Portrait von Dirk Panter
Dirk Panter
SPD
100 %
15 / 15 Fragen beantwortet

Sehr geehrter Herr Panter, unser Bundeskanzler spricht von „Zusammenrücken und Unterhaken“ (Neujahrsansprache). Wovon spricht er? Erleben sie das auch so?

Als Physiotherapeut höre ich verschiedene Meinungen, aber wenig versöhnliche Worte.

Frage von Marius G. am
Portrait von Dirk Panter
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 2 Wochen

Sehr geehrter Herr G.,

vielen Dank für Ihre Frage. Zunächst möchte ich betonen, dass ich nicht stellvertretend für Olaf Scholz spreche, sondern nur aus meiner Perspektive antworten kann.

(Sie können dem Bundeskanzler Olaf Scholz an dieser Stelle direkt Fragen stellen: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/olaf-scholz/fragen-antworten)

Die Worte "Zusammenrücken" und  "Unterhaken“ versendet Olaf Scholz in seiner Neujahrsansprache im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe und der Corona-Krise im vergangenen Jahr. Ich bin der Meinung, dass der Bundeskanzler mit den aus den Ereignissen entstandenen gesellschaftlichen Herausforderungen seine tiefe Dankbarkeit gegenüber denjenigen ausdrücken möchte, die unermüdlich angepackt und alles daran gesetzt haben, dass wir so gut wie möglich, mit diesen Krisen umgehen konnten und können.

Auch ich nehme eine enorme Solidarität und einen starken Zusammenhalt wahr und bin dafür – ebenso wie Olaf Scholz – sehr dankbar. Natürlich gibt es einzelne Gruppen, die diese Hausausforderungen für den Versuch der Spaltung nutzen, doch beim Blick auf die gesamte Gesellschaft überwiegen glücklicherweise die solidarischen Momente des Miteinanders.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Panter, MdL

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Dirk Panter
Dirk Panter
SPD