Frage an Henryk Wichmann von Wbnpuvz Obvffvre bezüglich Verkehr und Infrastruktur

03. März 2017 - 12:44

Sehr geehrter Herr Wichmann,

mein Name ist Wbnpuvz Obvffvre und ich wohne seit 10 Jahre hier in Schwarzenburg ,15926-Heideblick.Was mir sehr unangenehm auffällt,ist,das jedes Jahr,unangemeldet,mehrere Male der Strom ausfällt.Vorletztes Mal letzten Sonntag gegen Mittag.Wir hatten Besuch und waren am Essen kochen.Sehr ärgerlich! Gestern wieder für mehrere Stunden Stromausfall.Natürlich geht auch die Heizung aus.Wissen Sie,wir sind ca.70 Jahre alt und ich finde es sehr erstaunlich,dass es 72 Jahre nach Kriegsende solche Zustände gibt. Stromabschaltungen kenne ich von nach dem Krieg bis in die 60`Jahre.Aber jetzt?Wenn mich nicht alles täuscht hat doch unserer Staat Milliarden an Steuerüberschüsse.Kann man da nicht mal ein paar Mark in die Sanierung der Infrastruktur investieren?Übrigens,die mangelhafte Stromversorgung geht Hand in Hand mit der Anbindung an das Internet.Aber ohne Strom ist auch kein Internet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen!
J.Boissier

Frage von Wbnpuvz Obvffvre
Antwort von Henryk Wichmann
14. März 2017 - 11:48
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 3 Tage

Sehr geehrter Herr Obvffvre,

vielen Dank für Ihre Fragen und Ihre Mail. Ich kann Ihnen leider nichts zu den Hintergründen des Stromausfalls sagen, sondern würde Sie bitten dieses Problem direkt mit Ihrem Energieversorger zu besprechen.

Ich denke es konnte weder in der Vergangenheit noch kann in der Zukunft völlig ausgeschlossen werden, dass es auch einmal zu technischen Störungen im Energienetz oder auch in der Energiererzeugung kommen kann.

Für uns heute ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir jederzeit über ausreichend Energie aus der Steckdose verfügen können.

Die notwendigen Investitionen vor allem auch mit Blick auf die Ebergiewende werden aber oft von Betroffenen, Anwohnern oder auch Naturschutzverbänden politisch und gerichtlich angegriffen.

Es macht sich mehr und mehr eine Einstellung breit, die lautet: Energie ja, wenn es geht sauber, preiswert und jederzeit, aber bitte keine Belastungen für mich persönlich oder die Natur.
Das macht mir als Politiker schon ernsthafte Sorgen, denn so werden wir die Herausforderung der Ernergieversorgung nicht meistern können.

Was die Ursachen des konkreten Stromausfalls angeht kann ich aber wirklich nicht sagen, ob dieser mit nicht getätigten Investitionen in die Infrastruktur zu tun hatte. Deshalb wenden Sie sich dazu bitte direkt an den Energieversorger.

Sollten dann tatsächlich auch politische Gründe für sich häufende Stromausfälle bei Ihnen deutlich werden, können Sie mich gerne erneut kontaktieren. Hier oder gerne auch über mein Wahlkreisbüro in Gransee

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Henryk Wichmann, MdL