Ilona Deckwerth

| Kandidatin Bayern
Ilona Deckwerth
Frage stellen
Jahrgang
1961
Wohnort
Kempten
Berufliche Qualifikation
Studium Lehramt für Sonderpädagogik
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Sonderschullehrerin
Stimmkreis

Stimmkreis 709: Kempten, Oberallgäu

Stimmkreisergebnis: 5,6 %

Wahlkreisliste
Schwaben, Platz 4
Parlament
Bayern

Bayern

In jedem Eingangsbereich einer bayerischen Behörde soll ein Kreuz hängen.
Position von Ilona Deckwerth: Lehne ab
Alle Menschen sollen ihre Religion im rechtsstaatlichen Rahmen privat frei leben können. Öffentliche Behörden dagegen sind als staatliche Bauten neutral. Wir von der SPD fordern deshalb, den "Kreuz-Erlass" zurückzunehmen, wie dies Kirchenvertreter*innen und kirchliche Jugendverbände gefordert haben.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Ilona Deckwerth: Neutral
Die armutsfeste Lebensstandardsicherung muss das Hauptziel der gesetzlichen Rentenversicherung sein.
Es soll an jeder bayerischen Grundschule eine verpflichtende Ganztagsbetreuung bis zum späten Nachmittag geben.
Position von Ilona Deckwerth: Neutral
In Bayern soll jedes Kind das Recht auf einen kostenlosen Ganztagsschulplatz haben. Das gibt den Eltern die Möglichkeit, Beruf und Familie besser zu vereinbaren. Gleichzeitig können wir Kindern mehr individuelle Förderung zuteilwerden lassen.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Position von Ilona Deckwerth: Neutral
Reiche können laut Grundgesetz und Bayerischer Verfassung stärker zur Beteiligung von gesellschaftlichen Aufgaben herangezogen werden. Deshalb wird die SPD hohe Vermögen künftig über die Vermögenssteuer oder eine Vermögensabgabe für die Finanzierung unseres Gemeinwohls heranziehen wollen.
In Bayern sollen weniger unbebaute Flächen versiegelt werden.
Position von Ilona Deckwerth: Stimme zu
Unser langfristiges Ziel ist eine Flächenkreislaufwirtschaft. Für uns gilt: Erst dort weiterbauen, wo schon etwas steht. Und danach nach außen erweitern.
Asylsuchende sollen an der bayerisch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land registriert sind.
Position von Ilona Deckwerth: Lehne ab
Menschen, die in Not sind, sollen Zuflucht finden. Wir bemühen wir uns um eine europäische Lösung, bei der alle Staaten ihrer humanitären Verpflichtung nachkommen. Niemand, der in Not ist, soll an der Grenze zurückgewiesen werden. Die EU darf nicht durch einseitiges Handeln aufs Spiel gesetzt werden
Bayern soll Unternehmen fördern, die ihren Unternehmensstandort von Metropolregionen in den ländlichen Raum verlagern.
Position von Ilona Deckwerth: Neutral
Wir werden dafür die regionale Strukturpolitik des Freistaats stärken. Das Gefälle zwischen Metropolregionen und ländlichem Raum nimmt immer mehr zu, hier muss der Freistaat aktiv gegensteuern und gerade im Bereich Infrastruktur gezielte Investitionen setzen.
Aufgrund der Ernteausfälle durch die Dürre in diesem Sommer sollen Bauern finanziell entschädigt werden.
Position von Ilona Deckwerth: Neutral
In Ausnahmesituationen wie starken Ernteausfällen befürworten wir kurzfristige Hilfen. Generell setzen wir aber auf nachhaltige Lösungen statt kurzfristiger Hilfen, etwa eine zukunftsorientierte Ackerbaustrategie.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Ilona Deckwerth: Stimme zu
Wir fordern Transparenz für die Bürgerinnen und Bürger und wollen ein Lobbyregister einführen. Die Öffentlichkeit erhält dadurch Auskunft, welche Interessenvertretung mit welchem Budget für wen tätig ist.
Die Polizei soll Telefone auch ohne richterlichen Beschluss abhören dürfen.
Position von Ilona Deckwerth: Lehne ab
