Susanna Karawanskij

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Frage stellen
Jahrgang
1980
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaftlerin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 151: Nordsachsen

Wahlkreisergebnis: 21,8 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 3
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Susanna Karawanskij

Geboren am 07. Mai 1980 in Leipzig, verheiratet

1998 Abitur am Lichtenberg-Gymnasium in Leipzig; 1998 bis 2006 Studium der Politikwissenschaft und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig; 2006 Abschluss als Magistra der Politik- und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig.

2006 bis 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig in verschiedenen Forschungsprojekten; seit 2008 Geschäftsführerin der Kreistagsfraktion Die Linke in Nordsachsen.

Mitglied bei ver.di, der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen; im Kommunalpolitischen Forum Sachsen und im Institut Solidarische Moderne.

2008 Eintritt in Die Linke; seit 2009 Mitglied des Landesvorstandes der Partei Die Linke Sachsen; seit Juni 2012 Vorsitzende der Linken im Kreisverband Nordwestsachsen. Sprecherin für Kommunalfinanzen der Bundestagsfraktion Die Linke.

Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 15Mai2017

Unternehmenseinfluss über dem Umweg der „unabhängigen“ Wissenschaft auf die Justiz?

Sehr geehrte Frau Karawanskij ,

dem BGH-Urteil...

Von: Ureoreg Evpugre

Antwort von Susanna Karawanskij
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 15Dez2015

Sehr geehrte Frau Karawanskij,

da Sie sich an einer so wichtigen Abstimmung zum Syrienkrieg nicht beteligt haben möchte ich gern wissen,...

Von: Jbystnat Gubß

Antwort von Susanna Karawanskij
DIE LINKE

(...) Genauso wie meine Kolleginnen und Kollegen der linken Bundestagsfraktion lehne ich den Bundeswehreinsatz in Syrien ab und hätte auch so abgestimmt. (...)

# Soziales 25Aug2015

Sehr geehrte

Durch die Medien und eigene Erfahrungen wird einem das Ausmaß des Zustroms an Flüchtlingen immer mehr bewusst. Daher bitte ich...

Von: Gubeora Fvrcznaa

Antwort von Susanna Karawanskij
DIE LINKE

(...) das „Leverkusener Modell“ mit der dezentralen Unterbringung von Asylsuchenden in Wohnungen wird von mir persönlich und auch von der Linken bevorzugt und vehement in den jetzigen Debatten eingefordert. Die Unterbringung der Menschen muss menschenwürdig gestaltet werden. (...)

# Soziales 29Apr2015

Wie soll man von 473 Euro volle Erwerbsminderungsrente leben? Man muß noch um ergänzende Sozialhilfe betteln um über die Runden zu kommen. Kann...

Von: Qrgyrs Mruesryq

Antwort von Susanna Karawanskij
DIE LINKE

(...) Den darin zum Ausdruck kommenden Ärger kann ich sehr gut nachvollziehen. Die Erwerbsminderungsrente bedarf einer dringenden Reform, weil sie gerade nicht armutsfest ist. Die Lage von älteren Erwerbslosen muss sich verbessern, dazu ist insbesondere der Zugang zur Erwerbsminderungsrente zu verbessern. (...)

# Arbeit 16Apr2015

Sehr geehrte Frau Karawanskij,
am 22.5.2015 soll der Regierungsentwurf des „Tarifeinheitsgesetzes“ in 2. und 3. Lesung im Bundestag...

Von: Sevrquryz Fpuhgg

Antwort von Susanna Karawanskij
DIE LINKE

(...) Die Zersplitterung der Tariflandschaft, zum Beispiel durch den Einsatz von Leiharbeit und Werkverträge in Betrieben, wird durch das Gesetz nicht verhindert. Die Regierung behauptet, das Streikrecht würde durch das Gesetz nicht betroffen sein. Das ist pure Augenwischerei. (...)

# Finanzen 30Nov2014

Sehr geehrte Frau Karawanksij,

könnten nicht durch eine sukssesive EU-Einführung einer Börsentransaktionssteuer sowie einem Soli auf...

Von: Wöet Yvaqrubym

Antwort von Susanna Karawanskij
DIE LINKE

(...) Eine Finanztransaktionsteuer will sicherstellen, dass Transaktionen in allen spekulationsanfälligen Bereichen mit einer Steuer belegt werden. (...) Daher setzen wir uns für eine Vermögensteuer als Millionärsteuer ein, die eine gerechtere Vermögensverteilung in Deutschland zum Ziel hat. (...)

21Feb2014

Ich hörte heute davon, dass die Bundestagsabgeordneten Ihrer Fraktion in Auswirkung der aktuellen Diätenerhöhung je Abgeordnete/r 1500 EURO für...

Von: Thqhyn Unegznaa

Antwort von Susanna Karawanskij
DIE LINKE

(...) Die realitätsfremde Diätenerhöhung lehnten und lehnen meine Fraktion und ich entschieden ab. Dementsprechend haben wir im Plenum des Bundestages namentlich abgestimmt. (...)

Sehr geehrte Frau Susanna Karawanskij!

Innerhalb des 2. Beitrages, heutejournal vom 20.09.2013 ab Minute 4:10, "Die Gründe für das...

Von: Zngguvnf Znybx

Antwort von Susanna Karawanskij
DIE LINKE

(...) Das Wahlprozedere für die Leipziger Kommunalwahl ist Landesrecht und in der sächsischen Gemeindeordnung niedergelegt. Als Bundestagsabgeordnete setze ich mich auf Bund-, Länder- und Gemeindeebene für Transparenz im Wahlprozess und mehr BürgerInnenbeteiligung sowie -mitbestimmung ein. (...)

%
7 von insgesamt
8 Fragen beantwortet
51 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mitglied

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Institut Solidarische Moderne e.V. "Berlin" Mitglied des Kuratoriums Themen: Politisches Leben, Parteien 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung