Christina Stumpp Portrait
Christina Stumpp
CDU
43 %
/ 14 Fragen beantwortet

Wie stehen sie zu 218a?

Sehr geehrte Frau Stumpp,

stehen Sie wie die CDU zur Kriminalisierung von Ärzten die über Schwangerschaftsabbrüche informieren? Oder begrüßen Sie die Vorstöße der Ampel in dieser Hinsicht?

Vielen Dank

Frage von Niklas K. am
Christina Stumpp Portrait
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 23 Stunden 8 Minuten

Sehr geehrter Herr K.,

CDU und CSU haben mit der Reform des § 219a StGB einen Kompromiss gefunden, der einerseits Werbung für Abtreibungen verbietet und andererseits eine neutrale Informationsmöglichkeit für schwangere Frauen bietet. Ärztinnen und Ärzte, die über Schwangerschaftsabbrüche neutrale Informationen geben, dürfen nicht kriminalisiert werden. Werben damit dürfen sie jedoch nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Christina Stumpp MdB

Was möchten Sie gerne wissen von:
Christina Stumpp Portrait
Christina Stumpp
CDU