Das Abhören von Telefonen ist ein Grundrechtseingriff und braucht daher die Entscheidung eines Richters. Wir setzen uns für eine starke Abwägung ein wenn es um Freiheit gegen Sicherheit geht .
Lehrerinnen und Lehrer an bayerischen Schulen sollen grundsätzlich unbefristete beschäftigt werden.
Position von Ilona Deckwerth: Stimme zu
Wir wollen befristete Arbeitsverträge für junge Lehrerinnen und Lehrer abschaffen, denn gute Bildung braucht gute Lehrkräfte. Und die Lehrkräfte wiederum guten Arbeitsbedingungen mit denen sie ihre Zukunft planen können.
Die dritte Startbahn des Flughafens München soll gebaut werden, obwohl der Bürgerentscheid sich dagegen ausgesprochen hatte.
Position von Ilona Deckwerth: Lehne ab
Wir sorgen dafür, dass die Dritte Startbahn nicht gebaut wird. Sie ist wirtschaftlich nicht notwendig. Wir tragen das Votum der Bürgerinnen und Bürger dazu mit.
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Position von Ilona Deckwerth: Lehne ab
Wir sind gegen Fahrverbote. Gleichzeitig wollen wir saubere Luft für ein gutes Leben in den Städten. Autobauer müssen die Autos ihrer Kunden auf Kosten der Hersteller nachrüsten. Wenn die Luft schlecht ist, unterstützen wir bei gerichtlichen Anordnungen die blaue Plakette.
Es ist richtig, dass der Freistaat Familien beim Hausbau und Immobilienkauf finanziell unterstützt (Baukindergeld Plus).
Position von Ilona Deckwerth: Stimme zu
Im Rahmen der Großen Koalition wurde ein Baukindergeld vereinbart. Wir unterstützen damit junge Familien beim Erwerb von Wohneigentum und fördern den Bau von bezahlbaren Mietwohnungen in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt.
Asylsuchende sollen eher Geld- statt Sachleistungen bekommen.
Position von Ilona Deckwerth: Stimme zu
Sachleistungen bevormunden und nehmen keine Rücksicht auf verschiedene Essgewohnheiten, Allergien etc. Neben diesem Aspekt hat der Einkauf vor Ort auch ein integratives Moment. Der Verwaltungsaufwand bei Sachleistungen ist zudem oft höher als bei Auszahlung.
Es soll in Bayern mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Ilona Deckwerth: Neutral
Wir sorgen für Freiheit und Sicherheit, dafür braucht es Augenmaß bei der Videoüberwachung. Nur wo wirklich nötig, werden wir mit Videoüberwachung arbeiten. Unser Ziel ist eine angstfreie Gestaltung des öffentlichen Raums.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Ilona Deckwerth: Neutral
Wir sorgen für bessere Pflege. Und mehr Personal. Deswegen kümmern wir uns um darum, dass ausländische Abschlüsse schneller anerkannt werden. Und die Arbeitsbedingungen in der Pflege allgemein besser werden.
Die Staatsregierung soll sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Jugendliche einen Ausbildungsberuf ergreifen statt ein Studium zu beginnen.
Position von Ilona Deckwerth: Lehne ab
Jeder Jugendliche soll die Ausbildung erhalten, die am besten den Fähigkeiten und Interessen entspricht. Dabei soll nicht der Finanzlage der Eltern bestimmen, daher soll die Bildung kostenfrei gestaltet sein (Ausbildung, Studium und ggf. Meister).
Es soll in Bayern mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Ilona Deckwerth: Stimme zu
Gegen die Bedrohung durch Rassismus und Antisemitismus setzen wir zum Schutz auf demokratische Erziehung und demokratisches Engagement. All dies werden wir durch ein Demokratie-Förderprogramm stärken und fördern.
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Position von Ilona Deckwerth: Stimme zu
Wir sorgen für bezahlbare Mieten damit alle sich gutes Wohnen leisten können. Das schaffen wir mit einer Verschärfung der Mitpreisbremse: Indem wir alle Bestandsmieten stärker in den Mietspiegel einbeziehen. Und indem der Vermieter weniger Kosten auf die Mieter umlegen darf, wenn er modernisiert.

