Jahrgang
1976
Wohnort
Schweinfurt
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwältin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 250: Schweinfurt

Wahlkreisergebnis: 47,9 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 10
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 18Juli2019

(...) Des Weiteren wird aufgezeigt, dass für die Batterienherstellung (100 KWh) bereits 17 t CO2 in die Luft gepustet und gigantische 80000 l Wasser verbraucht wurden, bevor das Auto auch nur einen einzigen Kilometer gefahren ist. Für 17 Tonnen CO2 muss ein Verbrennungsauto 100000 km gefahren sein, wobei bei dem E-Auto der größtenteils nicht umweltfreundliche Ladestrom gar nicht berücksichtigt ist. Der ARD-Beitrag kommt nach Inanspruchnahme von Experten zu dem Fazit, dass man mit E-Autos die Umwelt nicht retten kann (sofern man an die CO2-These glaubt, obwohl bekannt ist, dass die CO2-Erhöhung immer einer Temperaturerhöhung folgt und nicht deren Ursache ist), da sie in der Bilanz die Umwelt stärker belasten als Verbrennungsmotoren. (...)

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) bis 3. Tag Femizide statt: (...)

Von: Xevfgvan Cebs. Qe. Jbyss

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Auch die neuesten Zahlen der Vereinten Nationen, wonach im Jahr 2017 weltweit 87.000 Frauen gewaltsam getötet wurden – die Hälfte davon von ihrem (Ex-)Partner, sind erschütternd. Femizide sind ein globales Problem. (...)

# Umwelt 26Juni2019

(...) Zudem zeichnen sich E-Autos negativ aus durch: eine Tankzeit von mindestens 1,5 Stunden, meistens länger, kaum vorhandenen Zapfsäulen und dann zuweilen noch fehlender Anschluss fürs Auto, kaum zu löschender Batteriebrand, geringes (auslaufendes) Vorkommen an Rohstoffen für Autobatterien, Kinderarbeit bei der Rohstoffgewinnung für Batterien, Stromgewinnung für die E-Autos durch klimaschädliche Braunkohle und und und. Wäre es da nicht besser, auf tatsächliche nachhaltige Entwicklungen zu setzen wie Salzwasserbatterien oder Wasserstoff, sofern man an die CO2-Ursache überhaupt glaubt, die lediglich eine unbewiesene Hypothese ist?

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Ich teile Ihre Auffassung, dass mit Elektromobilität alleine keine Mobilität der Zukunft gestaltet werden kann. Vielmehr muss technologieoffen auf alle verfügbaren Technologien gesetzt werden. (...)

(...) Weisgerber, mich interessiert, wie Sie zum deutschen Schulsystem stehen. Finden Sie den Stoff, der den Schülern beigebracht wird, legitim oder gibt es Punkte, die Sie bemängeln und verbessern würden? (...)

Von: Wrffvxn Fgryyr

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Grundsätzlich finde ich das deutsche Schulsystem gut, wobei wir in Deutschland im Bildungsbereich ja den Föderalismus haben und jedes Bundesland eigenverantwortlich für sein Bildungsangebot zuständig ist. Dabei ist die Vielfalt im Bildungswesen kein Manko, sondern die Stärke unseres Bildungswesens. (...)

(...) Ich empfinde Ihre Antwort als schwammig. Sind Sie für Seenotrettung oder nicht? (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Seenotrettung entspricht dem christlichen Grundgedanken und natürlich muss man Menschen in Not retten. Gleichwohl finde ich es schlimm, dass man absichtlich Menschen auf nicht sichere Schiffe übers Meer schickt, um absichtlich eine Seenotrettung zu provozieren. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Weisgerber,

es gibt etwas das mir sehr große Sorgen bereitet. Glücksspiel wird immer häufiger in Videospielen...

Von: Fnzhry Sevrqevpu Nagba Raqerf

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Hier müssen die Verantwortlichen Akteure, nämlich der Gesetzgeber, die Wirtschaft und auch die Eltern, zusammenwirken, dass gerade minderjährige Spielerinnen und Spieler nicht abhängig werden. Das Glücksspielangebot in Deutschland ist einer staatlichen Regulierung unterworfen. (...)

(...)

Von: Abeoreg Rhfrznaa

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Seit Bekanntwerden der ersten Pläne für den Netzausbau in der Region im Februar 2014 führe ich unzählige Gespräche und Schriftwechsel mit Fachpolitikern, Verantwortlichen aus der CSU, Kommunalpolitikern und Mitarbeitern aus den Ministerien sowie der Bundesnetzagentur. Dass diese Gespräche in vertraulicher Runde und nicht in aller Öffentlichkeit im Rahmen einer Bundestagsdebatte stattfinden, versteht sich hoffentlich von selbst. (...)

