Jahrgang
1966
Wohnort
Mainz
Berufliche Qualifikation
Journalistin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 206: Mainz

Wahlkreisergebnis: 12,6 %

Liste
Landesliste Rheinland-Pfalz, Platz 3
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Tabea Rößner

Geboren am 7. Dezember 1966 in Sassenberg, Kreis Warendorf;
geschieden; zwei Kinder.

1972 bis 1976 Grundschule (Sassenberg, Kreis Warendorf und
Altenhagen, Kreis Bielefeld); 1976 bis 1985 Gymnasium (Heepen,
Kreis Bielefeld, und Olpe); 1985 bis 1992 Magisterstudiengang:
Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Film- und Fernsehwissenschaft
(Universität Köln und Johann Wolfgang Goethe-Universität,
Frankfurt/ Main); 1992 bis 1994 Aufbaustudium: Journalistik
Öffentliches Recht (Johannes Gutenberg-Universität);Stipendien
und Praktika.

Februar bis Mai 1989 Auslandspraktikum bei dem Komponisten
Andrew Culver, New York; Juni bis Juli 1992 Praktikum bei der
az-Frankfurter Stadtillustrierten, Frankfurt/Main; Februar - März
1992 Praktikum bei Radio FFH, Frankfurt/Main; August bis Oktober
1993 Praktikum bei Associated Press, Frankfurt/Main; März bis
April 2004 Stipendium des German Marshall Funds – Aufenthalt in
den U.S.A..

Seit 1991 freie Journalistin und Autorin (u. a. beim Hessischen
Rundfunk, Frankfurt/Main, RTL HessenLive, Frankfurt/Main, ZDF,
Mainz); freie Medien- und PR-Beraterin; freie Redakteurin (u. a.
beim Hessischen Rundfunk, Frankfurt/Main, ZDF, Mainz); aktuell:
Schluss- und Planungsredakteurin (CvD), beim ZDF, Mainz.

2000 bis 2006 aktiv in der Elternarbeit (u. a. Elternausschuss,
Vorstandsmitglied des Stadtelternbeirats Mainz, Vorsitzende des
Kinderhauses Agrippastraße e. V., Mitglied des Fördervereins
Kinderkrippe Gleiwitzer Straße e. V.); seit 2008 Vorstandsmitglied
und Schatzmeisterin der GARRP (Grüne und Alternative in den Räten
Rheinland-Pfalz e.V.); seit 2008 Mitglied im Vorstand des Vereins
Rheinhessen gegen Rechts e. V.; seit 2009 Mitglied im Beirat des
Bündnis für eine kohlekraftwerksfreie Region Mainz-Wiesbaden e.
V.; u. a. Mitglied in der Bürgerinitiative Kohlefreies Mainz,
Fördermitglied Green-peace, Fördermitglied BUND, Mitglied der
Europa-Union, Fördermitglied im Verein Open Ohr.

Seit 1986 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen; 1987 bis 1990
Studentinnensprecherin und Mitglied im Direktorium des
musikwissenschaftlichen Instituts an der Johann Wolfgang
Goethe-Universität, Frankfurt/Main; 1989 bis 1991 Mitglied im
Konvent der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main und
in verschiedenen Ausschüssen (u. a. im Senat und im
Haushaltsausschuss); 1990 bis 2006 Vorstandssprecherin von BÜNDNIS
90/DIE GRÜNEN Mainz ; 2001 bis 2003 Delegierte für den
Bundesfrauenrat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN; 2001 bis 2006
Landesvorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen
Rheinland-Pfalz; 2004 bis 2005 Mitglied der Kinderkommission des
Bundesvorstands von Bündnis 90/Die Grünen; 2004 bis 2008
Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen von Bündnis 90/Die
Grünen Rheinland-Pfalz; seit 1999 (mit Unterbr.) Mitglied des
Ortsbeirats Mainz-Oberstadt; seit 2001 Delegierte im Länderrat von
Bündnis 90/Die Grünen; 2004 bis 2012 Mitglied des Stadtrats Mainz
und stellvertretende Fraktionssprecherin der Grünen im Stadtrat;
seit 2006 Mitglied des Parteirats von Bündnis 90/Die Grünen
Rheinland-Pfalz.