Die politischen Ziele von Ilona Deckwerth

G U T E    A R B E I T

Ich setze mich für eine bessere Sozialpolitik in Bayern ein, damit

  • Arbeit ein ausreichendes Einkommen bietet
  • Arbeit eine sichere Zukunftsperspektive erlaubt
  • Arbeit über ein geschütztes Umfeld verfügt

Dazu brauchen wir:

  • Ein Tariftreue-Gesetz, das solche Betriebe bevorzugt, die ihren Beschäftigten den Tarifl ohn und faire Arbeitsbedingungen garantieren
  • Ein Weiterbildungsgesetz, das den Menschen im Berufsleben neue
  • Fortbildungsmöglichkeiten eröffnet und dafür zehn Freistellungstage in zwei Jahren bereithält
  • Unbefristete Arbeitsverträge für Lehrkräfte an bayerischen Schulen

 

G L E I C H B E R E C H T I G U N G

Ich setze mich für eine bessere Gleichstellungspolitik in Bayern ein, damit

  • jede Person die gleichen Chancen in der Arbeit hat
  • Beruf und Familie auch tatsächlich vereinbar sind
  • vor Gewalt geschützt und Hilfe geleistet wird

Dazu brauchen wir:

  • Ein Gleichstellungsgesetz mit verbindlichen Quoten, welche auch für die Privatwirtschaft gelten
  • Ausreichend vorhandene, kostenlose Kindertagesstätten mit qualifizierten, fair bezahlten ErzieherInnen
  • Bessere Finanzierung von Frauenhäusern, Notrufen und Beratungsstellen

 

I N K L U S I O N

Ich setze mich für eine mehr Inklusion in Bayern ein, damit

  • sprachliche, soziale und bauliche Barrieren überwunden werden
  • jede Person ohne Einschränkungen an der Gesellschaft teilhaben kann

Dazu brauchen wir:

  • Barrierefreiheit im öff entlichen Raum, in Bus und Bahn und in der Sprache
  • Ein Bildungssystem mit multiprofessionellen Schulteams und einer gegenseitigen Öffnung von Förder- und allgemeinbildenden Schulen
  • Einen Arbeitsmarkt mit Inklusionsprojekten, neuen Berufsbildern und qualifizierten Regelungen für Assistenzleistungen
  • Einen Wohnungsmarkt mit freier Wahl des Wohnortes und der Wohnform
  • Die Unterstützung von Frauen und Mädchen mit Behinderung in den Bereichen Gewaltprävention, Gleichberechtigung und Partnerschaft

 

W O H N R A U M 

Ich setze mich für eine mehr Wohnraum in Bayern ein, damit

  • bezahlbarer Wohnraum für alle geschaffen wird
  • MieterInnen geschützt werden und in ihren Wohnungen bleiben können

Dazu brauchen wir:

  • Eine Bauoffensive mit 100 000 Wohnungen/Jahr, davon 20 000 geförderte Wohnungen
  • Eine staatliche Wohnbaugesellschaft mit entsprechenden Kapazitäten
  • Die Mobilisierung von Bauland und Maßnahmen gegen Bodenpreisspekulation
  • Eine Reduzierung landesrechtlicher Bauhemmnisse
  • Die Verschärfung der Mietpreisbremse

 

U M W E L T -  U N D   N A T U R S C H U T Z

Ich setze mich für eine mehr Umwelt- und Naturschutz in Bayern ein, damit

  • natürliche Lebensräume und die Vielfalt der wildlebenden Tiere und Pflanzen erhalten bleiben
  • das Ökosystem unserer Alpen vor Übernutzung geschützt und gestärkt wird
  • unsere Heimat auch in Zukunft lebens- und liebenswert bleibt

