Thomas Blenke
CDU
Profil öffnen

Frage von Sryvk Rccry an Thomas Blenke bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 09. Jan. 2020 - 20:39

Hallo Herr Blenke,
Können Sie erklären, wie die Fahrverbotszonen in Stuttgart zu Stande gekommen sind bzw. welchen Zweck diese konkret erfüllen?
https://www.stuttgart.de/img/mdb/item/668799/150723.pdf

Vielen Dank und Grüße
Felix Eppel

Von: Sryvk Rccry

Antwort von Thomas Blenke (CDU)

Sehr geehrter Herr Eppel,

Zweck der Fahrverbote ist die Luftreinhaltung oder zumindest deren Verbesserung. Diesen Weg haben die Grünen favorisiert. Wir als CDU halten diesen Weg für falsch.
Der aktuellen Entscheidung zu den Fahrverboten liegt allerdings ein Gerichtsurteil zugrunde, welches die Landesregierung dann umsetzen musste.

Die Gerichte haben der Landesregierung mit rechtskräftigen Urteilen klare Vorgaben gemacht, nach denen Fahrbeschränkungen für Diesel-Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 3 und 4 letztlich nicht mehr abzuwenden waren. Maßgeblich ist die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Stuttgart vom 28. Juli 2017, die Fahrverbote sogar ausdrücklich fordert und die vom Bundesverwaltungsgericht im Wesentlichen bestätigt wurde.
Wir als CDU-Landtagsfraktion hatten vom Verkehrsminister gefordert gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart in Berufung zu gehen. Damit hätte – im Unterschied zur Revision – das Bundesverwaltungsgericht das Urteil auch inhaltlich noch einmal prüfen können. Zudem hätten wir Zeit gewonnen, um technische Maßnahmen wirken zu lassen und die Grenzwerte ohne Beschränkungen einzuhalten. Unser grüner Koalitionspartner wollte diesen Weg bekanntlich nicht gehen, sondern hat vielmehr sogar dafür plädiert, ganz auf Rechtsmittel zu verzichten. Das zuständige Verkehrsministerium hat letztlich das naheliegende und wirksamste Rechtsmittel der Berufung ungenutzt gelassen und lediglich die deutlich schwächere Revision eingelegt.
Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantworten konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Blenke MdL

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.