Fragen an Wolfgang Gunkel

SPD | Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 53 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 53 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Wolfgang Gunkel,

Sie haben sich in der Vergangenheit öfter auch kritisch zu bestimmten Beschlüssen und Vorhaben der...

Von: Ehqbys Ubznaa

An:

(...)

Sehr geehrter Herr Gunkel,

"Als Reaktion auf die verhinderten Terroranschläge wollen Deutschlands Innenminister künftig den

Besuch...

Von: Hjr Arhznaa

An:

(...) Ich stimme Ihnen in Ihrer Meinung zu, dass der Innenminister in der letzten Zeit sehr ungeschickt reagiert hat. Ich bin der Meinung, dass die Gefahr vor terroristischen Anschlägen von Herrn Schäuble und der CDU gezielt benutzt wird, um Gesetzesvorhaben zur initiieren, die vermeintliche Sicherheitsgefühle bedienen sollen, vielfach vor allem aber Bürger/innenrechte einschränken. (...)

Sehr geehrter Herr Gunkel,

mit Bestürzung habe ich die Ereignisse in Mügeln verfolgt.
Bei der medialen Berichterstattung zu diesem...

Von: Fronfgvna Yüqgxr

An:

(...) Der von Ihnen angesprochene Fall des Bürgermeisters macht deutlich, dass eine wirkungsvolle Waffe in der Bekämpfung des Rechtsextremismus die Aufklärung über Gefahren und Hintergründe ist. Dabei ist der Wille zum Aufklären genauso wichtig, wie der Wille, aufgeklärt zu werden. (...)

Sehr geehrter Herr Gunkel,

in Ihrer Funktion als Mitglied des Innenausschuss möchte ich Ihen auf diesem Wege folgende Fragen zum Thema...

Von: Senax Unagfpuxr

An:

(...) gern beantworte ich Ihre Fragen zur Vorratsdatenspeicherung und angrenzenden Problemen. (...) Seien Sie versichert, dass die SPD alles tut, um weitere Eingriffe in die Privatsphäre zu verhindern. (...)

# Gesundheit 18Dez2006

Sehr geehrter Herr Gunkel,

als niedergelassener Facharzt in Ihrem Wahlkreis interessiert mich die Frage, ob Sie in der Lage waren in der...

Von: Unaf-Trbet Cnzcry

An:

(...) Selbstverständlich habe ich den Referentenentwurf der Gesundheitsreform nicht gelesen. Als Abgeordneter, der die Themenfelder Innenpolitik und Menschenrechte bearbeitet, konnte ich mich nicht mit der Lektüre dieses sehr technischen 380-Seiten-Dokumentes beschäftigen. (...)

Pages