Profil Bild
Frage an
Tobias Himpenmacher
DIE LINKE

Wer Zählt den laut Definition als Neo Nazi, alle die mit der jetzigen Regierung nicht zufrieden sind? Und finden sie nicht dies gleicht ein KZ wie in der H. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
11. Oktober 2018

(...) Ich weise hiermit auch auf die glücklicherweise erfolglose Idee der CDU und CSU hin, geschlossene Transitzentren zu eröffnen. (...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.
Profil Bild
Frage an
Tobias Himpenmacher
DIE LINKE

(...) in der Augsburger Allgemeinen habe ich gelesen, dass Sie eine zentralisierte Unterbringung für Neonazis andenken. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
10. Oktober 2018

(...) Wenn Menschen den Hitlergruß zeigen oder Nazisymbole tragen, frage ich mich jedes Mal, ob diese Menschen in unsere Gesellschaft integriert worden sind. Mein Hauptanliegen ist es, deutlich zu machen, dass es sich bei Einwanderern auch nur um Menschen handelt. Daher sollte auch bei Debatten immer der Mensch im Vordergrund stehen und nicht der Hass auf Minderheiten. (...)

Profil Bild
Frage an
Tobias Himpenmacher
DIE LINKE

(...) Wer bestimmt wer ein Nazi ist ? Wen wollen sie gegebenenfalls in Zukunft noch "zentralisiert unterbringen" ?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
10. Oktober 2018

(...) Auch diese Unterbringungsform ist nicht menschenwürdig und fördert keine Integration und kein Miteinander zwischen der alteingesessenen Bevölkerung und den Neuankömmlingen. Gerne wird über integrationsunwillige Migranten gesprochen oder über straffällig gewordene Asylbewerber, aber was Einwanderer bis jetzt Gutes für unsere Gesellschaft gebracht haben, wird oftmals übersehen. Wenn Menschen den Hitlergruß zeigen oder Nazisymbole tragen, frage ich mich jedes Mal, ob diese Menschen in unsere Gesellschaft integriert worden sind. (...)

Profil Bild
Frage an
Tobias Himpenmacher
DIE LINKE

(...) Dabei haben sie sich für eine "zentralisierte Unterbringung für Neonazis.” Meine Fragen hierzu: Wie definieren sie Neonazis? In meinem Alltagsgeschehen sind Neonazis die Typen, die mit Glatze, Springerstiefeln, Bomberjacken und rechtsnationalem Plumpsprech nach Deutschland eingewanderten Migranten quasi das Lebensrecht absprechen, zumindest das in Deutschland. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
09. Oktober 2018

(...) Aufgrund der in den letzten Jahren stattfindenden Hetze gegen Menschen, die hier Schutz und Zuflucht suchen oder vor Hunger, Durst und existenzbedrohender Armut fliehen, habe ich mich dazu entschlossen, die Frage zum Thema Asyl satirisch zu beantworten. Würde der Text von integrationsunwilligen Asylsuchenden handeln, wäre wohl kaum ein Leser darüber gestolpert. (...)

Profil Bild
Frage an
Tobias Himpenmacher
DIE LINKE

(...) Würden Sie jemandem der in Bezug zur deutschen Geschichte wieder Konzentrationslager in Europa fordert einen Faschisten nennen? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
09. Oktober 2018

(...) Würde der Text von integrationsunwilligen Asylsuchenden handeln, wäre wohl kaum ein Leser darüber gestolpert. Ich weise hiermit auch auf die glücklicherweise erfolglose Idee der CDU und CSU hin, geschlossene Transitzentren zu eröffnen. Für mich ist eine geschlossene Unterbringung menschenverachtend. (...)

Profil Bild
Frage an
Tobias Himpenmacher
DIE LINKE

Hallo Herr Himpenmacher, in der Donauwörther Zeitung werden sie mit den Worten zitiert: "...Dazu sind Sprachkurse, Ausbildung, Integrationskurse und eine zentralisierte Unterbringung für Neonazis notwendig..." (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
09. Oktober 2018

(...) Ankerzentren sind Orte der zentralisierten Unterbringung. Auch diese Unterbringungsform ist nicht menschenwürdig und fördert keine Integration und kein Miteinander zwischen der alteingesessenen Bevölkerung und den Neuankömmlingen. Gerne wird über integrationsunwillige Migranten gesprochen oder über straffällig gewordene Asylbewerber, aber was Einwanderer bis jetzt Gutes für unsere Gesellschaft gebracht haben, wird oftmals übersehen. (...)