Daniela Ludwig
CSU

Frage an Daniela Ludwig von Reafg Fgenhß bezüglich Verkehr

05. November 2019 - 13:53

Guten Tag Fr. Ludwig,

Kaufprämie E-Autos: Warum eigentlich sollen Beschäftigte der KfZ-Wirtschaft (konventionelle Antriebe) die
Vernichtung ihrer eigenen Arbeitsplätze mitfinanzieren per Lohn/Einkommenssteuer?

Wie steht es um den Schutz von: Insassen, Unfallbeteiligten, etc., wenn E-Autos in Brand geraten?
Sind die schwerwiegenden Sicherheitsbedenken (z.B. die der Feuerwehren) bekannt?

Wie sieht Ihre Lösung aus für diese Problemstellungen?

Frage von Reafg Fgenhß
Antwort von Daniela Ludwig
07. November 2019 - 10:12
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 20 Stunden

Sehr geehrter Herr Strauß,

die Automobile der Zukunft werden weniger auf den Verbrennungsmotor und mehr auf alternative Antriebe ausgerichtet sein.
Das kann ein Elektroantrieb sein oder ein Wasserstoffantrieb oder Flüssiggas. Es gibt mehrere Alternativen zum Otto- bzw. Dieselmotor.
Wenn sich die Automobilindustrie nicht umstellt und weiter auf Verbrennungsmotoren setzt, werden die Arbeitsplätze in diesem Bereich langfristig verloren gehen.
Daher ist es richtig, rechtzeitig die richtigen Anreize für die Umstellung zu setzen.

Zum Thema Unfallgefahr: Die technischen Lösungen zum Löschen eines Elektroautos sind in der Tat begrenzt.
Die klassischen Methoden zeigen hier keine Wirkung. Derzeit geht die Lösung nur über das Kühlen eines brennenden Autos bzw.
es ausbrennen zu lassen. Es gibt derzeit noch kein einheitliches Löschverfahren.

Mit freundlichen Grüßen
Daniela Ludwig