Andrea Lindholz

| Abgeordnete Bundestag
Andrea Lindholz
© Foto: Tobias Koch
Frage stellen
Jahrgang
1970
Wohnort
Goldbach
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwältin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 247: Aschaffenburg

Wahlkreisergebnis: 48,1 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 14
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht

(...) In jedem Fall tragen nach meiner Meinung die ihn verfolgenden Polizistinnen (Polizisten) eine Mitverantwortung. (...) Wie sehen Sie das? (...)

Von: Nagba Uhore

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 4Nov2019

(...) Kontoauszugsautomaten einfach abgeschafft werden und ähnliches. Der Zweck des ganzen liegt offenbar darin begründet, dass die Banken das Bargeld abschaffen möchten. (...)

Von: Puevfgvna Jvaxryznaa

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Für uns als Unionsfraktion ist klar: Euro-Banknoten sind einziges unbeschränkt gesetzliches Zahlungsmittel in Deutschland - und das soll auch so bleiben. Jeder soll heute und in Zukunft mit Bargeld bezahlen können. (...)

# Sicherheit 22Okt2019

(...) ich habe erfahren, dass der Entwurd zur Verschärfung des Waffenrechts nun bei Ihnen liegt. Ich möchte Sie fragen wie es sein kann, dass ich als gesetzestreuer Sportschütze mit neuen Einschränkungen bestraft werde, obwohl diese Verschärfungen den illegalen Waffenbesitz sowie illegale Straftaten mit Schusswaffen nicht im geringsten einschränken. Wie kann es sein, dass eine der überprüftesten und gesetzestreusten Gruppe von Bürgern pauschal bestraft und eingeschränkt wird. (...)

Von: Crgre Avrzrvre

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) WaffRändG) ist die Novellierung der EU-Feuerwaffenrichtlinie, die als Reaktion auf die Terroranschläge in Frankreich im Jahr 2015 in Gang gesetzt wurde. Deutschland hätte die Richtlinie bereits bis September 2018 umsetzen müssen. (...) Wir Innenpolitiker der Unionsfraktion haben bereits 2016 auf europäischer Ebene gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen der EVP-Fraktion dafür gesorgt, dass völlig überzogene Verschärfungen wie z.B. die ursprünglich vorgesehene verpflichtende Medizinisch Psychologische Untersuchung gestrichen wurden. (...) 2. (...)

# Sicherheit 15Okt2019

(...) da wir uns momentan im Wirtschaftsinformatikunterricht am Hanns-Seidel-Gymnasium in Hösbach mit dem Thema Datenschutz beschäftigen, möchten wir Ihnen gerne zu diesem aktuellen Thema eine Frage stellen. Wir haben den Artikel "Innenministerium sorgt sich vor zu viel Datenschutz" (https://www.welt.de/wirtschaft/article201778012/Facebook-Regierung-sorgt...) gelesen und hätten nun folgende Frage: Welche Hinweise müssten vorhanden sein, dass die Bundesregierung Einsicht in die Nachrichten bestimmter Personen erhält? (...)

Von: Pneyn Senam

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Die Bürger sind in unserem Rechtsstaat durch zahlreiche Hürden vor einem Missbrauch der Quellen-TKÜ geschützt: Der Richtervorbehalt, der begründete Anfangsverdacht, der begrenzte Straftatenkatalog, die Verhältnismäßigkeit, der technische und personelle Aufwand, sowie die Verhältnismäßigkeit der Begleitmaßnahmen machen den Einsatz der Quellen-TKÜ enorm aufwendig für die Behörden und damit grundsätzlich nur in bestimmten Einzelfällen möglich. Eine flächendeckende Verschlüsselung sämtlicher Kommunikationskanäle würde die Arbeit unserer Sicherheitsbehörden, die ausschließlich auf der Basis des geltenden Rechts ermitteln dürfen, noch weiter erschweren, weil nur noch die aufwendige Quellen-TKÜ eingesetzt werden kann. (...)

# Sicherheit 10Okt2019

(...) ich warte auf die Nachricht und Empörung in den Medien, das Kurden und Zivilisten mit deutschen Waffen getötet werden. Wer die tatsächliche Gewalt über diese Waffen besitzt, ist egal. (...)

Von: Evpuneq Engu

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Deutschland ist bekanntlich Teil des grenzfreien Schengen-Raumes und hat sich auf den sog. Schengen-Acquis verpflichtet. (...)

(...) Im Jahr gerechnet über 10 000, schreibt die WELT. Dazu kommt, dass monatlich über 10 000 Menschen bei uns Asyl beantragen. Eine Befragung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gibt einen Hinweis zur Größenordnung: Dort gibt jeder dritte Asylbewerber an, mit dem Flugzeug gekommen zu sein !!! (...)

