Jahrgang
1976
Wohnort
Schweinfurt
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwältin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 250: Schweinfurt

Wahlkreisergebnis: 47,9 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 10
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Wie bewerten Sie diese Forderungen von Hr. Altmaier und wie könnte eine Reform des Systems nach Ihren Gesichtspunkten aussehen?

Von: Crgre Qvrgrevpu

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 7Nov2019

Werden Sie unter Berücksichtigung des ARD-Monitor-Beitrages vom 07.11.2019 der nunmehr geplanten, erhöhten Förderung von Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen zustimmen? (...)

Von: Treuneq Xensg

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Grundsätzlich sind zwei Dinge zu unterscheiden: Die Kaufprämie für rein batterieelektrische Fahrzeuge und Hybride einerseits und die Vergünstigungen bei der Dienstwagenbesteuerung andererseits. (...)

# Familie 18Sep2019

(...) Von einer sachlichen und obektiven Berichterstattung haben wir uns in der Politik und den Medien bereits vor Wochen verabschieden müssen. Wie setzen sie sich dafür ein, dass es auch zukünftig zu einer individuellen Impfentscheidung kommen kann? (...)

Von: Xney Urvam

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Meine Meinungsbildung zu diesem Thema ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Ich kenne sowohl die Argumente der Impfgegner als auch die der Befürworter und wäge diese sowie die vorliegenden Fakten gewissenhaft gegeneinander ab. (...)

# Umwelt 5Aug2019

(...) "Wie in meiner E-Mail an Frau Rogall geschrieben, wird Deutschland seine Klimaziele 2020 Prognosen zufolge nicht erreichen. Die Gründe dafür sind vielfältig: ein anhaltendes gutes Wirtschaftswachstum, der schrittweise Ausstieg aus der CO2-freien Kernenergie sowie eine positive Bevölkerungsentwicklung." (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Die überraschend gute wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre hat jedoch leider dazu geführt, dass durch mehr Produktion auch mehr Emissionen ausgestoßen wurde. Deshalb ist es nun unsere Aufgabe, die politischen Rahmenbedingungen so zu setzen, dass Wirtschaftswachstum und CO2-Ausstoß noch stärker voneinander entkoppelt werden. (...)

# Umwelt 25Juli2019

(...) 2, Wird Deutschland seine für 2020 avisierten Klimaschutzziele erreichen? (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Wir brauchen die anderen Staaten der Welt, um die Erderwärmung einzudämmen! (...)

# Umwelt 24Juli2019

(...) Die Übernahme "politischer Verantwortung " reicht mir nicht mehr aus, weil nichtssagend und ohne konkrete Folgen für den Verantwortlichen. Weshalb werden keine strafrechtlichen Schritte gegen sie eingeleitet, wo sie selbst ihre Schuld gestehen musste? (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Bis 20. September wird die Bundesregierung mit dem Klimakabinett ein Konzept für den Klimaschutz der kommenden Jahre vorlegen. Auch wenn Deutschland sein Klimaziel 2020 aller Voraussicht nach nicht zielgenau im Jahr 2020 erreichen wird, so arbeiten wir intensiv an der Zielerreichung in den Jahren nach 2020. (...)

# Umwelt 18Juli2019

(...) Des Weiteren wird aufgezeigt, dass für die Batterienherstellung (100 KWh) bereits 17 t CO2 in die Luft gepustet und gigantische 80000 l Wasser verbraucht wurden, bevor das Auto auch nur einen einzigen Kilometer gefahren ist. Für 17 Tonnen CO2 muss ein Verbrennungsauto 100000 km gefahren sein, wobei bei dem E-Auto der größtenteils nicht umweltfreundliche Ladestrom gar nicht berücksichtigt ist. Der ARD-Beitrag kommt nach Inanspruchnahme von Experten zu dem Fazit, dass man mit E-Autos die Umwelt nicht retten kann (sofern man an die CO2-These glaubt, obwohl bekannt ist, dass die CO2-Erhöhung immer einer Temperaturerhöhung folgt und nicht deren Ursache ist), da sie in der Bilanz die Umwelt stärker belasten als Verbrennungsmotoren. (...)

