Fragen und Antworten

Bundestag
Portrait von Timo Schisanowski
Frage an
Timo Schisanowski
SPD

Abstimmverhalten

Über Timo Schisanowski

Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsstellenleiter der VBW Stiftung
Berufliche Qualifikation
Wirtschaftsjurist
Wohnort
Hagen
Geburtsjahr
1981

Timo Schisanowski schreibt über sich selbst:

Portrait von Timo Schisanowski

+++ MEIN LEBENSLAUF +++

  • 1981 Geboren bin ich im ehemaligen Heilig-Geist-Hospital in Haspe und entlang der B7 als Sohn eines Bäckers und einer Erzieherin mit einem jüngeren Bruder aufgewachsen.
  • ABITUR Als Arbeiterkind habe ich das Gymnasium besucht und an der Ennepe am Christian-Rohlfs-Gymnasium in Haspe mit Erfolg mein Abitur abgelegt.
  • ZIVILDIENST Als Kriegsdienstverweigerer habe ich im St.-Josefs-Hospital in Altenhagen meinen Zivildienst abgeleistet.
  • JURA-STUDIUM Als Erster in meiner Familie habe ich es an die Universität geschafft. An der Ruhr-Universität Bochum und FernUniversität Hagen habe ich ein Studium der Rechtswissenschaften absolviert und abgeschlossen.
  • WIRTSCHAFTSJURIST Als Wirtschaftsjurist stehe ich heute erfolgreich im Berufsleben und bin bei der VBW Bauen und Wohnen GmbH in Bochum als Geschäftsstellenleiter der gemeinnützigen VBW Stiftung verantwortlich tätig.
  • Mehr Informationen unter: https://timo-schisanowski.de

 

+++ MEIN POLITISCHER WEG +++

  • SPD-EINTRITT Als 18-Jähriger bin ich in die Hasper SPD eingetreten, weil ich nicht mit allem in unserer Gesellschaft einverstanden war und die Dinge zum Besseren verändern wollte.
  • WARUM ICH SOZIALDEMOKRAT GEWORDEN BIN? Weil ich nicht vergessen habe, woher ich komme: Wenn ich als Arbeiterkind vom sozialen Aufstieg durch Bildung spreche, dass Bildungschancen vom Talent und nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen dürfen, dann weiß ich genau, wovon ich spreche. Darüber hinaus entspricht das Eintreten für mehr soziale Gerechtigkeit, Frieden und wirtschaftliche Vernunft bis heute meiner politischen Grundüberzeugung.
  • STADTRATSMITGLIED Von den Hasperinnen und Haspern bin ich immer direkt in den Rat meiner Heimatstadt Hagen gewählt worden, zuletzt bei der Kommunalwahl 2020.
  • JUSO-VORSITZENDER Eine meiner ersten politischen Führungsfunktionen habe ich in jungen Jahren als langjähriger Hagener Juso-Vorsitzender wahrgenommen, mich mit viel Leidenschaft und großem Engagement in die Politik eingebracht, um jungen Menschen eine Stimme zu geben.
  • HASPER SPD-VORSITZENDER ... bin ich seit vielen Jahren bis heute. Als geborener »Hasper Junge« für mich, das gebe ich gerne zu, etwas ganz Besonderes.
  • HAGENER SPD-PARTEIVORSITZENDER Im Jahr 2012 bin ich zum Hagener SPD-Parteivorsitzenden gewählt worden (zum damals jüngsten in einer NRW-Großstadt). Bis heute nehme ich dieses verantwortliche Ehrenamt gerne und mit großer Begeisterung wahr.
  • MITGLIED IM RUHRPARLAMENT Als Mitglied des Ruhrparlaments, dem Forum für alle Städte und Kreise der Metropole Ruhr, engagiere ich mich über die Stadtgrenzen meiner Hagener Heimatstadt hinaus für unsere Region.
  • BUNDESTAGSKANDIDAT Nachdem ich mich seit über 20 Jahren kommunalpolitisch für meine Heimatstadt Hagen, unsere Region und seine Menschen ehrenamtlich in meiner Freizeit engagiere, davon viele Jahre in politischer Führungsverantwortung, trete ich zur diesjährigen Bundestagswahl am 26. September 2021 an als SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Hagen - südl. Ennepe-Ruhr-Kreis, für die Städte Hagen, Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm.
  • Mehr Informationen unter: https://timo-schisanowski.de
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Hagen - Ennepe-Ruhr-Kreis I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Hagen - Ennepe-Ruhr-Kreis I
Wahlkreisergebnis
33,00 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
51

