Jahrgang
1969
Wohnort
Mönchengladbach
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 110: Mönchengladbach

Wahlkreisergebnis: 45,6 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 31
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Dr. Günter Krings

Geboren am 7. August 1969 in Rheydt; evangelisch-reformiert.

1989 Abitur. 1989 bis 1994 Studium der Rechtswissenschaften und
Geschichte an der Universität Köln, 1994 erste juristische
Staatsprüfung; 1994 bis 1995 Studium des US-amerikanischen und
internationalen Rechts an der Temple
University
in Philadelphia, Fulbright-Stipendiat, Abschluss Master of Laws; 1995 bis 1997 Rechtsreferendar u.
a. Deutscher Städtetag, zweite juristische Staatsprüfung
1997.

1997 bis 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für
Staatsrecht der Universität Köln; Dozent an der Kölner
Journalistenschule; 2002 Promotion Dr. jur.; Rechtsanwalt in
Mönchengladbach seit 1998, seit 2004 Lehrbeauftragter und seit
2010 Inhaber einer Honorarprofessur an der Universität Köln.

Mitglied der JU seit 1983, der CDU seit 1985, 1989 bis 1994
Vorsitzender der JU Wickrath, 1992 bis 2003 Bezirksvorsitzender der
JU Niederrhein; seit 1998 stellvertretender Bezirksvorsitzender der
CDU Niederrhein; seit 2005 Mitglied im Landesvorstand der CDU NRW;
seit 2010 Kreisvorsitzender der CDU in Mönchengladbach; seit 2011
stellvertretender Landesvorsitzender der Mittelstands- und
Wirtschaftsvereinigung der CDU NRW. Seit 1989 Mitglied im
Kulturausschuss der Stadt Mönchengladbach, Schirmherr der
GBS-Patienten-Initiative; ehrenamtliches Mitglied im Aufsichtsrat
des Bethesda-Krankenhauses in Mönchengladbach.

Mitglied des Bundestages seit 2002; 2002 bis 2005 Vorsitzender
der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Fraktion, 2006 bis 2009 Vorsitzender
des Parlamentarischen Beirates für nachhaltige Entwicklung,
stellvertretendes Mitglied und Projektgruppenleiter der
Bundesstaatskommission; 2008 bis 2009 Justitiar der
CDU/CSU-Fraktion, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der
CDU/CSU seit 2009.

Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 23Jul2013

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,

Wie würden Sie im Falle einer etwaigen Abstimmung zu einer sogenannten Beibehaltung (mit Umwidmung) des...

Von: Zrpugvyq Qe. Ovreonpu

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Einer Beibehaltung des Solidaritätszuschlages in der jetzigen Form über 2019 hinaus halte ich für falsch. Allerdings hat Frau Merkel Recht, wenn sie auf den hohen Investitionsbedarf auch in den alten Bundesländern verweist. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,

wie ich der Presse entnehmen konnte, wurde die Verabschiedung des Gesetzentwurfs, der Abgeordneten die...

Von: Puevfgvna Jbysforetre

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass in der öffentlichen Diskussion zum Teil der falsche Eindruck vermittelt wird, korruptes Verhalten von Politikern sei in Deutschland bisher überhaupt nicht strafbar. Das stimmt schlicht nicht. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,

in der FAZ [...

Von: Jbystnat iba Fhyrpxv

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Das größere Erregungspotential solch augenfälligen Presseversagens hat natürlich auch eine größere öffentliche Aufmerksamkeit zur Folge. Es muss aber auch gesehen werden, dass diese Fälle nicht die Regel, sondern die deutliche Ausnahme sind: Die große Mehrheit der in der Presse erscheinenden Artikel ist handwerklich nicht zu beanstanden. (...)

# Wirtschaft 17Mär2013

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,
die Regelschutzfrist des Urheberrechts beträgt z. Zt. 70 Jahre p.m.a. und eine Verlängerung der...

Von: Puevfgbcure Obetznaa

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Aus meiner Sicht kann man durchaus über eine maßvolle Verkürzung von urheberrechtlichen Schutzfriste diskutieren. Grundsätzlich ist das Urheberrecht aber ein Eigentumsrecht, das in unserer Rechtsordnung eigentlich unbefristet gilt. Insofern stellen selbst hohe Schutzfristen schon einen Kompromiss vor dem Hintergrund des Eigentumgedankens dar. (...)

