Fragen und Antworten

Frage an
Stephan Protschka
AfD

Schon in geringen Mengen schädigen Glyphosat und »Roundup« die menschlichen Embryonal- und Plazentazellen sowie die DNA von Menschen und Tieren. In menschlichen Zellen kann »Roundup« innerhalb von 24 Stunden zum vollständigen Zelltod führen. (...)

Landwirtschaft und Ernährung
30. Juni 2019

(...) Zusammenfassend muss festgestellt werden, dass der Einsatz von Glyphosat in Deutschland voraussichtlich nicht gesundheitsschädlich ist. Ein Verbot von Glyphosat würde dazu führen, dass andere Breitbandherbizide in größerer Menge ausgebracht werden müsste. (...)

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Vermittlung von Versicherungen
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 07.02.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 03.01.2019
Kategorie: Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat
Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft
Land: Deutschland
Vermittlung von Versicherungen - selbständig
Mamming
Deutschland
07.02.2018

Über Stephan Protschka

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
gepr. Vermögensberater (DBBV), Finanzanlagenfachmann (IHK), Fachmann für Immobilliardarlehenvermittlung (IHK)
Geburtsjahr
1977

Stephan Protschka schreibt über sich selbst:

Warum ich mich für die AfD engagiere?
 
Ich war 17 Jahre Mitglied der Jungen Union. Doch irgendwann macht man sich seine eigenen politischen Gedanken und hinterfragt so manches. Für mich war der Knackpunkt 2010 nach dem ersten Hilfspaket für Griechenland. Ich habe mir daraufhin mal die Mühe gemacht und  den ESM-Vertrag gelesen. Mir wurde klar, dass unsere „Blockparteien“ alle Verträge  und Versprechen ohne mit der Wimper zu zucken brechen!
 
Daraufhin bin ich 2010 aus der JU ausgetreten und war auf der Suche nach einer neuen politischen Heimat. Denn ich wünsche  mir für meine Kinder ein demokratisches und friedliches Deutschland und Europa souveräner Staaten. Dafür wollte und will ich mich immer einsetzen.
 
Als kleiner Junge habe ich meinen Großvater immer wieder gefragt, warum sie damals, sie wissen was ich meine, nichts dagegen unternommen haben. Er sagte zu mir: Wir wussten es nicht besser. Mein Problem ist: Ich habe den ESM-Vertrag gelesen und weiß es nun. Ich will später nicht zu meinen Kindern oder hoffentlich auch mal Enkelkinder sagen müssen, ich wusste Bescheid, aber ich habe nichts dagegen getan.
 
Mit Freude habe ich dann im Frühjahr 2013 erfahren, dass eine neue Partei gegründet wird, die auch das Zeug dazu hat, den großen Blockparteien die Stirn zu bieten. Und dass es endlich eine demokratische Partei gibt, die den
MUT ZUR WAHRHEIT und den MUT ZU DEUTSCHLAND hat!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
2017 - heute

Fraktion: AfD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Bayern
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Rottal-Inn
Wahlkreisergebnis:
15,10 %
Wahlliste:
Landesliste Bayern
Listenposition:
9

Kandidat Bundestag
2017

Angetreten für: AfD
Wahlkreis: Rottal-Inn
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Rottal-Inn
Wahlkreisergebnis:
15,10 %
Wahlliste:
Landesliste Bayern
Listenposition:
9

Kandidat Bundestag
2013

Angetreten für: AfD
Wahlkreis: Rottal-Inn
Wahlkreis:
Rottal-Inn