Portrait von Christoph Bernstiel
Christoph Bernstiel
CDU

Frage an Christoph Bernstiel von Qvex Teüory bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

25. November 2020 - 21:46

Sehr geehrter Herr Bernstiel!

Unsere Wirtschaftsordnung mit all seinen Ausformungen müssen aus heutiger Sicht als überwiegende Ursache der aktuellen globalen Probleme angesehen werden.
Kapitalismus steht für die exessive Ausbeutung von Mensch und Umwelt in nie gekanntem Ausmaß, für regionalen Ökozid, für nachhaltige Klimaveränderung zum Nachteil ökologischer Systeme, für massive Menschenrechtsverletzungen, für Kinderarbeit, für imperialistische Kriege und damit verbundene Kriegsverbrechen, für Bedrohung, Erpressung und an Terrorismus grenzende Sanktionierung souveräner Staaten, für Völkerrechtsbruch.
Demokratie im Kapitalismus ist unvereinbar mit den Kapitalinteressen von zum Wachstum verpflichteten Unternehmen, Konkurenzkampf fördert Eigennutz, Korruption, generalstabsmässige Steuervermeidung und bedenkenlose Ressourcenverschwendung, animiert Unternehmen im schlimmsten Fall zunehmend zu Täuschung und Betrug, wie es noch vor einigen Jahren undenkbar geswesen wäre.
Für die Menschheit, die auf ein Zusammenleben angewiesen ist, hat sich der Kapitalismus mit Abstand zur "dümmsten" Form des gesellschaftlichen Systems entwickelt und wird ohne einen fortschrittlichen Tranformationsprozess zu weiteren und nachhaltigeren Krisen auswachsen.
Als Politiker, der sich gerade im Deutschen Bundestag zu alternativen Gesellschaftsformen geäussert hat und Mitglied einer Partei, die andererseits regelmässig gesellschaftliche Entwicklung ausbremst, wie zuletzt z.B. in der Ablehnung eines Lieferkettengesetzes, sind Sie mir bisher nicht dadurch aufgefallen, die auf breiter Front und in nahezu allen Bereichen angestauten Probleme durch kostruktive Vorschläge zu begegnen.
Daher meine Frage: müssen wir diesen Kapitalismus einfach weiterhin ertragen oder haben Sie auch konkrete Vorstellungen und Ziele, diese massiven Fehlentwicklungen für eine tatsächlich lebenswerte Gesellschaft zu überwinden?

Beste Grüße
Dirk Gruebl

Frage von Qvex Teüory

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Christoph Bernstiel informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Christoph Bernstiel dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.