Kandidat Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Hagen - Ennepe-Ruhr-Kreis I
Wahlkreisergebnis
33,30 %
Erhaltene Personenstimmen
47573
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
51

Politische Ziele

+++ MEINE ZIELE +++

  • GUT UND GERECHT ZUSAMMENLEBEN heißt für mich, dass die starken Schultern in unserer Gesellschaft mehr tragen müssen als die schwachen, Gewinnmaximierung und Kostenminimierung dürfen nicht das Maß aller Dinge sein, sondern unser Gemeinwohl.
  • GUTE ARBEIT heißt für mich, anständige Löhne (gesetzlicher Mindestlohn ≥ 12 €) und stärkere Tarifbindung, Ausbildungsplatzgarantie, Abschaffung sachgrundloser Befristung sowie Eindämmung von Leiharbeit und Werkverträgen, Einführung eines sozialen Bürgergelds statt ALG II.
  •  GUT UND SICHER LEBEN IM ALTER heißt für mich, sichere und stabile Renten (kein Absinken des Rentenniveaus und keine Anhebung des gesetzlichen Renteneintrittsalters), Einzahlen aller - auch der Politiker - in die Rentenkasse.
  • GUT UND LEBENSWERT UNSEREN PLANETEN BEWAHREN heißt für mich, in Klima- und Umweltschutz investieren statt in Waffen und Aufrüstung, ein klimaneutrales Deutschland, Bekenntnis zum 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens, Ausbau der Erneuerbaren Energien, mehr Energieeinsparung und -effizienz.
  • GUTE UND GERECHTE KINDER- & FAMILIENPOLITIK heißt für mich, ein Recht auf beste Bildungs- und Zukunftschancen (unabhängig von sozialer Herkunft und Einkommen der Eltern), gebührenfreie Bildung, Ausbau der Ganztagsbetreuung, Einführung einer Kindergrundsicherung gegen Kinderarmut.
  • GUT UND GESUND LEBEN heißt für mich, für die Schwachen und Kranken in unserer Gesellschaft da zu sein, Einführung einer Bürgerversicherung (finanziert von allen ihrem Einkommen entsprechend) für ein solidarisches Gesundheits- und Pflegesystem statt einer 2-Klassen-Medizin.

 

+++ MEINE SCHWERPUNKTE +++

  • LEBENSWERTE STÄDTE.

Lebensqualität und Zukunftschancen entscheiden sich vor Ort! Nur starke und finanziell handlungsfähige Kommunen können die Aufgaben der Zukunft erfüllen und den Menschen eine gute Infrastruktur bereitstellen – gute Schulen, Kitas, Sport- und Kultureinrichtungen, intakte öffentliche Gebäude, Straßen, Brücken sowie eine vernünftige digitale Infrastruktur. Der Bund muss die Kommunen deshalb weiter finanziell stärken und entlasten.

  • GUTE ARBEIT. STARKE WIRTSCHAFT.

Eine starke Wirtschaft ist wichtig, um Vollbeschäftigung mit guten Arbeitsplätzen und gerechten Löhnen zu erreichen. Dafür müssen wir gezielt in eine funktionierende Infrastruktur investieren. Denn die Arbeits- und Wirtschaftswelt der Zukunft wird sich durch Strukturwandel, Globalisierung, Digitalisierung und den Einsatz von künstlicher Intelligenz weiter tiefgreifend verändern. Diese Veränderungsprozesse müssen politisch gestaltet werden – sozial gerecht, ökologisch nachhaltig und wirtschaftlich stark.

  • IN SICHERHEIT ZUSAMMENLEBEN.