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Erfreulicherweise gibt es bereits erste, positive Entwicklungen. Vor wenigen Wochen konnte ich mich selbst davon überzeugen, dass die Wissenschaft bereits an Alternativen zu den Lithium-Ionen-Batterien forscht, als ich eine Batteriefertigung besucht habe, die Batterien mithilfe von Lignin, einem Abfallprodukt aus der Papierherstellung, entwickelt. (...)

(...) bis 3. Tag Femizide statt: (...)

Von: Xevfgvan Cebs. Qe. Jbyss

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Auch die neuesten Zahlen der Vereinten Nationen, wonach im Jahr 2017 weltweit 87.000 Frauen gewaltsam getötet wurden – die Hälfte davon von ihrem (Ex-)Partner, sind erschütternd. Femizide sind ein globales Problem. (...)

# Umwelt 26Juni2019

(...) Zudem zeichnen sich E-Autos negativ aus durch: eine Tankzeit von mindestens 1,5 Stunden, meistens länger, kaum vorhandenen Zapfsäulen und dann zuweilen noch fehlender Anschluss fürs Auto, kaum zu löschender Batteriebrand, geringes (auslaufendes) Vorkommen an Rohstoffen für Autobatterien, Kinderarbeit bei der Rohstoffgewinnung für Batterien, Stromgewinnung für die E-Autos durch klimaschädliche Braunkohle und und und. Wäre es da nicht besser, auf tatsächliche nachhaltige Entwicklungen zu setzen wie Salzwasserbatterien oder Wasserstoff, sofern man an die CO2-Ursache überhaupt glaubt, die lediglich eine unbewiesene Hypothese ist?

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Ich teile Ihre Auffassung, dass mit Elektromobilität alleine keine Mobilität der Zukunft gestaltet werden kann. Vielmehr muss technologieoffen auf alle verfügbaren Technologien gesetzt werden. (...)

(...) Weisgerber, mich interessiert, wie Sie zum deutschen Schulsystem stehen. Finden Sie den Stoff, der den Schülern beigebracht wird, legitim oder gibt es Punkte, die Sie bemängeln und verbessern würden? (...)

Von: Wrffvxn Fgryyr

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Grundsätzlich finde ich das deutsche Schulsystem gut, wobei wir in Deutschland im Bildungsbereich ja den Föderalismus haben und jedes Bundesland eigenverantwortlich für sein Bildungsangebot zuständig ist. Dabei ist die Vielfalt im Bildungswesen kein Manko, sondern die Stärke unseres Bildungswesens. (...)

(...) Ich empfinde Ihre Antwort als schwammig. Sind Sie für Seenotrettung oder nicht? (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Seenotrettung entspricht dem christlichen Grundgedanken und natürlich muss man Menschen in Not retten. Gleichwohl finde ich es schlimm, dass man absichtlich Menschen auf nicht sichere Schiffe übers Meer schickt, um absichtlich eine Seenotrettung zu provozieren. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Weisgerber,

es gibt etwas das mir sehr große Sorgen bereitet. Glücksspiel wird immer häufiger in Videospielen...

Von: Fnzhry Sevrqevpu Nagba Raqerf

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Hier müssen die Verantwortlichen Akteure, nämlich der Gesetzgeber, die Wirtschaft und auch die Eltern, zusammenwirken, dass gerade minderjährige Spielerinnen und Spieler nicht abhängig werden. Das Glücksspielangebot in Deutschland ist einer staatlichen Regulierung unterworfen. (...)

%
25 von insgesamt
26 Fragen beantwortet
8 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
GSK Stockmann & Kollegen Frankfurt/Berlin Rechtsanwältin Themen: Recht seit 24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 26.000–91.000 €
Region Mainfranken GmbH Würzburg Mitglied des Rates der Region Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Berlin Jurymitglied des Programmwettbewerbs für die Wiedereinsetzung der Bauakademie Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Bundesstiftung Baukultur Potsdam Mitglied des Stiftungsrates Themen: Kultur, Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen seit 24.10.2017
Landkreis Schweinfurt Schweinfurt Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
DONUM VITAE Stiftung Bayern München Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung