Portrait von Aydan Özoguz
Aydan Özoguz
SPD

Frage an Aydan Özoguz von Xngwn Fnzhyrjvgm bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

27. Januar 2020 - 08:27

Sehr geehrte Frau Özoguz,

seit einiger Zeit bin ich Fördermitglied von der NGO Chance.org, welche sich m. E. vorbildlich dafür engagiert, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Nun habe ich erfahren, daß dieser Organisation der Status der Gemeinnützigkeit entzogen werden soll. Darüber bin ich entsetzt. Wenn deren Arbeit nicht gemeinnützig sein soll, wessen dann ? Ich würde gerne wissen, wie Sie persönlich und natürlich Ihre Partei zu dieser Sache stehen und hoffe, daß Sie noch vor der anstehenden Wahl antworten können.

Vielen Danke im Voraus und freundliche Grüße...

katja samulewitz

Frage von Xngwn Fnzhyrjvgm
Antwort von Aydan Özoguz
04. März 2020 - 17:52
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 1 Woche

Sehr geehrte Frau Samulewitz,

vielen Dank für Ihre Frage. Seit dem Bundesfinanzhof-Urteil, durch das im Februar 2019 der Organisation Attac der Gemeinnützigkeitsstatus aberkannt wurde, ist das Thema in aller Munde.

Sowohl die Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Change.org als auch für die Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) durch das Berliner Finanzamt Ende vergangenen Jahres werden als Reaktion auf dieses Urteil gewertet.

Das Bundesfinanzministerium arbeitet aktuell an einem Gesetzentwurf zur Reform des Gemeinnützigkeitsrechts. Bundesminister Olaf Scholz hat sich hierbei dafür eingesetzt, dass die Formulierung des Gesetzes so gewählt wird, dass Vereine geschützt und ihnen politisches Engagement weiterhin ermöglicht wird (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-11/gemeinnuetzigkeit-olaf-scholz-vereine-reform-stopp).

Die SPD hat auf ihrem letzten Parteitag im Dezember 2019 einen klaren Beschluss gefasst, in dem es heißt:

„Zu einer lebendigen Demokratie gehört eine starke Zivilgesellschaft. Wir wollen zivilgesellschaftliches Engagement stärken. Das Urteil des Bundesfinanzhofs zu attac und die Aberkennung der Gemeinnützigkeit haben für Verunsicherung bei vielen Vereinen und Organisationen geführt.

Wir wollen für Rechtssicherheit sorgen und gemeinnützigen Organisationen weiterhin ermöglichen, sich im Rahmen ihrer Zwecke politisch zu engagieren. (…)Der SPD-Bundesparteitag spricht sich dafür aus, dass die Gemeinnützigkeit nur dann verweigert oder aberkannt wird, wenn der Organisation verfassungswidrige Bestrebungen nachgewiesen werden.“

Ich hoffe, dass in den kommenden Wochen und Monaten ein Gesetzentwurf vorgelegt wird, der Klarheit für die betroffenen Organisationen schafft.

Mit freundlichen Grüßen

Aydan Özoğuz