des Bundestages seit 2002, seit 2002 Ordentliches
Mitglied im Richterwahlausschuss.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

am Freitag dem 30.6.2017 wurde im Deutschen Bundestag über zwei sehr kontroverse Gesetze abgestimmt....

Von: Znexhf Cvrgerx

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Bei der Abstimmung über die sogenannte "Ehe für alle" am 30. Juni handelte es sich um eine namentliche Abstimmung, bei der jeder Abgeordnete seine Stimmkarte persönlich im Plenarsaal in dafür vorgesehene Urnen werfen muss. (...)

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

Als interesierter Bürger wollte ich mich mal auf der Seite des Bundestages schlau machen was es denn so...

Von: Puevfgbs Zrabyq

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Das Gesetz zur sogenannten Vorratsdatenspeicherung heißt "Gesetz zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten (VerkDSpG)". Unter diesem Titel können Sie im Dokumentations- und Informationssystem des Deutschen Bundestages ( dip.bundestag.de ) den Beratungsverlauf verfolgen. (...)

# Familie 22Juni2017

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

mich interessieren Ihre Antworten zu folgenden Fragen:

- Wie haben Sie sich bisher innerhalb der...

Von: Qvex-Puevfgbs Fgüqrznaa

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Ich habe bei der Abstimmung am 30. Juni 2017 dem Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts nicht zugestimmt. (...)

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

bei der Abstimmung zur "Schaffung einer zentralen Gesellschaft für Autobahnen und Bundesstraßen" haben...

Von: Znexhf Cvrgerx

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Von einem "Schnelldurchlauf" kann aber nicht die Rede sein. Vielmehr hatten Vertreter von Bund und Ländern jahrelang über die Neuordnung ihrer Finanzbeziehungen gestritten. (...)

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

Parteien nehmen weiterhin trotz immer größerer Kritik Gelder an, die von Vereinigungen stammen die der...

Von: Nyrk Xergmfpuzne

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Einer zusätzlichen Vorschrift im Parteiengesetz würden sich CDU und CSU dennoch nicht von vornherein verschließen, wenn es einen in der Praxis anwendbaren Vorschlag dazu gäbe. Dazu wäre eine Klarstellung nötig, ob mit "Parteiensponsoring" neben dem Sponsoring im engeren Sinne auch andere Formen des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes gemeint sind und inwieweit diese dann auch verpflichtend in den Rechenschaftsberichten der Parteien zu erfassen sind. (...)

# Umwelt 8Nov2016

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,
Gerne hätte ich Ihre Position bezüglich des Wildtierverbotes in Zurkussen erfahren.
Mit freundlichen...

Von: Ertvan Svfpure

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Der Tierschutz für Zirkustiere muss natürlich gewährleistet sein. Wo dies nicht möglich ist, dürfen keine Tiere gehalten werden. (...)

# Internationales 29Okt2016

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

das Leid der Menschen in Syrien, die Bombardements von Schulen, Krankenhäusern und ganzen Stadtvierteln,...

Von: Hyevpu Orre-Orepure

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Der deutsche militärische Beitrag ist somit eingebettet in einen breiten zivilen Ansatz. Übergeordnetes Ziel bleibt eine umfassende politische Friedenslösung für Syrien, aber auch die dauerhafte politische und wirtschaftliche Stabilisierung und Transformation des Irak. (...)

7Juli2016

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

wie werden Sie über die Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes abstimmen?

mit freundlichen...

Von: Wüetra Fpuhyre

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Damit können wir nunmehr die Weichen für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien neu stellen. Wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, schaffen wir den Übergang vom bisherigen System der Festvergütungen zu Strommengenausschreibungen. (...)

Guten Tag Herr Wellenreuther,

am kommenden Donnerstag soll im Bundestag über eine Verschärfung des Sexualstrafrechts abgestimmt werden....

Von: Fgrsna Xvefpu

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Ich habe für die Änderung des Sexualstrafrechts gestimmt, da dieses bisher erhebliche Schutzlücken aufwies. Nach dem bisher geltenden Strafrecht konnte es nur dann zu einer Verurteilung wegen Vergewaltigung kommen, wenn das Opfer sich körperlich wehrt, geschlagen oder bedroht wird oder sich in einer schutzlosen Lage befindet. (...)

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

in einer Antwort von Ihnen am 09.11.2015 schildern Sie auf den Verweis der sehr mangelhaften Transparenz...

Von: Varf Eüpxreg

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Wir haben im Deutschen Bundestag im Dezember des vergangenen Jahres eine weitere Reform des Parteiengesetzes beschlossen, die verschiedene Änderungen im Bereich der Parteienfinanzierung vorsieht. Unter anderem soll die Rechtsstellung als Partei wegfallen, wenn über sechs Jahre fortwährend gegen die verfassungs- und parteienrechtliche Rechenschaftspflicht verstoßen wird. (...)

9Mai2016

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

In der Abstimmung vom 25.02.2016, haben Sie gegen den Antrag von Bündnis 90/Die Grünen gestimmt, die...

Von: Rvxr Mvzcryznaa

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln tritt die CDU/CSU-Bundestagsfraktion für ein fakten- und wissenschaftsbasiertes Verfahren ein. Für ein Verbot von Glyphosat gibt es auf Grundlage der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse keinen sachlichen Grund. Deshalb befürwortet die Unionsfraktion eine Verlängerung der Zulassung des Wirkstoffs Glyphosat im Rahmen der jetzt schon geltenden strengen Anwendungsbedingungen. (...)

# Inneres und Justiz 26März2016

Hallo Herr Wellenreiter,

Bundesjustizminister Maas warnt die Bürger vor Terrorübergriffen.
Sollten Er bzw. Sie als Regierende nicht...

Von: Naqernf Fpuabeeohfpu

Antwort von Ingo Wellenreuther
CDU

(...) Unsere Sicherheitsbehörden arbeiten tagtäglich mit hohem Einsatz für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Wir müssen aber angesichts der großen Bedrohungen, die von zu allem entschlossenen Terroristen ausgehen, unsere rechtsstaatlichen Mittel - wo erforderlich - nachschärfen. (...)

%
44 von insgesamt
44 Fragen beantwortet
32 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutscher Fußball-Bund e.V. (DFB) Frankfurt/Main Mitglied des Vorstandes Themen: Sport, Freizeit und Tourismus 22.10.2013–24.10.2017
Karlsruher Kindertisch e.V. "Karlsruhe" 1. Vorsitzender Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend, Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix e.V. "Karlsruhe" Präsident Themen: Sport, Freizeit und Tourismus 22.10.2013–24.10.2017
KSC Betriebsgesellschaft Stadion mbH Karlsruhe Geschäftsführer Themen: Sport, Freizeit und Tourismus, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung