Christoph Meyer
Frage an
Christoph Meyer
FDP

(...) Daher meine Frage an Sie: Was wollen Sie für funktionale Analphabeten unternehmen und mit welchen Maßnahmen wollen Sie den Betroffenen helfen? (...)

Wissenschaft, Forschung und Technologie
17. September 2017

(...) In einem System weltbester Bildung muss es gelingen, ein mögliches Scheitern von Kindern mit Legasthenie oder Dyskalkulie auf ihrem Bildungsweg zu verhindern. Daher halten wir Nachteilsausgleiche im Unterricht für ein sinnvolles Instrument, um Defiziten zu begegnen und Chancengerechtigkeit für diese Jungen und Mädchen zu gewährleisten. (...)

Christoph Meyer
Frage an
Christoph Meyer
FDP

Sehr geehrter Herr Meyer,

Jens Spahn will laut diesem Bericht Verteidigungsausgaben statt Sozialleistungen erhöhen:

Soziales
13. September 2017

(...) Die Altersvorsorge wollen wir nach einem Baukastenprinzip organisieren, damit jeder sich seine Elemente im Laufe seines individuellen Erwerbslebens selbst zusammenstellen kann. Zudem soll es ein sicheres eGovernment-Vorsorgekonto geben, in dem angesparte Elemente und Anwartschaften übersichtlich zusammengeführt werden können. (...)

Christoph Meyer
Frage an
Christoph Meyer
FDP

Sehr geehrter Herr Meyer,

Verkehr und Infrastruktur
06. September 2017

(...) Wie hier bei Abgeordnetenwatch bereits an anderer Stelle erwähnt, muss der Dieselskandal meiner Ansicht nach lückenlos aufgeklärt werden. Auto- und Zulieferindustrie müssen aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und ihre Hausaufgaben machen, um verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Aber auch auf politischer Ebene gibt es einiges aufzuarbeiten. (...)

Christoph Meyer
Frage an
Christoph Meyer
FDP

Wie stehen Sie zum Familiennachzug für Menschen, deren Aufenthalt in Deutschland auf subsidiärem Schutz beruht? Und was sind Ihre Ideen für die Integration der hierher geflüchteten Menschen im Allgemeinen? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
05. September 2017

(...) Wir Freie Demokraten wollen ein geordnetes Einwanderungsrecht schaffen, das nach Möglichkeit in einem Einwanderungsgesetzbuch zusammengefasst wird. Dabei muss zwischen individuell politisch Verfolgten, Kriegsflüchtlingen und dauerhaften Einwanderern klar unterschieden werden. (...)

Christoph Meyer
Frage an
Christoph Meyer
FDP

(...) Sicherlich, Kriegsflüchtlinge haben einen anderen Status als Asylbewerber, aber genauso wie sich abgelehnte Asylbewerber mit allen Mitteln gegen die Abschiebung wehren, werden es Kriegsflüchtlinge tun. Glaubt die FDP im Ernst, sie können eine Familie abschieben, die seit 3-5Jahren hier gelebt hat? (...)

Außenpolitik und internationale Beziehungen
27. August 2017

(...) Die der fehlenden Einwanderungssystematik und viel zu langen Asylverfahren geschuldete Tendenz, dass bereits integrierte Flüchtlingsfamilien abgeschoben werden, aber umgekehrt Findige unser System ausnutzen, ist humanitär nicht verantwortbar, gesellschaftspolitisch gefährlich und auch volkswirtschaftlich ein großer Fehler. Wir Freie Demokraten wollen Talente von Zuwanderern fördern, ihre Potenziale und Visionen für den Arbeitsmarkt nutzbar machen und starke Personen für eine aktive Mitarbeit in Gesellschaft und Ehrenamt gewinnen. Dies ist auch der Ansatz des neuen FDP-Integrationsministers in NRW Joachim Stamp. (...)

Christoph Meyer
Frage an
Christoph Meyer
FDP

Sehr geehrter Herr Meyer

Soziales
19. August 2017

(...) Ihm liegen zwei zentrale Überlegungen zugrunde: (1) Das Sozialsystem muss für jedermann transparent und nachvollziehbar sein. Nicht derjenige soll das meiste Geld vom Staat erhalten, der sich im Regelungsdschungel am besten auskennt, sondern derjenige, der die Hilfe am meisten braucht. Und (2): Wer arbeitet – etwa in einem Minijob – soll spürbar mehr von seinem Hinzuverdienst behalten dürfen als heute. (...)

Christoph Meyer
Frage an
Christoph Meyer
FDP

Wie können Sie für eine Offenhaltung Des Flughafen Tegels sein, wenn wie nachgewiesen Lärm krank macht? Davon sind min. 300.000 Menschen betroffen, ganz abgesehen von Kitas, Schulen und Krankenhäusern.

Städtebau und Stadtentwicklung
15. August 2017

(...) Es wäre ein Trugschluss zu glauben, dass mit der Schließung des Flughafens Tegel die gesundheitlichen Folgen durch Verkehrslärm spürbar sinken würden. Die NORAH-Studie, eines der größten Forschungsvorhaben zur Lärmwirkungsforschung, hat die Gesundheitsrisiken für den Menschen über alle Verkehrsträger hinweg untersucht. (...)