Mit Nachdruck stehe ich für einen starken Rechtsstaat, der dafür sorgt, dass unsere für alle geltenden Regeln und Gesetze auch von allen eingehalten werden. Um in Sicherheit und Ordnung zusammenzuleben. Dafür muss unser Rechtsstaat auf allen Ebenen funktionsfähig und personell gut aufgestellt sein: im Öffentlichen Dienst, der Justiz, den Sicherheitsbehörden sowie bei Polizei und Feuerwehr. Denn der Bund muss auch seine Anstrengungen im Kampf gegen die organisierte Kriminalität verstärken.

 

+++ MEINE MOTIVATION +++ POLITIK MIT HALTUNG. FÜR MEINE HEIMAT.

Meine größte Motivation ist es, meine Heimat, in der ich gerne lebe und zu Hause bin, sowie ihre Menschen als starke, kämpferische Stimme im Deutschen Bundestag verlässlich zu vertreten. Um für Hagen, Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm sowie ihre Bürgerinnen und Bürger das Beste zu erreichen! Denn nach über 20 Jahren ehrenamtlichem kommunalpolitischen Engagement für meine Heimat kenne ich die Herausforderungen und Probleme der Menschen unserer Region.

Als Ihr neuer heimischer Bundestagsabgeordneter will ich jeden Tag mit ganzem Einsatz dafür arbeiten, gemeinsam mit Ihnen hier vor Ort die Zukunft unserer Region sozial gerecht, wirtschaftlich stark und ökologisch nachhaltig zu gestalten.

In Berlin werde ich der Garant dafür sein, dass Ihre Anliegen dort auch gehört werden. Denn Politik heißt für mich: vor Ort sein, zuhören, mich kümmern - und ganz konkret helfen. Oder wie es mein politisches Vorbild Johannes Rau formuliert hat: »Das Ideal meiner Politik ist es, das Leben der Menschen im Laufe der Jahre ein Stückchen menschlicher zu machen.«

 

+++ MEIN WÄHLERANSCHREIBEN +++

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 26. September ist Bundestagswahl.

Mit Ihrer Zweitstimme für eine starke SPD entscheiden Sie darüber, ob Olaf Scholz neuer Bundeskanzler wird und eine neue Zukunftsregierung anführt. Persönlich bin ich überzeugt davon: Olaf Scholz ist mit seiner Regierungskompetenz der Richtige dafür – bei ihm liegt die Führung unseres Landes in guten, verlässlichen Händen. Mit einem klaren Kurs für eine sozial gerechte, wirtschaftlich starke und ökologisch nachhaltige Zukunft. Gemeinsam mit Olaf Scholz stehe ich für die Ziele des SPD-Zukunftsprogramms ein: für gute, gerecht entlohnte Arbeitsplätze, sichere und stabile Renten, mehr Geld für unsere Städte, ein Recht auf beste Bildung, mehr bezahlbaren Wohnraum, eine gute Gesundheits- und Pflegeversorgung, Zukunftsinvestitionen für die Digitalisierung der Wirtschafts- und Arbeitswelt sowie für den Umwelt- und Klimaschutz.

Mit Ihrer Erststimme können Sie mich zu Ihrem Wahlkreisabgeordneten wählen im Bundestagswahlkreis 138 mit den Städten Hagen, Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm. Hier ist meine Heimat. Hier bin ich vor 40 Jahren geboren und bis heute gerne zu Hause, sodass ich die Herausforderungen und Probleme der Menschen unserer Region hautnah miterlebe und kenne. Als Ihr neuer heimischer Bundestagsabgeordneter werde ich vor Ort präsent und für Sie ansprechbar sein. Um dafür zu sorgen, dass Ihre Anliegen auch in Berlin gehört werden. Denn Politik heißt für mich: vor Ort sein, zuhören, mich kümmern – und ganz konkret zu helfen. Dafür bitte ich Sie mit Ihrer Erststimme um Ihr Vertrauen.

Gehen Sie bitte wählen. Es kommt auf jede Stimme an.

Herzliche Grüße,

Timo Schisanowski

Ihr SPD-Bundestagskandidat für Hagen, Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm