Fragen und Antworten

Portrait von Wiebke Knell
Antwort von Wiebke Knell
FDP
• 11.09.2023

Insgesamt sollten freiheitlich-demokratische Gesellschaften aus der Corona-Krise die Lehre ziehen, dass Freiheitsbeschränkungen und Maßnahmen, die Kinderrechte beeinträchtigen, nur als letztes Mittel und äußerst sorgfältig eingesetzt werden sollten.

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Wiebke Knell
Wiebke Knell
FDP

Keine Infos mehr verpassen!

E-Mail-Adresse

Abstimmverhalten

Über Wiebke Knell

Geburtsname
Reich
Ausgeübte Tätigkeit
Landtagsabgeordnete
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaftlerin M.A.
Wohnort
Neukirchen
Geburtsjahr
1981

Wiebke Knell schreibt über sich selbst:

Portrait von Wiebke Knell

1981 in Schwalmstadt geboren, wuchs ich in Neukirchen-Nausis auf, wo ich auch heute mit meinem Mann und unseren zwei Kindern lebe. Nach dem Abitur an der Melanchthon-Schule Steinatal habe ich Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften und Geschichte studiert und zuletzt als Pressesprecherin eines hessischen und rheinland-pfälzischen Arbeitgeberverbands im Handwerk mit Sitz in Bad Wildungen gearbeitet. Für liberale Politik engagiere ich mich seit 25 Jahren. Der Stadtverordnetenversammlung Neukirchen und dem Kreistag des Schwalm-Eder-Kreises gehöre ich seit 2006 an. In beiden Parlamenten bin ich Vorsitzende der FDP-Fraktion. Im November 2017 bin ich in den Hessischen Landtag nachgerückt und vertrete seitdem die Interessen unser Region in Wiesbaden. Im Landtag vertrete ich die FDP im Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Ich bin stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin der Freien Demokraten für den Ländlichen Raum, Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie für Frauen, Gleichstellung und Diversity.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Hessen 2024 - 2029
Aktuelles Mandat

Fraktion: FDP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Schwalm-Eder II
Wahlkreisergebnis
6,70 %
Erhaltene Personenstimmen
3154
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
3

Kandidatin Hessen Wahl 2023

Angetreten für: FDP
Wahlkreis: Schwalm-Eder II
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Schwalm-Eder II
Wahlkreisergebnis
6,70 %
Erhaltene Personenstimmen
3154
Wahlliste
Landesliste FDP
Listenposition
3

Politische Ziele

Die Interessen des ländlichen Raumes liegen mir besonders am Herzen. Ob Demografie, Infrastruktur oder ärztliche Versorgung: Ländlich geprägte Regionen haben ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen. Diese müssen konsequent vertreten werden, damit der ländliche Raum nicht abgehängt wird. Als Sprecherin der FDP für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz habe ich viele Betriebe aus der Land- und Forstwirtschaft kennen gelernt. Wir sollten diejenigen, die für unsere vollen Teller sorgen, nicht mit immer mehr Bürokratie belasten, sondern sie unterstützen.

Der ländliche Raum ist Heimat der Zukunft. Unsere Heimat hat viel zu bieten: atemberaubende Landschaften, kulturelle Schätze, aber auch innovative Unternehmen und kluge Köpfe. Es lässt sich gut leben hier im Schwalm-Eder-Kreis und ich setze mich dafür ein, dass das auch viele Generationen nach uns noch können. Für mich ist es auch eine Frage der Gerechtigkeit, gleiche Chancen in Stadt und Land zu fordern. Wenn wir die hohe Lebensqualität, die unsere Region auszeichnet, auch in Zukunft erhalten wollen, sind einige Herausforderungen zu bewältigen. Dazu zählt eine zukunftsfähige Infrastruktur, die für unsere Unternehmen und damit für den Erhalt von Arbeitsplätzen vor Ort so wichtig ist. Es kann nicht sein, dass es im Jahr 202 in Hessen noch haufenweise Funklöcher gibt oder dass immer noch ganze Orte auf den Breitbandausbau warten. Die Versorgung mit schnellem Internet ist für unsere Zukunft essenziell, der lückenlose Ausbau darf nicht weiter verschlafen werden. Auch im Bereich der Verkehrsinfrastruktur wurde in den letzten Jahren zu wenig investiert. In Nordhessen sind die meisten Menschen auf ihr Auto angewiesen, deswegen dürfen wir die Straßen nicht weiter verfallen lassen. Von zentraler Bedeutung ist auch vor Ort der Bildungsbereich. Unsere Kinder können die schlausten der Welt sein. Wenn man sie lässt. Dafür brauchen wir flächendeckend gute Krippen, Kindergärten und Schulen.

Abgeordnete Hessen 2018 - 2024

Fraktion: FDP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Schwalm-Eder II
Wahlkreisergebnis
8,05 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
3

Kandidatin Hessen Wahl 2018

Angetreten für: FDP
Wahlkreis: Schwalm-Eder II
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Schwalm-Eder II
Wahlkreisergebnis
8,05 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
3

Politische Ziele

Die Interessen des ländlichen Raumes liegen mir besonders am Herzen. Ob Demografie, Infrastruktur oder ärztliche Versorgung: Ländlich geprägte Regionen haben ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen. Diese müssen konsequent vertreten werden, damit der ländliche Raum nicht abgehängt wird. Als Sprecherin der FDP für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz habe ich viele Betriebe aus der Land- und Forstwirtschaft kennen gelernt. Wir sollten diejenigen, die für unsere vollen Teller sorgen, nicht mit immer mehr Bürokratie belasten, sondern sie unterstützen.

Der ländliche Raum ist Heimat der Zukunft. Unsere Heimat hat viel zu bieten: atemberaubende Landschaften, kulturelle Schätze, aber auch innovative Unternehmen und kluge Köpfe. Es lässt sich gut leben hier im Schwalm-Eder-Kreis und ich setze mich dafür ein, dass das auch viele Generationen nach uns noch können. Für mich ist es auch eine Frage der Gerechtigkeit, gleiche Chancen in Stadt und Land zu fordern. Wenn wir die hohe Lebensqualität, die unsere Region auszeichnet, auch in Zukunft erhalten wollen, sind einige Herausforderungen zu bewältigen. Dazu zählt eine zukunftsfähige Infrastruktur, die für unsere Unternehmen und damit für den Erhalt von Arbeitsplätzen vor Ort so wichtig ist. Es kann nicht sein, dass es im Jahr 2018 in Hessen noch haufenweise Funklöcher gibt oder dass immer noch ganze Orte auf den Breitbandausbau warten. Die Versorgung mit schnellem Internet ist für unsere Zukunft essenziell, der lückenlose Ausbau darf nicht weiter verschlafen werden. Auch im Bereich der Verkehrsinfrastruktur wurde in den letzten Jahren zu wenig investiert. In Nordhessen sind die meisten Menschen auf ihr Auto angewiesen, deswegen dürfen wir die Straßen nicht weiter verfallen lassen. Von zentraler Bedeutung ist auch vor Ort der Bildungsbereich. Unsere Kinder können die schlausten der Welt sein. Wenn man sie lässt. Dafür brauchen wir flächendeckend gute Krippen, Kindergärten und Schulen.

Abgeordnete Hessen 2013 - 2018
Mitglied des Parlaments 2017 - 2018

Fraktion: FDP
Eingezogen über die Wahlliste:
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Schwalm-Eder II
Listenposition
1