Foto von Svenja Schulze MdL
Svenja Schulze
SPD

Frage an Svenja Schulze von Wbprylar Ybcrm bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

17. Dezember 2015 - 17:54

Sehr geehrte Frau Ministerin Schulze,

einer Information aus dem Jahre 2007 im Portal Ihres Internet-Netzwerks Neuro-NRW ist zu entnehmen, dass anläßlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland Fußballer Forschungsobjekte von Hirnforschern geworden seien, mit dem angestrebten Nutzen, ihre kognitiven Leistungen bei der Ausübung dieses Sports zu verbessern: http://goo.gl/bir3su […]„Fußballspieler sind zu Forschungsobjekten der Hirnforscher geworden, wie auf dem NeuroForum der Hertie-Stiftung deutlich wurde." [...]

Auch die Affenhirnforscher an der Ruhruniversität Bochum haben Versuche an Affen zur vermeintlichen Verbesserung der kognitiven Leistungen von Fußballspielern im Rahmen der Fußball-WM 2006 durchgeführt: http://goo.gl/rxNsn7

Hierzu habe ich drei Fragen:

1) Rechtfertigt aus Ihrer Sicht die Erforschung der kognitiven Leistungen von Fußballern, sowohl aus wissenschaftlicher, als auch aus rechtlicher und ethischer Hinsicht, extrem grausame und tödlich endende Versuche an Affen?

2) Wie bewerten Sie den wissenschaftlichen Wert der Schlußfolgerung dieser Versuchsreihe, wonach ein Spickzettel dem Torwart Jens Lehmann geholfen haben sollte, zwei Elfmeter gegen Argentinien bei der WM 2006 zu halten? Immerhin hat Jens Lehmann im Laufe seiner Karriere unzählige Elfmeter ohne Spickzettel gehalten, so daß die Wissenschaftlichkeit dieser Schlußfolgerung nicht ersichtlich ist.

3) Sie wurden am 17.11.15 im Rahmen einer Petition darüber informiert, dass die Genehmigungsbehörde LANUV NRW sich weigert, die von Bürgern gestellte Frage zu beantworten, ob sie diesen Forschungszweck bewußt genehmigt habe, oder ob die Forscher ihre Forschungsanträge gefälscht haben: https://goo.gl/C9kfLa . Welche Möglichkeiten stehen Ihnen als Wissenschaftsministerin bzw. als MdL zur Verfügung, diese Information von der Behörde im öffentlichen Interesse zu erhalten?

Ich danke im Voraus für Ihre Bemühungen zum Schutz der Rechte der Tiere und der Bürger.

Mfg
Jocelyne Lopez

Frage von Wbprylar Ybcrm
Antwort von Svenja Schulze
18. Dezember 2015 - 13:38
Zeit bis zur Antwort: 19 Stunden 44 Minuten

Sehr geehrte Frau Lopez,

vielen Dank für Ihre Frage.

Ich möchte Ihnen gerne eine aussagekräftige Antwort zukommen lassen. Ihre Frage betrifft aber einen Sachverhalt aus dem Jahr 2007 - also der Regierungszeit der Vorgängerregierung von CDU und FDP. Ich bin erst seit 2010 Wissenschaftsministerin.
Um ihnen eine inhaltlich fundierte Antwort geben zu können muss ich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Ministerium nachfragen. Daher möchte ich Sie bitten, Ihre Frage an das Ministerium unter svenja.schulze@miwf.nrw.de zu richten.

Mit freundlichen Grüßen

Svenja Schulze