Portrait von Florian Hahn
Florian Hahn
CSU

Frage an Florian Hahn von Rin h. Urvam Tyngmrqre bezüglich Wirtschaft

11. Januar 2021 - 18:09

Sehr geehrter Herr Hahn,
es ist unumgänglich, Sie auf unsere Situation aufmerksam zu machen:
Wir sind in einer Einkaufsstraße in 85716 Unterschleißheim, ein kleines Textil-Mode-Geschäft (Verkaufsfläche 130 qm, seit 32 Jahren, mit 3 langjährigen, geringfügig beschäftigten Mitarbeiterinnen, die kein Kurzarbeitergeld beanspruchen können)
Die Mitarbeiterinnen wurden beim 1. Lockdown von uns weiterbezahlt, weil wir der Meinung sind, unsere Mitarbeiterinnen konnten nichts dafür, dass wir unser Geschäft für 5,5 Wochen schließen mußten.
Wir besitzen noch ein Vermietobjekt, das an ein Restaurant vermietet ist. Wir haben dem Mieter für die Monate April und Mai 2020 die Mieten komplett erlassen, damit für ihn ein Überleben möglich war. Übrigens eine kaufmännische Entscheidung: Wenn wir ihm nicht geholfen hätten, hätte er die Situation im Frühjahr 2020 bereits nicht überstanden. Wir setzen unsere damalige Entscheidung auch beim 2. Lockdown um, indem wir dem Mieter jeweils pro Monat die Miete um 25% reduzieren.
Aber nun zurück zu unserem Unternehmen: Seit dem 16 Dezember ist unser Geschäft geschlossen, in einer Zeit (Weihnachten), in der normalerweise der Umsatz gemacht werden muss, den wir zur Erhaltung unseres Geschäfts bräuchten. Diese Schließung trifft den gesamten Einzelhandel bis in´s Mark. Wir haben absolut Verständnis für die Maßnahmen. Wofür wir in keiner Weise Verständnis aufbringen können, ist die Tatsache, dass wir Einzelhändler (ohne Lebensmittel etc.) zur Unterstützung von Lidl, Aldi, Amazon (der in vielen Fällen keine Steuern zahlt) usw. herangezogen werden. Es ist nicht nachvollziehbar, dass wir unser Geschäft schließen müssen, die o.g. Unternehmen unsere Artikel trotzdem verkaufen dürfen. Eine Gleichbehandlung sieht anders aus.
Was ist außerdem mit den Hilfen für den Einzelhandel?
Sehr geehrter Herr Hahn, wir bitten Sie dafür einzutreten, dass die Verteilung der Lasten gerechter wird!
Mit freundlichen Grüßen
Rin haq Urvam Tyngmrqre

Frage von Rin h. Urvam Tyngmrqre
Antwort von Florian Hahn
12. Januar 2021 - 21:44
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 3 Stunden

Sehr geehrtes Ehepaar Glatzeder,

haben Sie vielen Dank für Ihre Zuschrift und Ihre offenen Worte. Bitte schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten an florian.hahn@bundestag.de , um die Thematik persönlich mit Ihnen durchsprechen zu können.

Besten Dank und freundliche Grüße
Ihr

Florian Hahn MdB