# Wirtschaft 7Mär2013

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,

denken Sie das es im Interesse des deutschen Steuerzahlers ist, die Schwarzgelder der Banken in Zypern zu...

Von: Evgn Zrjvffra

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Meines Erachtens haben wir als Europäer zwar grundsätzlich die Pflicht füreinander einzustehen, die aber eben nicht grenzen- und bedingungslos ist. Die Lage in Zypern ist äußerst kompliziert und erfordert eine gut durchdachte Lösung, bei der alle Seiten in die Pflicht genommen werden müssen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,
der gestern vom Bundestag verabschiedete Gesetzentwurf enthält anders als das UrhG für die bereits...

Von: Unaf-Crgre Uvyyvt

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Das Leistungsschutzrecht für Presseverlage kann also ausschließlich durch eine Benutzungshandlung in Deutschland verletzt werden, nicht aber durch eine im Ausland begangene. (...)

Guten Tag Herr Krings,

ich wende mich an Sie, weil Sie einer der stärksten Befürworter des verabschiedeten Leistungsschutzgesetzes sind und...

Von: Zvpunry Tnoelf

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Ich bedaure, dass Sie hier offensichtlich schlecht beraten wurden und freue mich, dass Sie Ihre ehrenamtliche Arbeit, die ganz besonders wichtig für unsere Gesellschaft ist, ohne Probleme fortführen können. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,

ich beziehe mich auf Ausschussdrucksache 17(4)636 – Beschäftigtendatenschutzgesetz.
Ist es richtig:...

Von: Unegzhg Crtybj

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 12Dez2012

Hallo Herr Krings,

auch Sie haben zum Thema "Beschneidung" dem Gesetz heute zugestimmt. Kann ich davon ausgehen, dass Sie von einer solchen...

Von: Xynhf Tvytraonpu

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Im Übrigen müssen die Eltern nach meiner Einschätzung in der Regel selber entscheiden, ob eine Beschneidung dem Wohl ihres Sohnes dient. Denn es sind die Eltern, die -- in den Grenzen unserer Rechtsordnung -- den Inhalt des Kindeswohls festlegen. Sie dürfen sich bei Entscheidungen zur Gesundheit ihres Kindes auch von religiösen Motiven leiten lassen, solange die Behandlung bzw. (...)

# Wirtschaft 5Dez2012

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,
ich habe mit Verwunderung ihren Artikel gelesen, auch die Antwort auf die bereits gestellte Frage.

...

Von: Zvpunry Fpuervore

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Im übrigen muss ich Ihnen aber auch die Illusion nehmen, das Leistungsschutzrecht für Presseverlage sei nicht der Wunsch des Wählers: Das Vorhaben wird nun seit mehr als drei Jahren diskutiert und jüngst ist eine Petition im Deutschen Bundestag gegen das Leistungsschutzrecht für Presseverlage mangels Beteiligung gescheitert. Sogar die mit viel Geld ausgestattete Lobby-Arbeit von google und die großangelegte Medienoffensive hat - soweit mir bekannt ist - lediglich zu ein paar Mails geführt. (...)

# Gesundheit 15Nov2012

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,

meine Frage bezieht sich außer auf Gesundheit ebenso auf Bürgerrechte, Kinderrechte und damit Justiz,...

Von: Xnera Fgramry

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Frage zum Thema „Beschneidung des männlichen Kindes“, zu der ich gerne Stellung nehme. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Krings,

ich weiß nicht, ob ich bei Ihnen an der "richtigen Adresse" bin. Wenn nicht, bitte entsprechend weiterleiten...

Von: Zbavxn Oerhre

Antwort von Dr. Günter Krings
CDU

(...) Um bei Stromexportüberschüssen nicht mehr auf den Verkauf ans Ausland angewiesen zu sein, müssen wir an den Stellschrauben der Energiewende arbeiten und Netzausbau sowie Speichertechnologien vorantreiben. Dazu sind kurzfristige Preiserhöhungen wie eine Erhöhung der EEG-Umlage und Abgaben wie der Kraft-Wärmekopplungs-Abgabe oder der Offshore-Abgabe unumgänglich. Langfristig wird sich dies aber durch sinkende Preise und ein besseres Klima auszahlen. (...)

%
50 von insgesamt
62 Fragen beantwortet
16 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Pages