Portrait von Artur Auernhammer
Artur Auernhammer
CSU
100 %
/ 6 Fragen beantwortet

Frage an Artur Auernhammer von Günter H. bezüglich Arbeit und Beschäftigung

Sehr geehrter Herr Auernhammer,

leider hatte ich am Do. 12.01. keine Zeit am Neujahrsempfang in Windsbach teilzunehmen. Ich wollte Sie fragen, was Sie von Arbeitnehmern halten, die privat für ihre Altersvorsoge etwas tun. Warum werden diese Personen, die privat Altersvorsorge betrieben haben von unserem Staat um die Früchte ihrer Bemühungen gewaltig betrogen. Ich will diesen Betrug, anhand der Erfahrungen eines Familienmitgliedes erläutern. Im Jahre 1977 hat dieses Familienmitglied eine sog. eigen finanzierte Direktversicherung abgeschlossen. Durch Lohnverzicht von 200 DM monatlich, hat es privat für das Alter vorgesorgt. Diese Art der priv. Vorsorge hat der Staat damals schon empfohlen. Durch einen politischen Eingriff (Gesundheitsmodernisierungsgesetz von 2004 Ulla Schmidt (SPD) und Horst Seehofer (CSU)) wurde diese selbstfinanzierte, private Direktversicherung r ü c k w i r k e n d zu einer betrieblichen Altersvorsorgung erklärt. Die Krankenkassen dürfen fortan auf die Versicherung zugreifen und Kranken- und Pflegeversicherung einfordern und jetzt kommt`s, nicht nur den Arbeitnehmer-, sondern auch den Arbeitgeberanteil. Rund 20% der Altersvorsoge sind somit für den Arbeitnehmer verloren. Mehr als 6,3 Mio Personen sind von diesem Betrug betroffen und gottseidank wurde 2015 ein Verein gegründet -Direktversicherungsgeschädigte e.V.- Buchenweg 6 59939 Olsberg. Dieser Verein ist im Wahljahr sehr aktiv und ich frage mich, ob CDU/CSU auf dieses Wählerpotential verzichten können. Unser Verein fordert, dass der Staat einmal gemachte Versprechungen und Zusagen, mit denen er Bürger in eine zusätzliche, private Altersvorsorge lockte, auch einhält. Sofortiger Stopp der doppelten Zwangsabgabe und Rückerstattung der bereits gezahlten Beträge. Ich meine mehr als 6,3 Mio Bürger (Wählerstimmen) sind doch eine Anstrengung wert.

Mit freundlichen Grüßen
Günter Held

Frage von Günter H. am

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Artur Auernhammer
Artur Auernhammer
CSU