Alle Fragen in der Übersicht
# Integration 9Juni2013

Sehr geehrte Frau Rößner,

der Innenminister ist für eine Beschränkung des Zuzuges von Armutsasylanten. Wie stehen Sie dazu? Falls es im...

Von: Fvtevq Fpuzvgg

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Im Jahre 2012 haben von Januar bis Oktober etwa 7.000 Menschen aus Serbien und Mazedonien Asyl in Deutschland beantragt. Die Zahl der Asylanträge ist zwar in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen, hat aber noch nicht annähernd die Größenordnung erreicht, die bis zur Jahrtausendwende üblich war. Wen mag das verwundern, angesichts der kriegerischen Auseinandersetzungen, der Bürgerkriege, der Verfolgung ethnischer Minderheiten und der Armut vieler Menschen? (...)

# Senioren 6Mai2013

Sehr geehrte Frau Rößner,

kennen Sie den von der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) im November 2012 vorgelegten...

Von: Thqhyn Yraffra-Fpurax

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Zu meinem Grundverständnis: Jedem Menschen soll es möglich sein, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Dies beinhaltet für mich auch, seinem Leben selbstbestimmt ein Ende zu setzen. (...)

# Kultur 15Feb2013

Sehr geehrte Frau Rößner,

Gestern fand die Aktion "One Billion Raising" statt, bei der Frauen auf der ganzen Welt mit einem gemeinsamen...

Von: Urvxr Xbpu

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Denn Videos werden auf Youtube nicht von der GEMA gesperrt, sondern von Youtube selbst. Die Darstellung von Youtube, dass die GEMA Videos sperren lässt, ist irreführend. Eine Zensur von öffentlicher Seite findet deshalb in dieser Hinsicht nicht statt. (...)

# Wirtschaft 14Dez2012

Sehr geehrte Frau Rößner,

was halten Sie von einem Verbot des Verkaufs oder der Einfuhr von Stopfleber in Deutschland?

Die...

Von: Wöea Qbaarnh

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Wie Sie schreiben, ist die Herstellung von Stopfleber in der Bundesrepublik wie in den meisten EU-Staaten aus Tierschutzgründen verboten. Die gewaltsame Zwangsernährung von Enten und Gänsen mit dem Ziel, das Gewicht der Leber von normalerweise 80 Gramm innerhalb kurzer Zeit auf 1000 Gramm zu steigern, ist unverantwortliche Tierquälerei, noch dazu für ein Luxusprodukt. (...)

# Soziales 4Sep2012

Guten Tag Frau Rösner,

eine bezahlbare Wohnung in Mainz zu bekommen wird immer schwieriger, besser gesagt unmöglich. Das ist doch ein...

Von: Vatevq Roenuvzv

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Wir GRÜNE vertreten die Auffassung, dass in den vergangenen Jahren zu sehr auf Luxuswohngebiete wie die Gonsbachterrassen oder den Winterhafen gesetzt wurde. Im Stadtrat haben wir uns immer dafür stark gemacht, dass die Stadt und auch die Wohnbau sich stärker für sozialen Wohnraum einsetzen. Hierzu haben wir im vergangenen Jahr den Antrag "Klimafreundliche, soziale und barrierefreie Stadtentwicklung" (Link: www.gruenlink.de/bik) mit beschlossen und erst in der vergangenen Woche eine Anfrage (Link: www.gruenlink.de/bil) in den Stadtrat eingebracht. (...)

# Finanzen 19Juli2012

Sehr geehrte Frau Rößner,

mit großer Besorgnis stelle ich fest, daß Sie bei allen Abstimmungen den Rettungsmaßnahmen für verschuldete EU-...

