Jetzt den Kandidaten-Check für Brandenburg oder Sachsen durchspielen!

Zum Kandidaten-Check

Finden Sie Ihre Kandidierenden

Stellen Sie Ihre Fragen und informieren Sie sich über Ihre Direktkandidierenden für die Landtagswahl in Sachsen!

Matthias Rößler, Landtagspräsident
© Giersch

Schirmherr zur sächsischen Landtagswahl 2019

Sie haben die Freiheit, mit Ihrer Stimmabgabe das politische Geschehen im Freistaat zu beeinflussen.

Matthias Rößler, Landtagspräsident

Fragen und Antworten

%
285 von insgesamt
442 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien
DIE LINKE (60 Kandidierende)
42 von 48 Fragen beantwortet (87,50%)
SPD (60 Kandidierende)
70 von 81 Fragen beantwortet (86,42%)
Die blaue Partei (3 Kandidierende)
4 von 6 Fragen beantwortet (66,67%)
DIE GRÜNEN (60 Kandidierende)
43 von 68 Fragen beantwortet (63,24%)
CDU (60 Kandidierende)
71 von 118 Fragen beantwortet (60,17%)
AfD (60 Kandidierende)
28 von 68 Fragen beantwortet (41,18%)

Die folgenden Parteien sind derzeit nicht im Parlament:

FREIE WÄHLER (49 Kandidierende)
13 von 21 Fragen beantwortet (61,90%)
V-Partei³ (1 Kandidierende/r)
1 von 2 Fragen beantwortet (50%)
FDP (60 Kandidierende)
11 von 25 Fragen beantwortet (44%)
Die PARTEI (9 Kandidierende)
1 von 3 Fragen beantwortet (33,33%)
BüSo (10 Kandidierende)
0 von 1 Frage beantwortet (0%)
Einzelbewerber (6 Kandidierende)
0 von 0 Fragen beantwortet (0%)
DSU (1 Kandidierende/r)
0 von 0 Fragen beantwortet (0%)

(...) Nun bestünde ja aber die Möglichkeit einer Koalition mit der AfD. (...) Können Sie mir versprechen, dass es eine solche Koalition nicht geben wird? (...)

Von: Wna Zrvre

(...) Als Sächsische Union sind wir uns im Parteivorstand, in der Landtagsfraktion und mit den Kreisvorsitzenden einig: Für uns kommt eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht infrage.

(...) meinen Sie, Sie könnten bei den nicht unerheblichen Themen Bildung/Kita, Infrastruktur und Sicherheit eventuell eine Position beziehen und nicht „neutral“ bleiben? Es macht mir Sorge, dass ich im Kandidatencheck 11/18 Übereinstimmungen mit Ihnen haben soll, aber in wichtigen Gebieten bei Ihnen das Gleichheitszeichen steht. (...)

Von: Znegva Uraavt

An:
Thomas Löser
DIE GRÜNEN

(...) Deswegen gibt es auch eine Enthaltung (Neutral). Das bedeutet natürlich nicht, dass ich zu diesen Fragen keine Haltung habe. Um eine differenzierte Antwort zu geben, habe ich in der Begründung versucht meine Position verständlich zu machen. (...)

Mit welchen Parteien würde, bei den momentanen Mehrheitsverhältnissen (Prognosen) die CDU koalieren, um eine regierungsfähige Mehrheit zu erreichen? (...)

Von: Hjr Evzxhf

(...) Am liebsten würde ich mit den Nichtwählern eine Koalition eingehen, um sie zu überzeugen, zur Wahl zu gehen und demokratisch zu wählen. Nicht in Betracht kommen auch nach der Wahl und unabhängig vom Wahlergebnis für uns Koalitionen mit der AFD und oder der Linken. (...)

# Soziales 21Aug2019

(...) Könnten Sie das bitte genauer erläutern? Inwiefern widerspricht das Konzept der geförderten Medizinerausbildung (aka Landarztquote) der freien Berufswahl? So wie ich die These verstehen, soll ein Angebot geschaffen werden, das einfacheren Zugang zum Medizinstudium gewährt, wenn man sich zur Gegenleistung verpflichtet. (...)

Von: Wöet Urzcry

An:
Susanne Schaper
DIE LINKE

(...) Anstatt also Menschen zu irgendetwas zu zwingen oder junge Menschen derart in ihren Entscheidungen zu beschränken, wäre es sinnvoller, das Konzept der Polikliniken und MVZ zu verfolgen. Hier können dann junge Ärzte in ein Anstellungsverhältnis gehen, so dass das unternehmerische Risiko und der bürokratische Aufwand bei Abrechnungen nicht bei den jungen Ärzten hängen bleibt. (...)