FREIE WÄHLER

Frage an Florian Streibl von Tüagre Qrzzryznve bezüglich Arbeit

30. Mai 2013 - 10:13

Hallo Herr Streibl.
Mein Enkel hat nach Abschluss der Realschule und weiter die Berufsaufbauschule in Weilheim abgeschlossen. Sein Berufswunsch war und ist Polizeibeamter zu werden.Nach einer einwöchigen Schnupperphase bei der Polizeistation in Ga.-Pa. wurde seine Vorstellung nur bestärkt. Leider hat er bei dem Abschlussgespräch die Auskunft erhalten, dass er als Brillenträgen und Linsenträger bei der Polizei keine Chancen hat. Jetzt haben wir vor drei Tagen im Bay. Fernsehn, bei der Vereidigung und Neueinstellung, junge Polzisten mit Brillen gesehen. Wie stimmen nun die Auskunft und der Bericht zusammen.Für eine Anteort und Ihren Bemühungen im Voraus besten Dank,
Günter Demmelmair, Garmisch-Partenkirchen.

Frage von Tüagre Qrzzryznve
Antwort von Florian Streibl
07. Juni 2013 - 15:16
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Sie fragen nach, ob auch Brillenträger Polizeibeamte werden können - die Antwort ist: im Prinzip JA …

Es ist allerdings stark abhängig von der Gläserstärke der Brille (bzw. Kontaktlinsen) und der damit erreichten Sehleistung.
Mit Brille muss die Sehleistung gut sein (Visus auf einem Auge mindestens 0,8, auf dem anderen 1,0 - d.h. in etwa 80-100%). Auch an die Sehleistung ohne Brille bestehen Anforderungen, damit ein Polizeibeamter / eine Polizeibeamtin sich ggf. auch ohne Brille ausreichend orientieren kann - diese Anforderung ist altersabhängig, weil sich das Auge bei jugendlichen Interessenten noch mehr verändert, als bei älteren. Daneben gelten weitere Anforderungen z.B. an das räumliche Sehen, das Farbsehvermögen, das Dämmerungssehen und die Blendungsempfindlichkeit.
Es ist insofern leider etwas komplex, die Eignung zu prüfen und nicht mit der Übermittelung eines Zahlenwertes erledigt. Deshalb wird Brille tragenden Interessenten für den Polizeidienst angeboten, dem Ärztlichen Dienst der Polizei zu Beginn einer Bewerbung einen Fragebogen vorzulegen, sie erhalten dann eine Auskunft, ob die Bewerbung bei der konkreten Sehleistung fortgesetzt werden kann. Vielleicht konnte ich Ihnen mit dieser Antwort etwas helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Streibl