Von: Jbystnat Qnavry

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Viel zu lange haben sich führende Politiker der Eurozone - allen voran Bundeskanzlerin Merkel - nicht klar und deutlich zu dem Verbleib Griechenlands in der Eurozone bekannt. Gleichzeitig führten die radikalen Sparmaßnahmen Griechenland in eine tiefe Rezession. Es ist richtig, Griechenland zwei Jahre mehr Zeit zu geben, um die Defizitziele zu erreichen. (...)

# Arbeit 18Juli2012

Guten Tag Frau Rößner,

besten Dank für Ihre schnelle Antwort bezüglich unserer Probleme in der Elisabeth-Stifung. Ich möchte an dieser...

Von: Unegzhg Ybovra

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Was können Sie tun? Lobbyarbeit ist zwar mühsam, lohnt sich aber. Machen Sie öffentlich auf Ihre Probleme aufmerksam! (...)

# Arbeit 26Juni2012

Sehr geehrte Frau Rößner,

ich bin Betriebsratsvorsitzender in der Elisabeth-Stiftung des DRK in Birkenfeld/Hunsrück
(...

Von: Unegzhg Ybovra

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Ausführungen, in denen Sie die Schwierigkeiten darlegen, vor denen das Elisabethenstift steht. (...) Unsere Politik auf Bundesebene ist wichtig – hilft Ihnen jedoch bei den akuten Problemen des Elisabethenstiftes leider nicht direkt. (...)

# Soziales 28März2012

Sehr geehrte Frau Rößner,

wie ist Ihre Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen?

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Locke

Von: Envare Ybpxr

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Eine Fixierung auf das langfristige Ziel eines Grundeinkommens würde einen falschen Schwerpunkt bei der Erneuerung des Sozialstaats legen. Höhere individuelle Transfers können einen Großteil der sozialen Ungerechtigkeiten nicht lösen, die vor allem in der Bildungsschere liegen. (...)

Sehr geehrte Frau Rößner,

ich richte diese Frage im besonderen auch an Sie in Ihrer Funktion eines aktiven Mitgliedes der Enquete-...

Von: Puevfgvna Jregu

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Ich begrüße es aber ausdrücklich, dass mit der Enquete-Kommission auch bei der Bundestagsverwaltung neue Impulse gesetzt wurden. Ich hoffe, dass die Enquete auch für den Rest der Bundestagsverwaltung, Maßstäbe zu setzen, in der Lage ist. (...)

Hallo, Frau Rößner!

Ich habe bezüglich des GG 3Fragen:

Im GG heißt es, daß wir Trennung von Staat und Kirche haben!

1. Frage...

Von: Wbnpuvz Xrffryre

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Problematisch bei der Verknüpfung von Staat und Kirche ist, dass der Staat über die Kirche eine Weltanschauung stützt, die nicht mehr einer demokratisch abgesicherten, aufgeklärten Weltanschauung entspricht. Die Kirche sollte unbedingt die Diskriminierung jener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihrer Verbände wie der Caritas beenden, die nicht nach den Ehe- und Sexualvorschriften der Kirche leben. (...)

# Wirtschaft 4März2012

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

Ich habe drei Fragen:

1. Bis zu welcher Höhe kann Ihrer Ansicht nach die Budnesrepublik...

Von: Urvam-W Fpuzvgg

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Trotzdem sagen wir: Wir haben ein starkes politisches und wirtschaftliches Interesse daran, dass die Euro-Zone stabilisiert wird und kein Land die Währungsunion verlässt. Der Austritt eines Landes aus der gemeinsamen Währung in Verbindung mit einem ungeordneten Staatsbankrott, z. (...)

%
27 von insgesamt
27 Fragen beantwortet
59 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Enthalten

Verbot der NPD

23.04.2013
Enthalten

Pages