Jahrgang
1975
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB und Rechtsanwalt
Wahlkreis

Wahlkreis 82: Berlin-Tempelhof - Schöneberg

Wahlkreisergebnis: 32,5 %

Liste
Landesliste Berlin, Platz 7
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Dr. Jan-Marco Luczak

Geboren am 2. Oktober 1975 in Berlin; Evangelisch; ledig.

1995 Abitur am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium Berlin-Lichtenrade;
November 1992 bis Juni 1993 Besuch des Hurstpierpoint College in
England; 1995 bis 1996 Grundwehrdienst im Jägerbataillon 581,
Scharfschützenausbildung; März 1999 Unteroffizierslehrgang der
Reserve.

Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität
Berlin; 2002 Erstes Juristisches Staatsexamen, 2008 Zweites
Juristisches Staatsexamen; 2008 Promotion an der
Ludwig-Maximiliams-Universität München bei Prof. Dr. Rupert
Scholz im Europäischen Wirtschaftsverfassungsrecht; Rechtsanwalt
in einer international ausgerichteten Sozietät.

Seit 1998 Mitglied CDU/Junge Union Tempelhof-Schöneberg; Junge
Union; 2003 bis 2006 Vorsitzender; CDU; seit 2006 Vorsitzender CDU
Lichtenrade; seit 2007 stellvertretender Vorsitzender CDU
Tempelhof-Schöneberg.

Unter anderem (Alt-) Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung;
Marathon, Motorradfahren; Ernst-Reuter-Gesellschaft der Freunde,
Förderer und Ehemaligen der Freien Universität Berlin e.V..

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 6Okt2013

Sehr geehrter Herr Dr. Luczak,

meine Frage bezieht sich auf die Mietpreisbremse, womit im folgenden das Verbot gemeint ist, bei neu...

Von: Ubytre Fpuvaqyre

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Die Miete soll danach grundsätzlich bei einer Wiedervermietung nicht mehr als zehn Prozent über die ortsübliche Vergleichsmiete steigen dürfen. (...) Anderes als die SPD dies mit ihrer bundesweiten Mietpreisbremse möchte, wollen wir mit einer Mietpreisbremse bei Wiedervermietungen nur in besonders angespannten Regionen die Mieter schützen. (...)

# Wirtschaft 23Aug2013

Sehr geehrter Herr Dr.Luczak,

für meine Wahlentscheidung und ganz sicherlich auch für die unzähliger, anderer Mitbürger ist bei der...

Von: Unaf Zrvßare

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Sie haben mich dort gefragt, ob ein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland nötig ist. (...) Sie haben mich auch nach eventuellen Steuererhöhungen gefragt. (...)

Finden Sie nicht, dass die Nennung Ihres Doktortitels nach all den Plagiatsvorfällen in Ihrer Partei für Ihre Wahl eher hinderlich ist?
...

Von: Ebfn Oretre

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) "Ich habe in der Tat auch überlegt, ob ich mein Plakat mit dem Doktortitel gestalte oder ohne. Letztlich habe ich mich dafür entschieden, weil ich mit meiner Doktorarbeit viele sehr intensive Jahre verbracht habe und sie etwas ist, was mich sehr geprägt hat. (...)

Sehr geehrter Dr. Jan-Marco Luczak,

mit großer Sorge verfolge ich wie viele andere Bürger die kürzlich bekannt gewordenen Pläne der...

Von: Puevfgbcu Ubsre

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Vor diesem Hintergrund kritisiere ich die Pläne der Telekom, das Rad der „Internetgeschichte“ wieder zurückdrehen zu wollen. In dem Modell der Telekom sollen bestimmte Inhalte von der Drosselung befreit und somit besser gestellt werden. (...)

# Arbeit 15Jan2013

Sehr geehrter Herr Luczak,

ich beziehe mich auf Ausschussdrucksache 17(4)636 – Beschäftigtendatenschutzgesetz.
Ist es richtig:
...

Von: Qraavf Oehaxr

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Grundtenor der christlich-liberalen Koalition ist: Es darf und soll keine allgemeine Leistungs- und Verhaltensüberwachung geben. Dafür werden wir uns auch weiterhin einsetzen. (...)

