Portrait von Edgar Franke
Edgar Franke
SPD
94 %
45 / 48 Fragen beantwortet

Frage an Edgar Franke von Lutz Lars H. bezüglich Gesundheit

Vielen Dank Herr Franke für ihre Antwort auf meine früher gestellte Frage. Jedoch beantwortet sie nicht mein Wissensbedarf. Ich erläutere nach meinem Verständnis. Die Bundesregierung hat im Frühling 2020 das Krankenhausentlastungsgesetz beschlossen. 50000 Euro für jedes neue geschaffene Intensivbett. 850 Millionen Euro fliessen jetzt an die Krankenhäuser es enstehen Tausende von Betten. Dann führen sie die Prsonalobergrenze wieder ein und streichen die Freihaltepauschale. Die Betten werden zurückgebaut als normal Betten oder gehen als Notreservebett (tausende Betten weniger) . Dann beschliessen Sie das Krankenhausfinanzierungsgesetz im November und Geld bekommt nur das Krankenhaus das 75 Prozent Auslastung der Intensivbetten hat. Krankenhäuser sind Wirtschaftsunternehmen, im fordergründigen Interesse steht der Gewinn. Ein Interesse an freien Intensivbetten ist hier nicht gewollt. Was ist hier falsch? Bitte klären sie meine Falsche Denkweise auf...... Oder ist das die Wirklchkeit?

Frage von Lutz Lars H. am
Thema
Portrait von Edgar Franke
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage

Sehr geehrter Herr Hüsing,

es ist korrekt, dass zwischenzeitlich nur Krankenhäuser Zuschüsse bekommen haben, in denen mindesten 75 Prozent der Intensivbetten belegt waren. Diesen Anreiz gibt es nicht mehr. Nun bekommen aber alle Krankenhäuser einen Ganzjahresausgleich, der sich an den jeweiligen Erlösen im Jahr 2019 orientiert.

Die Personaluntergrenzen wurden bewusst zeitweise ausgesetzt, um die Krankenhäuser in der Pandemie nicht noch zusätzlich zu belasten. Mittlerweile gelten sie wieder, da sich die Kliniken auf die veränderte Situation eingestellt haben.

Unser Gesundheitssystem ist für die letzten Monate der Pandemie gewappnet. Es sind genügend Intensivbetten vorhanden. Auch der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft Gerald Gaß betont, dass keine Überlastung des Gesundheitssystems droht. Jeder Schwerkranke erhalte eine angemessene Versorgung, so Gaß.

Ich bin zuversichtlich, dass wir bis zum Sommer Schritt für Schritt zur Normalität zurückkehren können.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Edgar Franke

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Edgar Franke
Edgar Franke
SPD