Fragen und Antworten

Bundestag
Portrait von Thomas Lutze
Frage an
Thomas Lutze
DIE LINKE
Bundestag
Portrait von Thomas Lutze
Frage an
Thomas Lutze
DIE LINKE

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Absteigend sortieren Einkommen Erfassungsdatum
Mitglied des Vorstandes
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 30.11.2017
Letzte Änderung am Datensatz: 04.01.2019
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Politisches Leben, Parteien
Land: Deutschland
Peter Imandt Gesellschaft e.V.
Saarbrücken
Deutschland
30.11.2017
Mitglied des Beirates
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 30.11.2017
Letzte Änderung am Datensatz: 04.01.2019
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Entwicklungspolitik, Humanitäre Hilfe
Land: Deutschland
AKTION 3.WELT SAAR e.V.
Losheim am See
Deutschland
30.11.2017

Über Thomas Lutze

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Maschinenbauer, Bürokaufmann
Geburtsjahr
1969

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Saarland
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlliste
Landesliste Saarland
Listenposition
1

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE LINKE
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlliste
Landesliste Saarland
Listenposition
1

Abgeordneter Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: DIE LINKE
Wahlkreis: Saarbrücken
Wahlkreis
Saarbrücken
Wahlliste
Landesliste Saarland
Listenposition
1

Kandidat Saarland Wahl 2012

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Saarbrücken
Wahlkreis
Saarbrücken

Abgeordneter Bundestag 2009 - 2013

Fraktion: DIE LINKE
Wahlkreis: Saarbrücken
Wahlkreis
Saarbrücken
Wahlliste
Landesliste Saarland
Listenposition
2

Kandidat Saarland Wahl 2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Saarlouis
Wahlkreis
Saarlouis

Politische Ziele

Mein politisches Angebot für den Bundestags-Wahlkampf besteht vorrangig aus drei Themen.
  • Erstens eine soziale und linke Antwort auf die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise.
  • Zweitens eine Verkehrspolitik bei der Mobilität und nicht der Asphalt im Mittelpunkt steht.
  • Und drittens unser Saarland, in dem Armut ein Fremdwort geworden ist.