Sehr geehrter Herr Luczak,

wollen Sie alle Mieter zu Mietnomade machen,auch die ohne eigenes Verschulden die Miete nicht zahlen können. Im...

Von: Byvire Fpuzvqg

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Das bedroht oft deren Existenz. Mit dem Mietrechtsänderungsgesetz hat die christlich-liberale Koalition daher einen besseren Schutz gegen Mietnomaden sichergestellt, wovon ich die folgenden Punkte herausstellen möchte: (...)

# Soziales 19Nov2012

bitte beantworten Sie mir folgende Frage

wie stehen Sie zu der Sanktionen im SGB II und wie verträgt sich das Ihrer Meinung nach mit dem...

Von: Xynhf Yruznaa

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Insofern möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass es sich den bei den SGB II-Leistungen um steuerfinanzierte Leistungen handelt, die von der Allgemeinheit finanziert werden. Die Allgemeinheit stellt den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten die Grundsicherung zur Verfügung. (...)

# Finanzen 25Okt2012

Sehr geehrter Herr Luczak,

ich schreibe Ihnen in Zusammenhang mit der Frage, \"Sollen Provisionen für den Verkauf von Finanzprodukten...

Von: Oéyn Trvßryuneqg

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Auf nationaler Ebene gibt es von Seiten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit dem „Entwurf eines Gesetzes zur Förderung und Regulierung einer Honorarberatung über Finanzinstrumente“ die Initiative, ein alternatives Angebot zur provisionsbasierten Beratung und Vermittlung zu schaffen. Wir wollen das Berufsbild des Honorarberaters auch in Deutschland etablieren, umso eine Wahlmöglichkeit zur Vermittlung gegen Provision zu etablieren. (...)

Sehr geehrter Herr Luczak,

der Bundesrat hat vor einigen Tagen eine Gesetzesinitiative zur Rehabilitierung der rund 50.000 in der...

Von: Unaf T. Xrtry

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Aus heutiger Sicht sind diese Urteile – auch wenn das Bundesverfassungsgericht den § 175 StGB 1957 noch für verfassungsgemäß erklärt hat – nicht zu rechtfertigen. Sie waren und sind ein eklatanter Verstoß gegen die Werte und Prinzipien unseres Grundgesetzes, das die sexuelle Identität als Ausfluss des allgemeinen Persönlichkeitsrechts und letztlich der Menschenwürde schützt. (...)

# Familie 8Aug2012

Sehr geehrter Herr Dr. Luczak,

ich freue mich, dass Sie sich entschlossen haben, sich zusammen mit zwölf Ihrer Fraktionskollegen für eine...

Von: Gubznf Hyevpu

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

Sehr geehrter Herr Ulrich,

vielen Dank für Ihre Frage vom 8. August 2012.
Es freut mich, dass Sie mich in dem Anliegen „steuerliche...

# Familie 8Aug2012

Sehr geehrter Herr Abgeordneter

Sie setzen sich f die steuerliche gleichbehandlung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften ein. Im...

Von: Xney Arhzrvre

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Ich trete also klar und eindeutig für eine Gleichstellung von Schwulen und Lesben ein. Bei den von Ihnen angesprochenen weitergehenden Initiativen, die Ehe auch für homosexuelle Paare zu öffnen, bin ich hingegen skeptisch. (...)

# Umwelt 10Juni2012

Laut einem TAZ bericht vom 08.06.2012 ( http://www.taz.de/Netzausbau-...

Von: Fgrsna Fpureere

Antwort von Dr. Jan-Marco Luczak
CDU

(...) Im Übrigen ist der „Netzentwicklungsplan Strom 2012“ so transparent wie möglich gestaltet. Die vier großen deutschen Übertragungsnetzbetreiber haben ihren Entwurf für einen Zeitraum von sechs Wochen ins Internet gestellt, damit er öffentlich eingesehen und diskutiert werden kann. (...)

%
45 von insgesamt
47 Fragen beantwortet
30 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Pages