Dr. rer.silv. Bernhard Zimmer
Bernhard Zimmer
DIE GRÜNEN

Frage an Bernhard Zimmer von Crgre Frhoreg bezüglich Umwelt

16. September 2018 - 21:22

Sehr geehrter Herr Zimmer,

habe die Frage jetzt bei Umwelt gestellt, weil ich Energie nicht gefunden habe.

Was halten sie von der 10 H Regelung bei Windkraftanlagen?

Frage von Crgre Frhoreg
Antwort von Bernhard Zimmer
17. September 2018 - 04:34
Zeit bis zur Antwort: 7 Stunden 11 Minuten

Sehr geehrter Herr Frhoreg,

von der 10-H-Regelung bei Windkraftanlagen halte ich gar nichts, denn sie hat aus meiner Sicht keinerlei sachliche Begründung. Ich will, dass wir danach streben, die noch benötigte Energie möglichst auch dort zu erzeugen, wo sie benötigt wird. Die Windkraft ist eine der Komponenten im Energiemix, die ein hohes Potenzial zur Entwicklung einer regionalen Wertschöpfungskette hat. Jede Energieerzeugungsanlage, jede Netzkomponente hat Auswirkungen auf die Umwelt, auf die Lebenswelt und natürlich auch auf das Landschaftsbild, die müssen in Betracht gezogen und mit den Zielen der Energieversorgung abgewogen werden. Die 10-H-Regelung, das zeigen die Zahlen, hat, aufgrund ihrer unzulässigen Pauschalierung die Energiewende negativ beeinflusst, das können wir uns in Bayern nicht leisten.

Anders als noch vor einigen Jahren, liegen inzwischen viele Erfahrungen, beispielsweise zum Thema Windkraft und Artenschutz vor und es muss uns gelingen, diese in die Projektierung einfließen zu lassen. Zum Abschluss erlauben Sie mir noch einen Auszug aus unserem Wahlprogramm anzuhängen:

"Windenergie ist eine der wichtigsten Säulen der Energiewende – preiswert, sicher und sauber. Dank moderner Technik hat die Windenergie auch im Süden Deutschlands ein riesiges Potenzial. Zahlreiche Bürgerenergiegesellschaften haben den Windausbau in Bayern erfolgreich in die Hand genommen, bis die CSU-Regierung mit ihrer windkraftfeindlichen 10-H-Regelung für Stillstand gesorgt hat. Die überzogene Abstandsregelung 10-H schaffen wir ab. Wir wollen alle rechtlichen Mittel ausschöpfen, um Erneuerbare-Energien-Projekte vom bürokratischen Ausschreibungszwang und von unberechtigten Umlagen zu befreien. Stattdessen stärken wir die regionalen Planungsverbände und die Zusammenarbeit zwischen den Kommunen. So wird die Windenergie naturverträglich und in Bürger*innenhand zum Rückgrat der Energiewende in Bayern."

Ich will, dass wir in Bayern aktiv unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten und eine zukunftsfähige Energieversorgung entwickeln.

Beste Grüße, ich hoffe, ich habe Ihre Frage ausreichend beantwortet und Sie motiviert uns Grünen das Vertrauen zu schenken

Bernhard Zimmer