Eka von Kalben
DIE GRÜNEN

Frage an Eka von Kalben von Wbfé Fnapurm bezüglich Energie

21. März 2012 - 11:58

Guten Tag, Erika von Kalben!

Meine Frage an Sie zielt auf die Energiewende ab: damit von der Energiewende nicht nur Firmen wie z.b.Gazprom profitieren, wie ist es um Bürgernetze bestellt und wie sollen die Stromnetze in S.-H. in Bürgerhand kommen, wie sieht ihre Roadmap dazu aus?

Freundliche Grüße
J.S.

Frage von Wbfé Fnapurm
Antwort von Eka von Kalben
01. April 2012 - 19:55
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 4 Tage

Lieber Herr Sanchez,

wir sind ungeduldig. Wir wollen dass die Energiewende wirklich gelingt und das gleichzeitig: schnell, umweltverträglich und in Abstimmung mit den BürgerInnenintressen. Das ist ehrzeizig, aber auch dringend notwendig, damit wir nicht einen Tag zu lang an Atomkraft und klimafeindliche Energien festhalten wollen. Um unser Ziel auf Landesebene voranzubringen, wollen wir die nötigen Konpetenzen und Zuständigkeiten in einem Ministerium bündeln und einen Plan aufstellen. Daran mangelt es auf Landes- und auf Bundesebene.
Unsere Roadmap zu einer gelingenden Energiewende umfasst folgende Punkte:

1. Umfassende Bürgerbeteiligung beim Netzausbau und beim Aufbau neuer Windparks
2. Neue Flächenausweisung für Windparks auf 1,5% der Landesfläche
3. Repowering vorhandener Windparks – neue große WKA ersetzen alte kleine WKA
4. Stromnetze ausbauen um den Windstrom abzuführen
5. Off-shore-Windparks errichten und netztechnisch anbinden
6. Nodlink-Kabel nach Norwegen verlegen zum Austausch von Wind- und Wasserkraftstrom
7. Neue Stromspeicher bauen, z.B. in Quarnbek Pumpspeicherkraftwerk mit Aushub NOK
8. Intelligente Netze bei den Stromverbrauchern mit Infos zu Stromaufkommen und –preisen.
9. Erneuerbaren Strom nutzen für E-Mobilität von e-cars und pedelacs
10. Stilllegung AKW Brokdorf und Abriss bzw. Rückbau aller drei AKW in S-H

Eka von Kalben
Landesvorsitzende