Alle Fragen in der Übersicht
# Familie 27Jun2018

(...) Automatische geteilte Sorge ab Geburt für unverheiratete Paare Die Sorgerechtsregelung bei unverheirateten Paaren ist für Männer sehr nachteilhaft. Männer sind in der Regel vom Wohlwollen der Mutter abhängig, ohne Einverständnis der Mutter ist die Erlangung der geteilten Sorge nicht möglich. (...)

Von: Fnzv Njnq

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Zur zweiten Frage bin ich durchaus der Meinung, dass beide Elternteile völlig unabhängig vom Trauschein gleichberechtigt für ein Kind sorgen sollten und sorgen dürfen. Der Bundestag hat 2012 das Sorgerecht reformiert und dabei die Rechte lediger Väter gestärkt, so dass das geteilte (oder alleinige väterliche) Sorgerecht bei Schweigen der Mutter oder auch gegen den Willen der Mutter durchgesetzt werden kann. (...)

(...) für Rente mit 70 und ein noch niedrigeres Rentenniveau ein ( siehe Presseberichterstattung) Seine Äußerungen zu Kosten der Pflegebedürftigkeit sind auch bekannt. (...)

Von: Whretra Inafrybj

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Mich würde es freuen, wenn diese Äußerungen Anlass bieten, grundsätzlich über die Verteilung von Reichtum und Armut zu diskutieren. Hier besteht meiner Meinung nach grundsätzlicher Korrekturbedarf, der auch über die Vereinbarungen des Koalitionsvertrages hinausgeht. (...)

(...) es hat sich bei den GrKo Verhandlungen ja schon wieder gezeigt, dass die SPD nicht wirklich etwas durchsetzen kann. Die Bürgerversicherung wäre doch mal ein erster Schritt in die richtige Richtung. Leider wurde sie so verwässert, dass man resigniert sagen muss, dann bleibt doch alles wie es ist. (...)

Von: Uvyqr Eöuevt

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Klar ist auch, dass es eine wirklich visionäre Politik in dieser Koalition nicht geben wird. Sie ist ein Zweckbündnis von zwei Partnern, die völlig unterschiedliche Ansichten zur Entwicklung unserer Gesellschaften hat. (...)

# Gesundheit 23Jan.2018

(...) Wie wollen Sie das besser bezahlbare Gesundheitssystem finanzieren?

Von: Ivivra Gerff

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Nunmehr ist ja klar, dass die Bürgerversicherung in dieser Wahlperiode sehr wahrscheinlich nicht kommen wird, da die CDU/CSU sich in diesem Punkt leider in den Koalitionsverhandlungen durchgesetzt hat. (...)

(...) Welchen Eindruck haben Sie von der AfD im Bundestag ?

Von: Yrbavqnf Cnantbhyvnf

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Sie stammten stattdessen zum großen Teil aus Frankreich und Belgien selbst und haben sich also viel früher in Europa radikalisiert. Es bräuchte daher meiner Meinung nach viel größerer Anstrengungen in den Bereichen Bildung, Soziales und Integration um ein Zusammenleben in den multikulturellen, europäischen Gesellschaften zu fördern. Die Erfahrungen aus den Kriegen in Afghanistan und Irak zeigen, dass Kampfeinsätze nicht zu einem dauerhaften Frieden in diesen Regionen führen, ganz im Gegenteil. (...)

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
35 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.