Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Xneva Irygurvz an Britta Haßelmann bezüglich Frauen

# Frauen 20. Juli. 2017 - 13:24

Werden Sie sich dafür einsetzen, dass Frauen, die lediglich eine Totgeburt bzw. späte Fehlgeburt hatten, genauso wenig Pflegeversicherungsbeiträge bezahlen müssen, wie Frauen, deren Kinder im Geburtskanal noch gelebt und dann verstorben sind?
Sind Sie auch der Meinung, dass das neue Gesetz gegen Art. 2 des Grundgesetzes verstößt?

Von: Xneva Irygurvz

Antwort von Britta Haßelmann (GRÜNE)

Sehr geehrte Frau Irygurvz,

mit Ihrer Frage sprechen Sie schwerste Schicksalsschläge an. Damit hatte ich mich bis zu Ihrer Frage an mich noch nie befasst und muss darüber weiter nachdenken und mich mit KollegInnen austauschen. Denn es wirft auch eine grundsätzliche ethische Auseinandersetzung auf.

Beim Deutschen Bundestag wurde dieses Thema im vergangenen Jahr im Rahmen eines Petitionsverfahrens geprüft. Rechtlich gesehen ist folgendes zu beachten:

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass der Vorteil "kinderloser Versicherter" in der sozialen Pflegeversicherung beitragsrechtlich kompensiert werden muss. Deshalb wurden vom Gesetzgeber Beiträge für Kinderlose zur Pflegeversicherung um 0,25% erhöht. Dabei wurde nicht darauf abgestellt, weshalb jemand Kinder oder keine Kinder hat. Bei den Neuregelungen geht es entsprechend den Vorgaben des BVerfG ausschließlich um ein höheres Maß an Solidarität mit den Kindererziehenden, die mit der Kindererziehung neben ihrem monetären Beitrag einen entscheidenden zusätzlichen Beitrag zum Erhalt des umlagefinanzierten Sozialversicherungssystems leisten, von dem auch Kinderlosen profitieren. Der Gesetzgeber kann grundsätzlich generalisierende, typisierende und pauschalierende Regelungen treffen, ohne deshalb wegen damit unvermeidlich verbundener Härten gegen den allgemeinen Gleichheitssatz zu verstoßen.

Ich möchte mich bei Ihnen bedanken, dass sie sich mit dieser Frage an mich gewandt haben und kann Ihnen versichern, dass mich das weiter beschäftigen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Britta Haßelmann

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.