Ihr Kandidat
Dr Thomas Schirm
Parteilos
Profil öffnen

Frage von Zvfpun Anhynaq an Dr Thomas Schirm bezüglich Senioren

# Senioren 18. Sep. 2017 - 14:59

Herr Schirm,

unsere gesetzliche Rentenkasse wird zu etwa einem Drittel durch Bundeszuschüsse mit Steuergeldern finanziert, da sie sich selbst nicht mehr tragen kann. Wie würden Sie die Abhängigkeit von den Bundeszuschüssen reduzieren?

Von: Zvfpun Anhynaq

Antwort von Thomas Schirm (par...) 20. Sep. 2017 - 12:00
Dauer zur eingetroffenen Antwort: 1 Tag 21 Stunden

Sehr geehrter Herr Anhynaq,

Danke,dass Sie sich auch für dieses sensible Thema interessieren.
Als Rentenempfänger soll für sie im Vordergrund stehen, dass Sie eine vernünftige Rente erhalten. dies bedeutet für mich im Moment, dass wir uns um eine nachhaltige Reform unseres ganzen Rentensystems, diverse Rentensysteme für diverse Berufsgruppen etc, kümmern müssen. Konkret auf ihre Frage hin: vernünftige Vorschläge in vernünftiger Zeit von verantwortungsbewussten Fachleuten - nicht aus dem politischen Umfeld. Diese dann langfristig umsetzen. Wie Sie schon angemerkt haben, sind wir sowieso schon weg vom eigentlichen "Generationenvertrag", also eine Reform des Systems - ich bin hier leider nicht der Fachmann . Doch könnte ich gut zuhören und traue mir Anschluss zu die richtigen Fragen zu stellen um die richtige Entscheidung mitzubringen

Ihnen noch einen schönen Tag

Thomas Schirm

Ergänzung von Thomas Schirm (par...) 21. Sep. 2017 - 09:46
Dauer zur eingetroffenen Antwort: 2 Tage 18 Stunden

-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: Fwd: Re: Eine Frage an Sie vom 18.09.2017 14:59:00 (#292090)
Datum: Thu, 21 Sep 2017 09:19:34 +0200
Von: Tom Schirm
An: moderation@abgeordnetenwatch.de

einen schönen guten Tag ,
untenstehende Antwort habe ich vor einigen Tagen geschrieben- diese wurde noch nicht veröffentlicht, Neuere schon - ist evtl hinten runter gefallen. Ich würde mich freuen, wenn sie dies nochmals prüfen
Danke
T.Schirm
vom smart

Anfang der weitergeleiteten E-Mail

> Von: "T. Schirm"
> Datum: 20. September 2017 um 12:00
> An: antworten@abgeordnetenwatch.de
> Betreff: Re: Eine Frage an Sie vom 18.09.2017 14:59:00 (#292090)
>
> sehr geehrter Herr Nauland, Danke,dass Sie sich auch für dieses sensible Thema interessieren.
> Als Rentenempfänger soll für sie im Vordergrund stehen, dass Sie eine vernünftige Rente erhalten. dies bedeutet für mich im Moment, dass wir uns um eine nachhaltige Reform unseres ganzen Rentensystems, diverse Rentensysteme für diverse Berufsgruppen etc, kümmern müssen. Konkret auf ihre Frage hin: vernünftige Vorschläge in vernünftiger Zeit von verantwortungsbewussten Fachleuten - nicht aus dem politischen Umfeld. Diese dann langfristig umsetzen. Wie Sie schon angemerkt haben, sind wir sowieso schon weg vom eigentlichen "Generationenvertrag", also eine Reform des Systems - ich bin hier leider nicht der Fachmann . Doch könnte ich gut zuhören und traue mir Anschluss zu die richtigen Fragen zu stellen um die richtige Entscheidung mitzubringen
> Ihnen noch einen schönen Tag
> Thomas Schirm
>
> Am 20. September 2017 10:27:08 MESZ schrieb antworten@abgeordnetenwatch.de:
> Sehr geehrte(r) Thomas Schirm,
>
> Mischa Nauland aus Stuttgart hat als Besucher/in der Seite
> www.abgeordnetenwatch.de bzgl. Senioren eine Frage an Sie.
>
> Um diese Frage zu beantworten, schicken Sie diese Mail mit Ihrem
> eingefügten Antworttext an uns zurück (als wenn Sie eine normale E-Mail
> beantworten würden).
> ---------------------------------
>
> Herr Schirm,
>
> unsere gesetzliche Rentenkasse wird zu etwa einem Drittel durch
> Bundeszuschüsse mit Steuergeldern finanziert, da sie sich selbst nicht
> mehr tragen kann. Wie würden Sie die Abhängigkeit von den
> Bundeszuschüssen reduzieren?
>
> ---------------------------------
> Um die Frage direkt einzusehen, können Sie auch diesem Link folgen:
> https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/thomas-schirm/question/2017-09-...
>
> Mit freundlichen Grüßen
> www.abgeordnetenwatch.de
> (i.A. von Mischa Nauland)
>
> Ich erkläre mich durch Beantwortung dieser e-Mail mit der
> Veröffentlichung meiner Antwort auf www.abgeordnetenwatch.de und mit der
> dauerhaften Archivierung im digitalen Wählergedächtnis einverstanden.
>
> Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse beim Beantworten
> dieser e-Mail gespeichert, aber nicht veröffentlicht.