Portrait von Carsten Ovens
Carsten Ovens
CDU

Frage an Carsten Ovens von Byvire Fpuavggxn bezüglich Wirtschaft

15. Februar 2011 - 15:51

Sehr geehrter Herr Ovens,

als alt eingesessener Niendorfer freut es mich sehr, dass die Politik in den letzten Jahren viel für das Niendorfer Stadtteilzentrum Tibarg getan hat. Allerdings stimmt es mich auch sehr traurig, dass unser kleines Zentrum in Niendorf-Nord immer mehr verkommt. Auch wenn neue Wohnungen gebaut werden, entstehen im Gegenzug kaum neue Geschäfte. Im Gegenteil: viele Läden stehen aktuell leer. Was ist Ihr Konzept, Herr Ovens, um dieses zu ändern?

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Schnittka

Frage von Byvire Fpuavggxn
Antwort von Carsten Ovens
17. Februar 2011 - 21:01
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 5 Stunden

Sehr geehrter Herr Schnittka,

vielen Dank für Ihre Frage.

Auch mich freut es bei jedem Besuch auf dem Tibarg, wie viel dort in den letzten Jahren bewegt wurde. Vor allem durch das große Engagement vor Ort ist es im letzten Jahr gelungen, eine neue Dimension in der Quartiersentwicklung zu erreichen: der Tibarg wird 1. Business Improvement District in Eimsbüttel. In Rekordzeit geplant, beantragt und genehmigt sollen die ersten Maßnahmen zur weiteren Attraktivitätssteigerung der Fußgängerzone bereits in den nächsten Wochen starten.

Für das Quartierszentrum Niendorf-Nord bemüht sich die Kommunalpolitik ebenfalls seit Jahren um eine Verbesserung vor Ort:

So brachte ich beispielsweise im Juni 2009 gemeinsam mit meiner Fraktion einen Antrag in die Bezirksversammlung ein, der die Schaffung eines eigenen Wochenmarktes in Niendorf-Nord vorsah. Hintergrund des Antrags waren viele Gespräche mit Anwohnern und Geschäftsleuten vor Ort, die in einem regelmäßigen Wochenmarkt einen Publikumsmagneten sahen und damit die Attraktivität des Standorts für Anwohner und Geschäftsbetreiber verbessern wollten.

Der Antrag wurde schließlich Bestandteil einer breiter angelegten Initiative. CDU, SPD, GAL und FDP beschlossen im November 2009 in der Bezirksversammlung einen Antrag des Ortsausschusses Lokstedt "Niendorf-Nord: Vorschläge zur zukünftigen Entwicklung" mit einer Vielzahl von Anregungen zur Aufwertung des Quartiers.

Seit dem 28.01.2010 ist Niendorf-Nord im Bund-Länder-Programm "Aktives Stadt- und Ortsteilzentrum". Ziel des Programms ist die Revitalisierung von Stadt- und Ortsteilzentren, die von Abwertungsprozessen durch Funktionsverluste und strukturelle Schwierigkeiten betroffen sind.

Im Oktober 2010 wurde von einem vom Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung beauftragten externen Gutachterbüro mit der Bearbeitung eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts begonnen. Dazu fanden im Oktober und November öffentliche Workshops statt. Anfang 2011 sollen Ideen zu einem Leitbild, zu Handlungsfeldern, Strategien und Maßnahmen erarbeitet werden. Das Städtebauliche Entwicklungskonzept soll ab Frühsommer 2011 vorgestellt werden.

Dies soll nur kurz umreißen, was wir aus kommunalpolitischer Sicht in den letzten Jahren für das Quartierszentrum getan haben. Wir können nicht direkt für ein besseres Angebot, bzw. für eine größere Vielzahl von Geschäften vor Ort sorgen. Politik kann und muss allerdings die Rahmenbedingungen setzen, die es für Geschäftsleute interessant machen, sich vor Ort niederzulassen.

Wenn Sie konkrete Ideen oder auch weitere Fragen haben, kommen Sie gerne jederzeit auf mich zu. Auch in Zukunft werde ich mich gerne für die Weiterentwicklung von Niendorf-Nord einsetzen. Meine Kontaktdaten finden Sie auch auf meiner Homepage unter www.carsten-ovens.de.

Mit freundlichen Grüßen
Carsten Ovens