Gustav Herzog
SPD
Profil öffnen

Frage von Znegva Huy an Gustav Herzog bezüglich Inneres und Justiz

# Inneres und Justiz 08. Mai. 2009 - 14:09

Sehr geehrter Herr Herzog,
da nun seit gestern scheinbar das Verbot von Paintball geplant wird interessiert mich Ihre Meinung dazu. Ich muss sagen ich bin selbst leidenschaftlicher Paintballspieler und kann den Bezug den die Medien und die Politik nehmen nicht nachvollziehen.
Paintball ist eine Manschaftssportart in der es darum geht eine Flagge am anderen Ende des Feldes zu holen und an seinen eigenen Startpunkt zu bringen. Das Makieren von Spielern gehört jedoch auch dazu. Warum soll den nun Paintball geächtet werden wenn in jedem Schulsport Völkerball und anderes gespielt wird bei dem es ja auch nur um das abwerfen geht.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Uhl

Von: Znegva Huy

Antwort von Gustav Herzog (SPD) 27. Mai. 2009 - 13:36
Dauer bis zur Antwort: 2 Wochen 4 Tage

Sehr geehrter Herr Uhl,

vielen Dank für Ihre Frage vom 8.Mai zum Thema Paintball- Verbot. Sie führen an, dass Paintball ein Hobby wie jedes andere ist. Es gehe dabei nicht um Gewalt, sondern im Vordergrund stehen die sportliche Betätigung, Taktik und das Mannschaftserleben, ähnlich wie beim Völkerball.

Ich antworte Ihnen erst heute, weil ich zunächst den Verlauf, der doch sehr kontrovers geführten Diskussion und vielschichtigen Beratungen abwarten wollte. Somit kann ich Ihnen nun den derzeitigen Sachstand mitteilen. Es wird ausschließlich bei den geplanten Änderungen im Waffenrecht bleiben. Die ursprünglich vorgesehene Ordnungswidrigkeit, bei Spielen mit Tötungs- bzw. Verletzungssimulation, entfällt.

Mit freundlichen Grüssen

Gustav Herzog