Frage an
Thomas Lutze
DIE LINKE

Guten Tag Dass die Energiewende kommen muss, sehen wir wohl alle so. Aber über das ´´Wie´´ hätte ich folgende Fragen:

Umwelt
29. August 2013

(...) Windkraft macht nur dort Sinn, wo der Wind richtig weht. Und im Gegensatz zu Solarzellen verursachen große Windkraftanlagen auch negative Eingriffe in das Landschaftsbild und teilweise auch direkte Beeinträchtigungen der Anwohnerinnen und Anwohner. Das ist bei uns im Saarland auch der Fall. (...)

Frage an
Thomas Lutze
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Lutze,

ich interessiere mich für Ihre Arbeit als Mitglied der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe mit besonderem Fokus auf die DVR Korea (ab hier Nordkorea).

Außenpolitik und internationale Beziehungen
21. Juli 2013

(...) In meiner Funktion als Mitglied der deutsch-koreanischen Parlamentariergruppe konnte ich November 2010 nach Nordkorea reisen und dort Gespräche über Tourismuspolitik führen. Leider wurden die vielversprechenden Gesprächsergebnisse über Einreiseerleichterungen und einer Intensivierung des Tourismus in Nordkorea seinerzeit von einer gewaltsamen Auseinandersetzung an der Grenze zu Südkorea überschattet. (...)

Frage an
Thomas Lutze
DIE LINKE

Hallo Herr Lutze,

trifft es zu,daß sie beim Landesparteitag Die Linke Saar 2011 gegen den Antrag

stimmten,die DDR als Unrechtsstaat zu erklären

und daß sie selber in Leipzig in der DDR in einem SED-Wohnblock Privilegierter

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
02. Juni 2013

Sehr geehrter Herr/Frau „gil maiani“,

zum Einen wäre es fair gewesen, wenn Sie Ihrer Frage mit Ihrem realen Klarnamen gestellt hätten. Trotzdem antworte ich Ihnen gern.

Frage an
Thomas Lutze
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Lutze!

Arbeit und Beschäftigung
23. Dezember 2012

(...) Leiharbeit. Nach meiner Auffassung muss Leiharbeit die absolute Ausnahme sein, z.B. wenn Produktionsspitzen abgefangen werden oder der Einzelhandel in der Weihnachtszeit überdurchschnittliche Kundennachfrage bedienen muss. Dafür muss es klare Regeln geben, z.B. dass ein Leiharbeitnehmer vom Unternehmen übernommen werden muss, wenn er länger als 3 Monate dort beschäftigt ist. (...)