Von: Evpuneq Engu

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Fest steht, Migrationspolitik ist und bleibt eine Daueraufgabe. Angesichts von über 3,5 Millionen Flüchtlingen in der Türkei, hunderttausenden migrationswilligen Menschen in Nordafrika, 98.000 Asylerstanträgen, die in Deutschland bis Ende August dieses Jahres gestellt wurden, wäre es völlig verfehlt, von Entspannung zu sprechen. (...)

Sehr geehrte Frau Lindholz.

Sie arbeiten im Ausschuss fuer Inneres und Heimat. Dazu gehört nach meinem Verständnis auch die illegale...

Von: Whretra Ratreg

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Die CSU wirbt seit Jahren für eine bundeseinheitliche Regelung zur systematischen Altersfeststellungen bei vermeintlich minderjährigen Asylbewerbern, deren Minderjährigkeit nicht offensichtlich ist. Nachdem die SPD lange blockiert hat, konnten wir uns zumindest darauf einigen, dass die Altersfeststellung künftig zentral in den sog. (...)

(...) Darf ich Sie konkret nach Ihrer eigenen Meinung fragen: Bei allen Vorteilen des 5G-Ausbaus -darf es angesichts dieser Fakten noch einen Grund geben (und welchen?), die zahlreichen Forderungen von Experten und renommierten Ärzteverbänden nach einem Moratorium für 5G bis zur zweifelsfreien Klärung NICHT sofort umzusetzen? Jeglicher 5G-Netzausbau vor einer Klärung müsste ja einen wichtigeren Grund haben als der in § 2 GG und § 20a GG gewährleistete Schutz der Bevölkerung und der natürlichen Umwelt. (...)

Von: Fgrsna Ervpu

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Die Digitalisierung wird über kurz oder lang viele Bereiche unseres Leben und Arbeitens verändern. Dem werden wir uns nicht verschließen können, wenn wir „den Anschluss nicht verpassen“ und uns fit für die Zukunft machen wollen. (...)

(...) die CSU hat mit der Veröffentlichung des ersten Videos unter dem Begriff "CSYOU" auf der Videoplattform "youtube" eine Digital-Offensive gestartet, Damit sollen junge Leute im Internet über die Tagespolitik und die Arbeit im Bundestag informiert werden verspricht der Moderator. (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Das ist wichtig. Denn als Volkspartei haben wir den Anspruch das breite Spektrum der Menschen anzusprechen. Das heißt: wir müssen uns online genauso heimisch fühlen wie an den Infoständen oder im Festzelt. (...)

(...) Wird Ihre Partei Herrn Scheuer noch länger als "heiße Kartoffel" halten können? (...)

Von: Genhqy Onqubea

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Der Bundesverkehrsminister hatte den klaren Auftrag, das vom Deutschen Bundestag beschlossene Gesetz zur Infrastrukturabgabe (Pkw-Maut) umzusetzen. Das hat er getan. (...)

(...) Die von Ihnen aufgeworfene Fragestellung entbehrt jedweder juristischen Grundlage. Nach dieser Logik müsste man zum Beispiel auch die Grünen in Haftung nehmen, weil sie erst als Teil der NRW-Landesregierung der Rodung des Hambacher Forstes zugestimmt haben und jetzt als Oppositionspartei den Streit anheizen und der Allgemeinheit regelmäßig hohe Kosten für Polizeieinsätze aufbürden." (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...) Wie bereits mitgeteilt, findet die Aufarbeitung bislang im zuständigen Fachausschuss statt. Sollte es hinreichende Gründe für einen Untersuchungsausschuss geben, kann die Opposition selbstverständlich von ihrem Minderheitenrecht Gebrauch machen. Offenbar gibt es darüber aber nach wie vor Diskussionsbedarf innerhalb der Oppositionsfraktionen. (...)

(...) Sie sind Vorsitzende im Innenausschuss und Juristin, deswegen meine Frage, warum nicht der Verursacher des Schadens bzw. die Partei, die ihn auf diesen Posten gehoben hat, den Schaden ausgleichen muss? (...)

Von: Genhqy Onqubea

Antwort von Andrea Lindholz
CSU

(...)

%
50 von insgesamt
51 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Rechtsanwältin - freiberuflich Aschaffenburg Rechtsanwältin Themen: Recht seit 24.10.2017
Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Aschaffenburg Aschaffenburg Stellv. Vorsitzende Themen: Soziale Sicherung seit 24.10.2017
FFA - Filmförderungsanstalt Berlin Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Kultur seit 24.10.2017
Landkreis Aschaffenburg Aschaffenburg Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur seit 24.10.2017
Fränkische Musiktage - Internationales Chor Forum e.V. Alzenau-Michelbach Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur seit 24.10.2017
Stiftung Weg der Hoffnung Aschaffenburg Mitglied des Stiftungsrates Themen: Entwicklungspolitik, Humanitäre Hilfe, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Rechtsanwälte Lindholz GbR Goldbach Beteiligung Themen: Recht seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung