Portrait von Wieland Schinnenburg
Wieland Schinnenburg
FDP
100 %
31 / 31 Fragen beantwortet

Frage an Wieland Schinnenburg von Arne M. bezüglich Verkehr

Sehr geehrter Herr Schinnenburg,

die Bushaltestellen "Rönkkoppel" und "Swebenhöhe" werden Mo-Fr von 6:00-20:00 ausschließlich von der Linie 171 (alle 20 Minuten) bedient. Außerhalb dieser Zeit von der Linie 368, welche bis auf die beiden genannten Haltestellen haargenau der Linie 168 entspricht, die anstelle über die August-Krogmann-Straße über den Bramfelder Weg fährt.

An den beiden genannten Haltestellen gibt es gäufig besonders Tagsüber durch zwei angrenzende Schulen (Schule Surenland/Gymnasium Farmsen) und die Wohnsiedlungen verhältnismäßig großen Fahrgastandrang. Der Fahrgastandrang der Haltestellen "Pflegezentrum Farmsen" und "Berufsförderungswerk Hamburg" ist geringer als der der Haltestellen am Bramfelder Weg, weil dort zusätzlich zur Linie 168 die Metrobuslinie 27 alle 10 Minuten verkehrt.

Die Linie 171 ist auf dem Streckenabschnitt U Farmsen - Rönkkoppel häufig sehr voll. In den vergangenen Wochen führte der HVV Fahrgastzählungen und Befragungen zum Ziel auf der Linie 171 durch. Bei zwei der drei beobachteten Fahrgastzählungen war der Bus so voll, das die HVV Mitarbeiterinnen mit dem Klemmbrett vollkommen "eingequetscht" wurden.

Ich bitte Sie sich daher dafür einzusetzen das die Buslinie 168 ganztags als Linie 368 verkehrt und die Haltestellen Rönkkoppel und Swebenhöhe anfährt. Dadurch könnte dem Problem kostenneutral begegnet werden, da keine zusätzlichen Fahrzeuge/Mitarbeiter benötigt würden.

Daher habe ich folgende Fragen an Sie:
-Gibt es schon Ergebnisse der HVV-Kundenbefragung/-zählung der Linie 171?
-Wie sieht der HVV/Hochbahn die Auslastung auf dem Abschnitt Rönkkoppel-U Farmsen? Besteht laut HVV Handlungsbedarf?
-Wie sieht der HVV/Hochbahn den Vorschlag die Linie 168 ganztags als Linie 368 fahren zu lassen?

Mit freundlichen Grüßen
Arne Müller

Frage von Arne M. am
Thema
Portrait von Wieland Schinnenburg
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 30 Minuten 38 Sekunden

Sehr geehrter Herr Müller,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich inhaltlich dazu im Moment nichts sagen. Deshalb werde ich eine schriftliche kleine Anfrage an den Senat richten. Wenn Sie mir Ihre Email-Adresse schicken, kann ich Ihnen in ca. 10 Tagen die Antwort des Senates senden. Ansonsten haben Sie die Möglichkeit, die Antwort ca. Ende März 2013 auf meiner Homepage anzuschauen.

Mit freundlichen Grüßen

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Wieland Schinnenburg
Wieland Schinnenburg
FDP