# Umwelt 1Jan2019

(...) Nicht die Reinheit des Wassers durch den Versorger, sondern die Zustände der Trinkwasser-Installationen in Bestandsgebäuden. Ihr Ressort ist zuständig für die Umsetzung der Trinkwasser-Verordnung und deren Novellierungen, derer wir mittlerweile 4 Stück haben. (...)

Von: Eboreg Säeore

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Durch die Mieterin bzw. den Mieter kann im Rahmen des Mietverhältnisses die Erfüllung dieser öffentlich-rechtlichen Pflichten durch den Inhaber der Wasserversorgungsanlage allerdings nur bedingt eingefordert werden. Legionellen in der Wasserversorgungsanlage können einen Mangel der Mietsache darstellen, der gemäß § 536 BGB zu einer Mietminderung in bestimmten Fällen berechtigt. (...)

# Umwelt 13Dez2018

(...) Warum wird die Verlagerung der Stromintensiven Industrie (Giesereien, Silitiumproduktion, ...) aus Süddeutschland, die sich einst um die AKWs ansiedelte, an den Norddeutschen Strand (Windstrom im Überfluss vorhanden) nicht diskutiert? Stromtrassen mit vermeidbarer Umweltbelastung wäre nicht erforderlich und sind auch wenig innovativ!! (...)

Von: Eboreg Nraqrey

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Die großflächige Verlagerung von stromintensiver Industrie nach Norddeutschland ist für mich kein geeignetes Instrument bei der Umsetzung der Energiewende und entspricht nicht dem Prinzip einer nachhaltigen, sozialen Marktwirtschaft. Verlagerungen sind komplexe strategische Entscheidungen von großer Tragweite, die keineswegs risikolos sind und die einen Verlust von Arbeitsplätzen und Kompetenzen am alten Standort sowie oft eine Mangel an Fachkräften am neuen Standort mit sich bringen. (...)

# Gesundheit 14Nov2018

(...) Ich empfinde diese gesetzliche Regelung als zutiefst sozial ungerecht und unsolidarisch. Ich erwarte nach langjährigen Diskussionen zu diesem Thema nun endlich eine schnelle Gesetzesänderung zu Gunsten der Betriebsrentenbezieher. (...)

Von: Urvam Fpuöasryq

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Bei den derzeitigen Regelungen zu Betriebsrenten sehe ich auch Handlungsbedarf. Da dieses Thema in den Bereich des Ausschusses für Gesundheit fällt, in dem ich nicht Mitglied bin, habe ich mich bei meinen Kollegen erkundigt. (...)

# Umwelt 9Nov2018

(...)

Von: Wbunaa Yrzxr

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Was das Thema Hardware-Nachrüstung angeht, so ist es in der Tat so, dass die Nachrüstsätze erst vom Kraftfahrt-Bundesamt zugelassen werden müssen. Dieses Arbeitet mit Nachdruck daran, die Genehmigung so schnell wie möglich erteilen zu können. (...)

# Umwelt 2Nov2018

(...) Kanzlerin Merkel hat nun aber auf Grund des Drucks der Trump-Regierung angekündigt, Fördermittel für den Bau eines von Flüssiggas-Terminals in Norddeutschland bereitstellen zu wollen (https://www.wsj.com/articles/in-win-for-trump-merkel-changes-course-on-u...) (...)

Von: Naql Turbetuvh

Antwort von Dr. Anja Weisgerber
CSU

(...) Grundsätzlich ist die Bundesregierung der Auffassung, dass der Import von LNG die Erdgasversorgung Europas diversifizieren und die Energieversorgungssicherheit der Europäischen Union weiter stärken kann. In diesem Sinne ermöglicht europäische LNG-Infrastruktur unter anderem die direkte Anlieferung von LNG aus den USA. (...)

%
19 von insgesamt
20 Fragen beantwortet
9 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
GSK Stockmann & Kollegen Frankfurt/Berlin Rechtsanwältin Themen: Recht seit 24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 22.000–77.000 €
Region Mainfranken GmbH Würzburg Mitglied des Rates der Region Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Berlin Jurymitglied des Programmwettbewerbs für die Wiedereinsetzung der Bauakademie Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Bundesstiftung Baukultur Potsdam Mitglied des Stiftungsrates Themen: Kultur, Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen seit 24.10.2017
Landkreis Schweinfurt Schweinfurt Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
DONUM VITAE Stiftung Bayern München Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung