Portrait von Tobias Hans
Tobias Hans
CDU

Frage an Tobias Hans von Fnaqre Ratryf bezüglich Gesundheit

13. April 2021 - 17:13

Guten Tag sehr geehrtes Team von Tobias Hans,
Zunächst sei einmal gesagt, dass ich sehr erfreut bin, dass spätestens im September (Vermutlich schon Juli/August) alle Deutschen ein Impfangebot erhalten werden. Solche Versprechen machen Mut und helfen uns durch diese schwere Zeit.

Was allerdings komplett fehlt, ist das Versprechen, dass wir dann auch wieder Leben können/dürfen, wie vor Corona!
Wenn alle Erwachsenen ihr Impfangebot hatten, werden dann endgültig die Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen etc aufgehoben, oder wann bekommen wir unser altes Leben zurück? Ein Versprechen hierzu wäre absolut notwendig, um den Menschen wieder Hoffnung zu geben. So etwas wie:

"Wir werden zu unserer Vor-Corona-Normalität zurückkehren und alle coronabezogenen Einschränkungen und Regeln sofort beenden, sobald jeder erwachsene Deutsche ein Impfangebot erhalten hat! Das wird voraussichtlich im 3. Quartal 2021 der Fall sein."

Helge Braun, Jens Spahn und einige Ministerpräsidenten haben zwar bereits Andeutungen in diese Richtung gemacht, aber ein offizielles Versprechen von Angela Merkel, Jens Spahn oder Tobias Hans wäre enorm wichtig! Das würde auch die Toleranz für die Maßnahmen fördern, da dann ein festes Ende absehbar ist.
Bisher dauert dieser Lockdown ja schon fast ein halbes Jahr und immer noch ist kein Ende in Sicht...

Ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen, mehr noch über eben jenes öffentliche Versprechen!
Mit freundlichen Grüßen
S. Engels

Frage von Fnaqre Ratryf
Antwort von Tobias Hans
19. April 2021 - 12:05
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 18 Stunden

Sehr geehrter Herr Engels,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Tat treten wir dank der schnell voranschreitenden Impfkampagne in Verbindung mit der Schnellteststrategie inzwischen in eine neue Phase der Pandemiebekämpfung ein. In diesem Lichte haben wir im Übrigen auch das „Saarland-Modell“ entwickelt: An die Stelle von Beschränkungen treten dabei nicht Lockerungen, sondern Testauflagen. Das wird uns langfristig helfen, das Infektionsgeschehen besser in den Griff zu bekommen, denn dadurch werden wir mehr Infektionen aufdecken, die sonst unentdeckt geblieben wären. Es geht beim Saarland-Modell im Wesentlichen auch darum, eine wirkungsvollere Methode zu entwickeln, mit der wir Corona mit weniger Grundrechtsbeschränkungen genauso gut eindämmen können wie mit reinen Beschränkungen.

Vor diesem Hintergrund werden auch im Saarland die von Ihnen angesprochenen Möglichkeiten für vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Personen sowie bereits genesene Menschen derzeit intensiv geprüft. Unser Ziel ist es, bei gleichbleibendem Infektionsgeschehen die beiden oben genannten Personengruppen unter bestimmten Voraussetzungen von der derzeit geltenden Pflicht zum Nachweis eines negativen Schnelltests zu befreien, soweit diese Nachweispflicht zur Nutzung bestimmter Angebote erforderlich ist. Gleichzeitig werden natürlich auch Überlegungen angestellt, wie bei rückläufigem Infektionsgeschehen und einem weiteren Fortschreiten der Impfkampagne bisher geltende Maßnahmen auch gänzlich aufgehoben werden können. Ziel muss es sein, die Maßnahmen nicht länger aufrecht zu erhalten, als dies zum Schutz der gesamten Bevölkerung unbedingt erforderlich ist. Zum derzeitigen Stand ist eine solche Aufhebung allerdings noch nicht möglich. Über alle weiteren Schritte wird die saarländische Landesregierung zu gegebener Zeit informieren.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

Ihr Tobias Hans