Dazu brauchen wir:

  • Sofortmaßnahmen gegen das Insektensterben (Pro Volksbegehren »Artenvielfalt«)
  • Die Wiederherstellung des alten Alpenplanes und seiner Schutzgebiete auf dem Riedberger Horn
  • Ein Wolfsmanagement, das den besonderen Schutzstatus des Wolfes genauso berücksichtigt, wie einen vollständigen und unbürokratischen Ausgleich aller anfallenden Schäden bei Nutztierhaltern
  • Einen dritten Nationalpark in Bayern
  • Ein integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept mit klimafreundlicher Mobilität

 

Mehr Informationen finden Sie auch unter https://ilona-deckwerth.de/standpunkte

Über Ilona Deckwerth

Berufliche Laufbahn

1989 - 2016 Sonderschullehrerin an der Erich-Kästner-Schule Füssen

Seit 1.1.2017 Abgeordnete des Bayerischen Landtags

 

Politisches Engagement

  • 1984 Eintritt in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  • 2003 Wahl zur Vorsitzenden des SPD Unterbezirks Ostallgäu
  • 2011 Wahl zur Vorsitzenden der SPD Füssen
  • 2005-2015 Stv. Vorsitzende der SPD Schwaben
  • 2011-2013 Vorstandsmitglied bei der SPD Bayern
  • Seit 2006 Mitglied im Stadtrat in Füssen
  • Seit 2014 Mitglied im Kreistag Ostallgäu (seit 2016 Fraktionsvorsitzende)

 

Gewerkschaftliches Engagement

  • 1984 Eintritt in die GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft)
  • Vorsitzende der GEW Ostallgäu-Kaufbeuren
  • Mitglied im GEW Landesvorstand, Beauftragte für Tarifpolitik
  • 1997-2016 Personalrätin
  • Stv. Vorsitzende DGB Kreis Allgäu

 

Mitgliedschaften

  • PFIFF Fraueninitiative Füssen
  • ProFamilia
  • AWO Arbeiterwohlfahrt Füssen-Schwangau
  • VdK
  • Freiwillige Feuerwehr Füssen
  • Kneippverein Füssen
  • Förderverein Nationalpark Ammergebirge
  • DAV Alpenverein
  • Weltladen Füssen
  • Festival Vielsaitig
  • Lernen Fördern
Alle Fragen in der Übersicht
# Frauen 12Okt2018

(...) Warum wollen Sie Eingriffe vornehmen, obwohl es keine erfolgreichen Klagen vor Arbeitsgerichten gibt? (...)

Von: Jvyuryz Reafg Fgenhß

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 12Okt2018

(...) Wäre es nicht ein erster Schritt die Messstationen in Bayern so aufzustellen wie es von der EU gefordert ist und nicht ohne Not die EU Richtlinien zu verschärfen? (...)

Von: Qvex Oerqgznaa

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Wird Ihre Partei ohne eine personelle und inhaltliche umfassende Neuausrichtung in Bayern aus dem Landtag verschwinden? (...)

Von: Bfxne Rvfare

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Mit dieser Politik hoffe ich, dass ich die Wählerinnen und Wähler für mich und die SPD erreiche und gewinne. Ich bin guten Mutes, denn viele, viele Menschen habe ich in diesen Wochen angetroffen und mit ihnen gesprochen. (...)

# Frauen 8Okt2018

(...) welche Tarifverträge gibt es, die Frauen gegenüber Männern schlechter stellen - auf Grund des Geschlechts? (...)

Von: Jvyuryz Reafg Fgenhß

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Thema Inklusion: Welche Beschwerden von Behinderten gab es, dass diese nachteilig behandelt worden seien? (...)

# Frauen 7Okt2018

(...) Meine Frage: Was unternimmt die SPD konkret, um die Gleichstellung der Frau in unserer Gesellschaft zu stärken und zu verbessern? (...)

