Hessen Wahl 2009

Neueste Antworten

Hessen Wahl 2009
Frage an
Frank Gotthardt
CDU

Hallo Herr GOTTHARDT!

Kultur
17. Januar 2009

(...) ich kann Ihre Einschätzung zur vergangenen documenta nicht teilen. Vielmehr halte ich die documenta2007 mit der Berücksichtigung vieler osteuropäischer Künstler für durchaus künstlerisch gelungen. Auch habe ich Zweifel, ob die von Ihnen vorgeschlagene Idee eines Kuratoriengremiums tatsächlich zu einer qualitativen Verbesserung führen würde, in meinen Augen hat sich das bisherige Verfahren durchaus bewährt. (...)

Hessen Wahl 2009
Portrait von Thomas Spies
Frage an
Thomas Spies
SPD

Hallo Herr Dr. SPIES!

Kultur
17. Januar 2009

(...) Sie fragen: Wann kommt endlich der hessische "URKNALL" zu einer documenta Reform?" Vermutlich erwarten Sie dabei keine zeitliche Vorhersage. Dass so heftig über die Dokumenta gestritten wird, ist ein Erfolg und Nachweis ihrer Relevanz. Aber ganz ehrlich: wollen Sie die Frage der Leitungsbestimmung und des dafür zu Grunde zu legenden Kunstbegriffs zum Gegenstand einer Abgeordnetenwatchdebatte machen? (...)

Hessen Wahl 2009
Portrait von Matthias Büger
Frage an
Matthias Büger
FDP

Sehr geehrter Dr. Büger,

Sie halten in Asslar eine Ortsumgehung der B277 für dringlich. Da die Nordtangente bereits gebaut und fast vollendet ist, interessiere ich mich für Ihre Alternative zur Ortsentlastung.

Verkehr
16. Januar 2009

(...) Ich denke, dass die von Ihnen angesprochene Nordtangente alleine noch keine nennenswerte Verkehrsentlastung bringen wird. Die optimale Entlastung wäre meiner Ansicht nach die Umgehung der B277 und die Westumgehung. Dabei sollte die Westumgehung die B277 westlich von Asslar mit der Bechlingerstraße außerhalb des Ortes verbinden. (...)

Hessen Wahl 2009
Portrait von Jörg-Uwe Hahn
Frage an
Jörg-Uwe Hahn
FDP

Sehr geehrter Herr Hahn,

Bildung und Erziehung
15. Januar 2009

(...) Wir wollen die bestehende Situation der Hochschulen zunächst in Ruhe evaluieren und zusammen mit Ihnen einen Weg finden, endlich wieder die Qualität von Forschung und Lehre in den Mittelpunkt der Diskussion zustellen. Da zwischen CDU und FDP in der Studiengebührenfrage, was deren Nichteinführung in der 18. Legislaturperiode betrifft, kein Dissens besteht, kann ich Ihnen versichern, dass es in der nächsten Legislaturperiode zu keinem „Neuaufflammen“ dieser Diskussion kommen wird. (...)