Frage an Frank Steffel von Naqern Pneyf bezüglich Sicherheit

15. September 2005 - 14:54

Sehr geehrter Herr Dr. Steffel,

als ehemalige Weddinger sind wir vor einigen Jahren aus Sicherheits- und Bildungsgründen nach Reinickendorf gezogen.

Wie und auf welcher Ebene wollen Sie zukünftig etwas gegen die bestehende, aggressive und weiter zunehmende Kriminalität in Form von Bandenübergriffen (beispielweise im Bereich Tegel-Süd) unternehmen ? Und welche Massnahmen sind realistisch ?

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Carls

Frage von Naqern Pneyf
Antwort von Frank Steffel
16. September 2005 - 07:22
Zeit bis zur Antwort: 16 Stunden 28 Minuten

Liebe Frau Carls,

realistisch ist vor allem eine stärkere Präsenz der Polizei und ggf. die Erkennbarkeit von Sicherheitskräften als "Abschreckung". Ich werde Ihr Anliegen noch einmal weiterleiten, damit sich unsere Sicherheitsexperten darum kümmern können.

Auch werde ich das Reinickendorfer Bezirksamt sensibilisieren, damit ggf. Kiezstreifen eingesetzt werden können.

Wichtig ist übrigens auch durch einen neuen wirtschaftlichen Aufschwung endlich wieder Arbeitsplätze zu schaffen, da viele Jugendliche aus Perspektivlosigkeit Unfug machen und kriminelle Energie entwickeln.

Viele Grüße

Ihr Frank Steffel