Diplom-Volkswirt Hansjörg Müller

| Abgeordneter Bundestag
Hans-Jörg Müller
© liegt bei mir
Frage stellen
Jahrgang
1968
Wohnort
Ainring
Berufliche Qualifikation
Diplom-Volkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 225: Traunstein

Wahlkreisergebnis: 10,2 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 6
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Diplom-Volkswirt Hansjörg Müller

1) Wirtschafspolitik: Zusammenarbeit der Leistungsträger Mütter + Arbeiter + Angestellte + Unternehmer stärken. Die Wirtschaft muss dem Wohle des Volkes dienen und nicht umgekehrt.

2) Gesellschaftspolitik: Die Mentalität im Deutschen Bundestag ändern, von der Herrschaft der politischen Klasse über uns Bürger in Richtung Dienstleister für uns Bürger.  Dazu gehören Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild.

 3) Außenpolitik: Verhinderung der aktuellen Kriegstreiberei des Westens gegen Russland. Stattdessen enge Zusammenarbeit mit Russland.

Über Diplom-Volkswirt Hansjörg Müller

Ich bin mit einer Ausländerin verheiratet, habe 3 Kinder, bin seit über 20 Jahren im deutschen Exportgeschäft tätig und lebte viele Jahre im Ausland. Seit meiner Rückkehr nach Deutschland im Jahre 2012 vernehme ich mit Schrecken die kulturelle Selbstzerstörung unseres Landes, die mit der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Selbstzerstörung enden wird. Besonders erschreckt mich die Konsequenz, mit der die selbsternannte politische "Elite" der Merkel-Seehofer-Schulz-Lindner-Özdemir-Wagenknecht-Einheitspartei die Zerstörung Deutschlands und des Deutschen Volkes vorantreibt. Aufrechte und mutige Bürger, welche noch Zivilcourage besitzen, für die grundgesetzliche Verpflichtung zur Erhaltung Deutschlands und des Deutschen Volkes einzutreten, werden von der Einheitspartei und den Massenmedien als angebliches "Pack" beschimpft und politisch verfolgt. Ganz zu schweigen von der nicht vorhandenen Wirtschaftskompetenz, mit der die Einheitpartei unser Land auch ökonomisch ruiniert. Allein die mehrheitlich nicht gedeckten Pensionsverpflichtungen von Bund und Ländern bedeuten, dass wir ungebremst auf den Staatsbankrott zusteuern. Staatbankrott = Ende des Sozialstaats = Verarmung der Bevölkerung und ein gnadenloser Verteilungskampf zwischen "denen, die schon länger hier sind" und "denen, die neu zu uns gekommen sind".

Um das sich abzeichnende Chaos zu verhindern und meinen Kindern ein funktionierendes Land zu hinterlassen, kandidiere ich für die Alternative für Deutschland (AfD) als Abgeordneter für den Deutschen Bundestag. Vor allem meine Kompetenzen in den Bereichen "Wirtschaft", "Internationale Beziehungen" und "Restrukturierung von Organisationen" werde ich einbringen.

Ich bin Bundesvorsitzender des AfD-Mittelstandsforum e.V., einem mittelständischen AfD-nahen Wirtschaftsverband.

  

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Ihre Antwort auf Sandra Wiegard verwirrt mich und scheint mir entschuldigen Sie die Annahme, etwas heuchlerisch: Frau Lasker-Wallfisch hat sich die Mühe gemacht, eine Rede zu halten. Eine Frau, die als deutsche Staatsbürgerin von anderen Deutschen in ihrer Kindheit unvorstellbares Leid angetan wurde.Gebührt es da nicht für ein deutsches Mitglied des Bundestages, diese Mühe und dem Leid,das ihr angetan wurde, Respekt zu zollen , anstatt meditativ ( könnten Sie das nicht eventuell zu Hause zelebrieren?) und autistisch im Nichtstun ( unhöflich, denn der Applaus ist der Lohn für die Mühe, trotz Leid , vor den Nachkommen der Verbrecher zu sprechen) zu verharren? Wäre Apolaus nicht die Mindestform einer Höflichkeit? (...)

Von: Znevn Zrlre

Antwort von Diplom-Volkswirt Hansjörg Müller
AfD

(...) Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden, wie er mit so einer Situation umgeht. Ich habe nicht geklatscht, um auf diese Heuchelei hinzuweisen. Das ist meine Entscheidung, die ihre Existenzberechtigung hat, genauso wie Ihre Entscheidung, lieber klatschen zu wollen, ebenfalls ihre Existenzberechtigung hat. (...)

(...) Die Frage von Frau Fehr war nicht, ob Sie eine Verpflichtung zum Applaus für richtig halten, sondern warum konkret Sie nicht geklatscht haben. Da schließe ich mich an und hätte diese Frage insbesondere in Bezug auf Ihr erklärtes politisches Ziel "die Mentalität im Deutschen Bundestag [zu] ändern" beantwortet. (...)

Von: Fnaqen Jvrtneq

Antwort von Diplom-Volkswirt Hansjörg Müller
AfD

Sehr geehrte Frau Jvrtneq,

ich antworte Ihnen das gleiche, was ich Frau Fehr geantwortet hatte....

(...) Deshalb nochmals: Aufgrund welches Gewissensaspekts waren Sie nicht gewillt, Frau Lasker-Wallfisch Ihren Respekt (durch Applaus, schlichtes vom Stuhl erheben oder sonstige Geste) zu zollen? (...)

Von: Nawn Srue

Antwort von Diplom-Volkswirt Hansjörg Müller
AfD

Ich habe aufgrund der Heuchelei nicht geklatscht, mit der das Gedenken eher als öffentlichkeitswirksame Show, denn als wahrhafte Anteilnahme betrieben (...)

(...) warum haben Sie nach der Rede von Frau Anita Lasker-Wallfisch anlässlich der Feierstunde im Deutschen Bundestag (31.1.2018) nicht geklatscht? (...)

Von: Nawn Srue

Antwort von Diplom-Volkswirt Hansjörg Müller
AfD

(...) ich bin grundsätzlich für die Freiheit des Gewissens und gegen Zwänge, an vorgegebenen Stellen klatschen zu müssen oder nicht klatschen zu dürfen, je nachdem, welchen Druck die veröffentlichte Meinung ausübt. Dann hätten wir keine Demokratie mehr. (...)

Sehr geehrter Herr Züyyre,

ich bin sehr beunruhigt, dass eine erhebliche Anzahl von angeblich jugendlichen...

Von: Unaf Züyyre

Antwort von Diplom-Volkswirt Hansjörg Müller
AfD

Sehr geehrter Herr Züyyre,

gerne beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

- medizinische Feststellung...

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.