Portrait von Anton Hofreiter
Anton Hofreiter
Bündnis 90/Die Grünen
86 %
254 / 295 Fragen beantwortet
Frage von Albert K. •

Können Sie da noch was machen?

Sehr geehrter Herr Hofreiter,

wie von vielen Experten befürchtet, bricht die ukrainische Front wegen der Zögerlichkeit vor unseren Augen zusammen, obwohl die ukrainische Armee massive Gegenangriffe organisieren kann. Dennoch ist die Zerstörung und Eroberung von Charkiw, mit dreimal so viel Einwohnern wie Mariupol vor zwei Jahren, nicht mehr auszuschließen.
Vor allem der Kanzler geht sehr selbstzufrieden mit seinem Kurs um und verwies in der Vergangenheit auf die Uneinigkeit in Washington. Warum ist es dazu so ruhig in der Ampel, ist das Thema doch nicht so wichtig und wo bleiben die weitreichenden Waffen, für die sich eine überwältigende Mehrheit im Bundestag aussprach?

https://www.handelsblatt.com/politik/international/ukraine-krieg-russische-offensive-lage-in-charkiw-deutlich-verschaerft/100037402.html

https://www.diepresse.com/18475418/putin-will-charkiw-derzeit-nicht-erobern-aber-zerstoeren

https://p.dw.com/p/4ckpL

Mit freundlichen Grüßen

Albert K.

Portrait von Anton Hofreiter
Antwort von
Bündnis 90/Die Grünen

Lieber Herr K.,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich teile Ihre Sorge hinsichtlich der russischen Angriffe. Wir, und damit meine ich Deutschland und seine europäischen Partner, müssen noch stärker werden bei der Unterstützung der Ukraine. Es ist immer noch nicht allen klar, dass es hier auch um unsere Sicherheit geht. 

Es ist ein wichtiger Schritt, dass es der ukrainischen Armee jetzt erlaubt wurde, russische Angriffe auch auf und über russischem Territorium mit westlichen Waffen abzuwehren.

Freundliche Grüße

Anton Hofreiter 

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Anton Hofreiter
Anton Hofreiter
Bündnis 90/Die Grünen