Ansgar Mayr, CDU-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Bretten
Ansgar Mayr
CDU
100 %
/ 4 Fragen beantwortet

Wie ist Ihre Gesinnungswandlung in Bezug auf die Geothermie in Baden Würtemberg zu verstehen?

Im Wahlkampf haben sie eindeutig Stellung gegen die Geothermie bezogen. Nach einem Besuch mit Herrn Gutting sind sie auf einmal dafür. Bei welche Fachleute haben sie sich informiert? Oder was war ausschlaggebende Punkt Ihre Meinung so gravierend zu ändern?

Frage von Joerg H. am
Thema
Ansgar Mayr, CDU-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Bretten
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 1 Stunde

Sehr geehrter Herr H.,

ich habe im Januar 2021 gesagt, dass Tiefengeothermie für mich keine Alternative ist, sofern Risiken durch Erdbeben nicht ausgeschlossen werden können ... dies habe ich mit Verweis auf die Erdbeben in der Region Südbaden/Elsaß geäußert.

Nach vielen Gesprächen weiß ich heute: Die Beben in Südbaden wurden durch Bohrungen im Elsaß ausgelöst. Das dort damals angewendete Verfahren ist in Deutschland nicht zulässig und würde keine Genehmigung erhalten.

Wie Sie sicherlich wissen, gibt es in Deutschland auch Tiefengeothermie-Anlagen, die völlig problemlos arbeiten und ihren Beitrag zur Energiewende leisten. Dass diese Energiewende dringend notwendig ist, dürfte unstrittig sein! Daher sehe ich diese Technologie (wenn sie richtig gemacht wird) als Chance.

Die Bedenken gegenüber der Tiefengeothermie resultieren meist aus der Sorge um Schäden an Gebäuden. Viele Bürgerinnen und Bürger befürchten, dass Sie auf eventuellen Schäden sitzen bleiben könnten. Das verstehe ich sehr gut und genau hier brauchen wir Sicherheit für die möglicherweise Betroffenen. Darauf zielt meine sog. "Kleine Anfrage an die Landesregierung" ab.

Beste Grüße
Ansgar Mayr

Was möchten Sie gerne wissen von:
Ansgar Mayr, CDU-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Bretten
Ansgar Mayr
CDU