Von: Znegva Inggre

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Doch das reicht noch nicht, Gleichstellung muss noch mehr gestärkt werden. Darum setzen wir uns dafür ein, dass Arbeitsleistung endlich unabhängig vom Geschlecht bewertet wird. (...)

(...) Liebe Frau Deckwerth, wie stellt sich die SPD die zukünftige Kooperation zwischen Förder- und Regelschule im Rahmen der Inklusion vor?

Von: Vfbyqr Fgvtyzrvre

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Ein Beispiel, wie das inklusive Schulsystem der Zukunft aussehen kann, bietet Reutte im Außerfern. Hier wird seit Mitte der neunziger Jahre erfolgreich die sonderpädagogische Begleitung für die an Regelschulen unterrichteten Kinder durch ein sonderpädagogisches Beratungszentrum organisiert, das einst die örtliche Förderschule gewesen ist. (...)

Warum ist die Inklusion besser als Unterricht in Sonderschulen

Von: Yhqjvt Snore (FCQ)

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Förderschulen haben lange Zeit eine wichtige Rolle gespielt, denn sie haben vielen Kindern überhaupt erst eine Chance eröffnet. Heute können und müssen wir aber einen Schritt weiter gehen und die Chancen einer inklusiven Schulzeit für alle ermöglichen. Darum müssen wir alles tun, also genügend pädagogisches Personal, geeignete, barrierefreie Räume und entsprechendes Lernmaterial zur Verfügung stellen, um zu ermöglichen, dass Inklusion an Schulen gelingt. (...)

(...) Mit welcher Partei können Sie sich vorstellen im Bayer. Landtag eine Koalition einzugehen bzw. welche Parteien kommen für Sie dafür auf keinen Fall in Frage? (...)

Von: Evgn Fpuöffre

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Parteien, die unsere demokratischen Grundrechte angreifen, die Menschen mit Behinderung des Schwachsinns bezichtigen und Inklusion abschaffen wollen, die einseitig neoliberale Wirtschaftspolitik betreiben und dabei die sozialen Sicherungen abbauen wollen, die Menschenrechte und Gleichstellung bekämpfen, mit solchen Parteien ist keine Koalition möglich. An vorderster Stelle steht für mich hier die AfD: Sie kann niemals Koalitionspartner für die SPD sein. (...)

(...) Das Baukindergeld ist sicher nicht geeignet, günstigen Wohnraum in Städten zu schaffen. Hat die SPD eine Idee, wie man bezahlbaren Wohnraum schafft?

Von: Wna Gwnqra

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Mit einem Wohnungsbaubeschleunigungsgesetz wollen wir landesrechtliche Bauhemmnisse reduzieren. (...)

# Senioren 28Sep2018

Ich reise viel und in sehr vielen Ost- oder südlichen Ländern können Senioren Museen, sowie öffentliche Verkehrsmittel frei benutzen, wie stehen Sie dazu?

Von: Fvtv Oöpx

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) die Idee, dass Senioren und SeniorInnen kostenlos öffentliche Einrichtungen wie Museen besuchen oder Verkehrsmittel benutzen können, unterstütze ich. Angesichts der oft sehr geringen Alterseinkommen haben Seniorinnen und Senioren dadurch die Chance, weiter mobil zu bleiben und an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen zu können. (...)

# Integration 28Sep2018

Wo muß Bayern bei der Inclusion noch nachbessern.

Von: Nyserq Xhegu

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Wir brauchen eine nachhaltige Umsetzung der Inklusion an Schulen. An allen Schulen muss ein multiprofessionelles Team aus Sonderpädagogen, Heilpädagogen, Sozialpädagogen etc. (...)

# Familie 28Sep2018

Welche Vorschläge haben Sie zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Von: Urvqv Yüpx

Antwort von Ilona Deckwerth
SPD

(...) Die Infrastruktur für Betreuung von Kindern muss angepasst werden. Darum fordern wir den weiteren Ausbau von Kindertagesstätten und eine hohe Qualität in der Betreuung. (...)

%
17 von insgesamt
19 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.